Fahrzeuge & Reisen

Woran muss ich denken, bevor ich in die Ferien gehe?

Ob Sightseeing in der Stadt, Entspannen am Meer oder Skifahren in den Bergen – die Ferienzeit ist die wohl schönste Zeit des Jahres. Freuen auch Sie sich schon auf den nächsten Urlaub? Bevor Sie die Sorgen des Alltags hinter sich lassen, sollten Sie allerdings noch an einige Dinge denken. Wir haben 12 Tipps für Sie zusammengestellt, sodass Sie für Ihren nächsten Trip bestens vorbereitet sind und die freie Zeit in vollen Zügen geniessen können.

… und zuhause läuft alles nach Plan

Tipp 1: Haustiersitter/-in organisieren

Wer ein Haustier besitzt, kennt diesen unbehaglichen Moment: die Verabschiedung des geliebten Wegbegleiters vor dem Ferienantritt. Damit es Bello, Tigerli und Co. während Ihrer Abwesenheit an nichts fehlt, lohnt es sich, eine/-n Haustiersitter/-in zu organisieren. Wir empfehlen eine vertrauenswürdige Person, die genauso tierlieb ist wie Sie.

Tipp 2: Pflanzenpflege

Blumen und Pflanzen haben auf Menschen eine beruhigende Wirkung. Leider sind sie nicht dafür gemacht, auf lange Reisen mitzukommen. Beauftragen Sie eine Person, die Ihre pflanzlichen Mitbewohnenden während Ihres wohlverdienten Urlaubs giesst und pflegt. Auf diese Weise behalten Sie auch ohne Ihr heimisches Gewächs einen tiefen Puls. Denn in der arbeitsfreien Zeit will man doch die Seele baumeln lassen und nicht daran denken, ob einen bei der Heimkehr ein braunes anstatt ein grünes Wunder erwartet, oder?

Richtig gepackt ist halb gewonnen

Tipp 3: Besser Bargeld dabei als bar jedes Zahlungsmittels

Heutzutage kann man an vielen Orten bargeldlos bezahlen und Bankautomaten sind weit verbreitet. Trotzdem ist es eine gute Idee, auf einer Reise Bargeld bei sich zu haben. So sind Sie für Notfälle gewappnet. Besonders wenn Sie Ihre Ferien im Ausland verbringen und eine Fremdwährung benötigen, macht es Sinn, vor dem Aufenthaltsantritt von einer einheimischen Bank etwas Cash abzuheben.

Tipp 4: Gute Kleidung, gute Ferien

Klingt vielleicht logisch, ist aber gar nicht immer so einfach – die richtige Kleidung für den entsprechenden Ferientrip. Denn je vielseitiger das Erlebnis, umso anpassungsfähiger muss Ihre Garderobe sein. Aber nicht verzagen, das schaffen Sie schon. Und falls Sie gar nicht mehr weiterwissen, können Sie immer noch Mama anrufen. Die hat doch früher auch immer das Richtige eingepackt und hat bestimmt ein paar Geheimtipps auf Lager.

Tipp 5: Schönheit und Gesundheit

Wo Ihre Reise auch hingeht, ein Necessaire mit den wichtigsten Körperhygiene- und Pflegeprodukten ist nie verkehrt. Und wenn Sie gerade dabei sind, packen Sie doch allfällige persönliche Medikamente und andere Artikel für Ihre Gesundheit mit ein – die haben bestimmt auch noch Platz. Nicht vergessen sollten Sie zudem den Erste-Hilfe-Koffer, falls Sie sich auf eine Abenteuerreise begeben.

Tipp 6: Verschiedene Länder, verschiedene Steckdosen

Denken Sie daran: Je nach Feriendestination sind nicht nur die Sitten, sondern auch die Steckdosen anders. Die Lösung dafür ist ein Reisestecker. Mit diesem Adapter können Sie verschiedene Typen von Steckern mit unterschiedlichen Typen von Steckdosen verbinden und so Ihre gewohnten elektronischen Geräte überall auf der Welt benutzen. Praktisch und schnell eingepackt.  

Tipp 7: Keine Steckdose? Kein Problem 

Da, wo Sie hingehen, gibt es keine Steckdosen? In diesem Fall schafft eine Powerbank Abhilfe. Mit diesem mobilen Akku können Sie unterwegs Smartphone, Tablet oder Laptop aufladen und auch auf längeren Ausflügen geht Ihnen nie der Saft aus.

