Fahrzeuge & Reisen

Sicher unterwegs auf zwei Rädern

Fahrspass? Oder lebensgefährlich?

Ein paar einfache Tricks, damit du nicht in brenzlige Situationen kommst und das Motor-Feeling geniessen kannst.

motorradfahrer

Unfälle mit Motorrädern gehen selten gut aus. Hohe Geschwindigkeit bei vergleichsweise wenig Schutz auf dem Fahrzeug: Das führt oft zu schweren Verletzungen. Kein Wunder, weisen Motorräder mit Abstand das höchste Risiko pro zurückgelegter Distanz auf.

Das muss nicht sein! Mit diesen Sicherheitstipps bist du sicher auf den Strassen unterwegs, ohne auf den Fahrspass verzichten zu müssen.

  • Halte deine Maschine in Schuss
    Nur eine einwandfreie Technik funktioniert reibungslos. Überprüfe deshalb vor jedem Start die Bremsen, die Stellung der Spiegel und die Lichter. Mehr Tipps zur Wartung findest du im Artikel How to Roll.
  • Schütze dich mit Helm und passender Kleidung
    Denk dran, bei einem Unfall steht kaum was zwischen dir, der Strasse und einem herannahenden Auto. Fahre deshalb nie ohne Helm und robuste Kleidung.
  • Die ersten Minuten: Fahre dich warm
    Geht die Fahrt los, geh es zuerst ganz ruhig an. Nicht nur das Motorrad, auch du musst zuerst warm werden und dich ans Fahrgefühl gewöhnen.
  • Konzentriere dich nur auf’s Fahren
    Die Regel gilt auf zwei Rädern noch mehr als auf vier. Handy, Karte, Zigarette oder alles andere, was dich ablenken könnte, gehört erst wieder in deine Hand, wenn die Räder still stehen.
motorrad-check
  • Fahre angemessen und im gesetzlichen Rahmen
    Selbstüberschätzung und falscher Stolz nützt niemandem etwas. Fahre deshalb nur so schnell, wie du dir noch zutraust, um im Notfall angemessen reagieren zu können – und natürlich nur innerhalb des gesetzlichen Rahmens. Bei Regen, Schnee oder Laub auf der Strasse ist immer Vorsicht geboten. Achtung auch bei Fussgängerstreifen, Tramschienen und Gleisen.
  • Vorausschauend fahren und Abstand halten
    Als Motorradfahrer gerät man schnell in den toten Winkel der Autofahrer. Schau deshalb immer weit genug im Voraus auf die Geschehnisse vor dir und verzichte einmal lieber auf dein Vorrecht, als unter die Räder zu geraten. Im dichten Verkehr fahre nie zu nah auf, sondern lasse genug Platz zwischen dir und dem nächsten Verkehrsteilnehmer.
  • Baue Pausen ein
    Bist du länger unterwegs, sind regelmässige Pausen wichtig, um neue Energie für Körper und Kopf zu tanken.
  • Übe an deiner Fahrtechnik z.B. mit einem Fahrsicherheitstraining:
    Du kannst in einer brenzligen Situation nur sicher reagieren, wenn du die nötige Fahrtechnik drauf hast. Übe deshalb auf einer Rennbahn die Vollbremsung, teste die Blickführung in Kurven und überwinde die Angst vor tiefen Schräglagen. Das gibt dir Sicherheit und macht erst noch Spass.

Sicher mit younGo unterwegs:

Unfälle lassen sich nie ganz ausschliessen – trotz aller Vorsichtsmassnahmen und Fahrtechnik. Genau deshalb gibt es die younGo Motorrad- und Rollerversicherung. Denn auch wenn etwas passiert, bist du damit auf der sicheren Seite.

Das könnte Sie auch interessieren:

Haben Sie eine Frage? Top