Vorsorge & Vermögen

Geschenke zur Geburt

Juhuuu, das Baby kommt bald! Eine aufregende Zeit steht bevor, für die Eltern wie auch für die Menschen im engsten Umfeld. Eine der brennendsten Fragen, die sich Gotti, Götti und Grosseltern stellen, ist: Was schenke ich zur Geburt? Wir haben ein paar Ideen für Sie zusammengestellt.

Eine halbe Million Geschenkideen

Rund 84'000 Babys kamen 2019 in der Schweiz auf die Welt (Quelle: Bundesamt für Statistik). Rechnen wir pro Baby je zwei Grosselternteile, Pateneltern und enge Verwandte, bedeutet das, dass sich mindestens eine halbe Million Personen den Kopf darüber zerbrochen haben, was denn das ideale Geschenk zur Geburt sein könnte. Was bereitet wirklich Freude? Wie kann ich dem Kind schon jetzt etwas Positives auf seinen Lebensweg mitgeben? Hier unsere Tipps.

1. Schritt: Eltern fragen

Es gibt zwei Arten von Geschenkemachern: die Vorausplaner und die Spontanen. Ob Sie nun schon seit Monaten am handbemalten Mobile rumbasteln oder erst kurz vor knapp noch im Babygeschäft einen Bärli-Overall kaufen (natürlich mit Geschenkverpackung); Sie meinen es sicher gut. Gut gemeint heisst aber nicht, dass das Geschenk auch nützlich ist – oder dass nicht auch mindestens zehn andere genau dieselbe Idee hatten.

Bevor Sie also dem Geschenkefieber verfallen, sprechen Sie mit den Eltern. Mami, Papi und Baby brauchen nämlich nicht fünf Stillkissen, zehn geruchsneutralisierende Windeleimer oder zwanzig Plüschtier-Spieluhren. Und Babyschuhe, bevor das Kind überhaupt laufen kann, schon gar nicht. Fragen Sie also nach, wo Bedarf da ist und worüber sie sich freuen. So sind Sie sicher, dass Ihre Bemühungen lohnenswert und die Freude der Eltern bei der Geschenkeübergabe echt ist. Innerhalb dieses gesteckten Rahmens bleibt trotzdem noch Raum für Kreativität.

Geschenke für den Alltag

Essen vorbeibringen

Da sich die Eltern jetzt vor allem um die Essens- und Schlafbedürfnisse des Neuankömmlings kümmern müssen, bleibt leider wenig Zeit fürs Kochen. Überraschen Sie die frisch gebackene Familie deshalb regelmässig mit feinem, selbstgemachtem Essen. Das kann ein Auflauf, eine Wähe, Lasagne oder auch ein Schoggikuchen sein – gut ernährte Eltern sind nun mal ausgeglichener. So bleibt auch mehr Energie für den Alltag zu dritt (oder zu viert oder ...).

Im Haushalt unterstützen

Ein Baby rund um die Uhr zu versorgen und gleichzeitig noch den Haushalt zu schmeissen, ist eine ganz schöne Herausforderung. Schnell wird die Hausarbeit zum Stressfaktor für die Eltern. Bieten Sie ganz praktisch Ihre Hilfe an. Unterstützen Sie sie beim Einkaufen, Wäschewaschen und Hausputzen. Mit diesen simplen Hilfen erleichtern Sie ihnen den Start ins Familienleben.

Textiles

Mit Babykleidern ist es ja so eine Sache. Häufig sind sie bereits en masse vorhanden – geerbt von Geschwistern, Freunden oder Verwandten. Einige textile Geschenke sind dennoch immer nützlich:

  • Nuscheli, Nuschi, Schmusetuch oder auch ganz plump Spucktuch: Diese Dinger sind Alleskönner. Sie dienen als improvisierte Wickelunterlage, Sabber-Auffänger, Kuschelkompanen, Tränenabwischer. Kurz gesagt: Baby kann davon nie zu viele haben.
  • Bodys mit Sprüchen: Ein bisschen Spass muss sein. Vor allem im stressigen Alltag schafft Humor wertvolle Glücksmomente. Babybodys mit lustigen Sprüchen erheitern nicht nur das Gemüt von Mami und Papi, sondern machen auch auf den Erinnerungsfotos eine gute Figur.
  • Kinderkleider ab Grösse 80: Wenn die Babys sich vom Säugling zum Dreikäsehoch weiterentwickeln, steigen auch die Chancen, dass sie Pulli, Shorts oder Jacke länger als nur einen Monat tragen. Möchten Sie den kleinen Engel also etwas länger in Ihrem Geschenk bewundern, entscheiden Sie sich für ein tolles Outfit für Kinder ab mindestens einem Jahr.
  • Kuscheldecken: Ob für Mami, Papi oder Baby – mit einer Kuscheldecke als Geschenk können Sie nichts falsch machen. Kuscheln macht Klein und Gross gleichermassen glücklich. Und wer etwas anderes behauptet, hat unrecht. 😉

Nostalgisches

DIY – do it yourself

Ob Babysocken, Strickjäckchen, Windeltorte oder personalisierte Nuggikette: Einem selbstgemachten Geschenk verleihen Sie Ihre ganz persönliche Note. Umso besser, wenn es sich um etwas handelt, das die junge Familie wirklich braucht. Trauen Sie sich, Zeit und Herzblut für etwas Selbstgebasteltes zu investieren. Solche Geschenke bleiben in Erinnerung.

