Fahrzeuge & Reisen

Sicher unterwegs auf dem Motorrad oder Roller

Fahrspass? Oder lebensgefährlich?

Unfälle mit dem Motorrad gehen selten gut aus. Hohe Geschwindigkeit bei vergleichsweise wenig Schutz auf dem Fahrzeug: Das führt oft zu schweren Verletzungen. Kein Wunder also, dass Motorräder das mit Abstand höchste Risiko pro zurückgelegte Distanz aufweisen.

Aber das muss nicht sein!

Mit diesen Sicherheitstipps sind Sie sicher unterwegs, ohne dabei auf den Fahrspass verzichten zu müssen.

9 Sicherheitstipps für Motorrad- und Rollerfahrer

1. Halten Sie Ihre Maschine in Schuss

Nur eine einwandfreie Technik funktioniert reibungslos. Überprüfen Sie deshalb vor jeder Fahrt die Bremsen, die Stellung der Spiegel und die Lichter.

2. Schützen Sie sich mit Helm und passender Kleidung

Denken Sie daran: Bei einem Unfall steht kaum etwas zwischen Ihnen und der Strasse oder einem herannahenden Auto. Fahren Sie deshalb nie ohne Helm und robuste Kleidung.

3. Die ersten Minuten: Fahren Sie sich warm

Gehen Sie es zu Beginn der Fahrt ganz ruhig an. Nicht nur das Motorrad muss warmlaufen – auch Sie müssen zuerst warm werden und sich ans Fahrgefühl gewöhnen.

4. Konzentrieren Sie sich nur aufs Fahren

Die Regel gilt auf zwei Rädern noch mehr als auf vier. Handy, Karte, Zigarette oder alles andere, was Sie ablenken könnte, gehört erst wieder in Ihre Hand, wenn die Räder stillstehen.

5. Fahren Sie Ihrem Können angemessen und im gesetzlichen Rahmen

Selbstüberschätzung und falscher Stolz nützen niemandem etwas. Halten Sie sich deshalb an eine Geschwindigkeit, bei der Sie im Notfall angemessen reagieren können – und die innerhalb des gesetzlichen Rahmens liegt. Bei Regen oder Schnee oder bei Laub auf der Strasse ist immer Vorsicht geboten. Achtung auch an Fussgängerstreifen sowie bei Tram- und Bahngleisen.

6. Fahren Sie vorausschauend und halten Sie Abstand

Auf dem Motorrad gerät man schnell in den toten Winkel anderer Fahrzeuge. Achten Sie deshalb immer weit im Voraus auf das Verkehrsgeschehen und verzichten Sie lieber auf Ihren Vortritt, anstatt unter die Räder zu geraten. Fahren Sie bei regem Verkehr nie zu dicht auf, sondern lassen Sie genügend Platz zwischen sich und dem Verkehrsteilnehmer vor Ihnen.

7. Bauen Sie Pausen ein

Auf längeren Strecken sind regelmässige Pausen wichtig, damit Körper und Kopf neue Energie tanken können.

8. Üben Sie Ihre Fahrtechnik, zum Beispiel mit einem Fahrsicherheitstraining

Sie können in einer brenzligen Situation nur dann sicher reagieren, wenn Sie die nötige Fahrtechnik beherrschen. Üben Sie deshalb auf einer Rennstrecke die Vollbremsung, testen Sie Ihre Blickführung in Kurven und überwinden Sie die Angst vor tiefen Schräglagen. Das gibt Ihnen Sicherheit und macht erst noch Spass.

9. Achten Sie auf Rückendeckung

Auch wenn Sie vernünftig fahren und Ihre Maschine beherrschen, kann ein Unfall passieren. Damit Sie stets geschützt sind, hat die Basler speziell für junge Menschen unter 30 Jahren die younGo Motorrad- und Rollerversicherung entwickelt.

Versicherung online abschliessen

Das könnte Sie auch interessieren:

Haben Sie eine Frage? Top