Tipp 8: Das Vergnügen nicht zuhause lassen

Die Ferienzeit ist auch da, um Spass zu haben. Deswegen sollten Sie neben dem essenziellen Gepäck wie Kleidung, Ausweisen und Co. nicht vergessen, etwas miteinzupacken, das Ihnen Freude bereitet. Sei das ein Buch, ein Zauberwürfel, Ihre Häkelarbeit oder eine ganz persönliche Alternative für zwischendurch. Das ist übrigens auch von Vorteil, falls Ihnen Ihre Reisebegleitung auf die Nerven geht. Aber pst! Diesen Tipp haben Sie nicht von uns.

Frühzeitig planen, im Urlaub profitieren

Tipp 9: Post umleiten 

Sind Sie als Kind auch gerne um die Mittagszeit zum Briefkasten gerannt, in der Hoffnung, dass darin ein Brief mit farbiger Marke oder ein vielversprechendes Paket auf Sie wartet? Auch wenn es vielen Menschen im Erwachsenenalter recht ist, wenn der Briefkasten leer bleibt, müssen wichtige Sendungen entgegengenommen und verarbeitet werden. Leiten Sie die Post bei einer längeren Urlaubsreise deshalb an Ihr vorübergehendes Domizil um; unerwünschte Überraschungen nach der Heimkehr bleiben Ihnen so erspart.

Tipp 10: E-Mail-Abwesenheitsnachricht erstellen

Neben analoger wird Sie auch digitale Post während Ihrer Auszeit erreichen. Sorgen Sie mit einer Abwesenheitsnotiz dafür, dass die eingehenden E-Mails am Arbeitsplatz nicht lange unbeantwortet bleiben oder ins Leere laufen. Eine gut verfasste automatische Nachricht hinterlässt einen positiven Eindruck bei Ihren Kontakten. Ausserdem haben Sie auch in diesem Fall selbst etwas davon: Sie müssen nicht ans Büro denken und erhalten endlich die Möglichkeit, richtig abzuschalten.

Tipp 11: Mit den Liebsten in der Heimat in Kontakt bleiben

Anrufe vom Ausland in die Schweiz – das kann teuer werden. Dasselbe gilt für webbasierte Telefonie (Skype, FaceTime etc.) ohne WLAN. Deshalb lohnt es sich, die relevanten Gebühren für Auslandsgespräche und Roaming bei Ihrem Mobilfunkanbieter im Voraus abzuklären. So bleiben Sie Ihren Nächsten nah, auch wenn Sie weit weg sind.

Tipp 12: Der Reiseweg ist das Ziel

Wie komme ich am Ferienort von A nach B? Brauche ich ein Mietauto und habe ich den nötigen internationalen Führerschein? Gibt es gute ÖV-Verbindungen vor Ort und komme ich problemlos an die gewünschten Fahrkarten? Solche Fragen sollten Sie sich vorzeitig stellen, damit die Zeit unterwegs gemütlich und möglichst stressfrei wird.

Für einen sicheren Ferienaufenthalt …

Die Checkliste ist abgehakt, der Strom abgestellt, die Wasserhähne zugedreht, das Licht ausgeschaltet, die Fenster und Türen geschlossen und der Ersatzschlüssel platziert – los geht’s in die Ferien. Genau in Momenten wie diesen bringt das Leben gerne unvorhersehbare Vorkommnisse mit sich. Mit unseren Versicherungen rund um die Themen Reise, Ferien, Gepäck und Mietwagen stehen wir Ihnen in solchen Fällen zur Seite. Die umfassende Reiseversicherung bietet Ihnen beispielsweise 365 Tage 24-Stunden-Unterstützung bei Notfällen und übernimmt die Annullierungskosten; den Leistungsumfang können Sie dabei individuell auswählen. Aber jetzt ist es Zeit, den Urlaub zu geniessen. Sie haben es sich verdient.

Reiseversicherung online abschliessen

Individueller Schutz bei Annullierung, Pannen und Notfällen

Das könnte Sie interessieren

Zur Magazin Übersicht
Kontakt Kontaktinformationen Top