Büchlein für das erste Lebensjahr

Das erste Lebensjahr eines Kindes ist besonders spannend. In dieser Zeit macht das Kleine eindrücklich viele Fortschritte und Veränderungen durch. Um all diese Schritte auf besondere Art festzuhalten, schenken Sie den Eltern ein vorgestaltetes Büchlein mit 52 Kapiteln, je einer Seite oder Doppelseite für jede Woche des ersten Jahres. Dort können die Eltern ihre selbstgeknipsten Lieblingsfotos einkleben und die Alltagserlebnisse eintragen. Ist übrigens auch später für das Kind selbst eine tolle Erinnerung, wenn es mal grösser ist.

Zusammen einfach besser

Zeit mit dem Kind

Etwas vom Kostbarsten, was Sie dem Kind schenken können, ist gemeinsame Zeit. Wie wäre es also mit einem Gutschein für ein jährliches Erlebnis mit Ihnen? Am besten an einem anderen Tag als Geburtstag oder Weihnachten, dann ist die Freude nämlich umso grösser. Ideen für Ausflüge gibt es zuhauf, für jedes Alter und Budget. Das fängt bei einem ausgiebigen Spaziergang zum Bauernhof an, geht weiter mit einem Besuch im Hüpfburgen-Funpark und geht bis zu einem Abenteuerwochenende in der Natur mit Übernachtung unter freiem Himmel oder einer Shopping-Tour im Ausland.

Zweisamkeit für die Eltern

Wenn Sie frisch gebackene Eltern fragen, wie viel Zeit sie für Zweisamkeit haben, kommt als Reaktion meist nur ein müdes Lächeln. Die Paarbeziehung intensiv zu pflegen, ist mit einem Kleinkind fast ein Ding der Unmöglichkeit. Da können Sie tatkräftig unterstützen! Welch ein Unterschied macht bereits eine Stunde Babysitten. Oder nach Möglichkeit sogar ein ganzer Abend, an dem die Eltern mal wieder gemeinsam auswärts essen gehen können. Wenn Sie möchten, kombinieren Sie den Babysitter-Gutschein gleich mit einem Geldbatzen für das Dinner-Date der beiden.

Gemeinsames Geschenk

Gerade bei grösseren Investitionen bietet es sich an, sich mit den Menschen im engeren Umfeld der jungen Familie zusammenzutun. Gemeinsam haben Sie ein grösseres Budget zur Verfügung und bieten den Eltern beim Anschaffen von Kinderwagen und Co. eine finanzielle Stütze.

Geschenke mit Zukunftscharakter

Treppenhochstuhl

Es ist erstaunlich, wie praktisch und langlebig so ein Treppenhochstuhl für Kinder ist. Mit gepolstertem Aufsatz ist der Nachwuchs schon ab Geburt am Esstisch der Familie mit dabei. Auch später dient der Stuhl dazu, dass das Kind auf Tischhöhe sitzen kann, ob beim Essen, Basteln oder Hausaufgabenmachen. Der Treppenhochstuhl ist sehr robust und kann problemlos von Kind Nummer zwei, drei, vier usw. geerbt werden.

Fotos

Ein Fotoshooting für die ganze Familie schafft Erinnerungen für die Ewigkeit. Nicht nur die Fotos, sondern insbesondere auch die dafür investierte gemeinsame Zeit sind unbezahlbare Schätze, die im Herzen bleiben.

Sparen für die Zukunft

Wenn Sie etwas schenken möchten, das dem Kind längerfristig eine finanzielle Stütze gibt, dann sparen Sie für das Kind . Mit einem Startkapital im Rücken lassen sich auch grosse Träume wie eine Weltreise, der Führerschein oder ein Studium verwirklichen. Es gibt dazu verschiedene Sparansätze: Sparkonto, Fondskonto oder Lebensversicherung für Kinder. Bei Letzterer ist Ihnen eine im Vorfeld festgehaltene Auszahlungssumme garantiert und Sie profitieren ohne Verlustrisiko von positiven Entwicklungen im Finanzmarkt. Sollte Ihnen, dem Prämienzahler, während der Vertragsdauer etwas zustossen, übernimmt die Basler zudem die verbleibenden Prämien.

Weil wir Bank und Versicherung sind, bieten wir Ihnen alle diese Sparmöglichkeiten unter einem Dach an. Auf Wunsch beraten wir Sie gerne persönlich.

Sicheres Startkapital schenken

Sparen Sie für die Zukunft Ihres Kindes

Das könnte Sie interessieren

Zur Magazin Übersicht
Wie können wir Ihnen helfen? Top