Wohnen & Eigenheim

Bye-bye Hotel Mama

Das erste Mal Waschmaschine bedienen, das erste Mal Abfall entsorgen: So übersteht man den Wegzug vom Hotel Mama. Ärmel hochkrempeln, lernen und diese Tipps beachten.

Hallo schöne neue Welt

Bye-bye Hotel Mama. Hallo schöne neue Welt. Das erste Mal alleine wohnen und auf eigenen Beinen stehen ist Abenteuer pur. Und selten leicht. Dinge wie Wäschewaschen und Putzen muss man plötzlich alleine erledigen – und das muss gelernt sein. Deshalb hier alles auf einen Blick:

Generelle Tipps:

  • Beim Waschen sollte die Kleidung nach Farben getrennt in weiss, bunt und schwarz gewaschen werden.
  • Wolle braucht immer den Schongang und spezielles Waschmittel. Zum Lufttrocknen flach über die Stäbe des Wäscheständers legen, damit die Form sich nicht verzieht.
  • Weichspüler sorgt dafür, dass man nicht in steife Hosen steigen muss. Bei der Dosierung sollte man aber besser nicht übertreiben.

Einkaufen
Einen vollen Kühlschrank alleine leer essen zu wollen – unmöglich. Egal, ob Fastfooder oder Hobbykoch, ob Wocheneinkäufer oder Tagesbesorger: Wichtig ist, dass man sich so viel Frischwaren besorgt, wie man tatsächlich bis zum nächsten Einkauf vertilgen kann. Ansonsten sind Konserven und Teigwaren gute Vorräte.

Putzen
Wie oft geputzt werden soll, hängt vom eigenen Wohlfühlfaktor ab und davon, ob man Haustiere hat. Spätestens alle zwei Wochen wird es aber Zeit. Am Anfang empfiehlt es sich, nur wenige Reinigungsmittel und Putzutensilien zu besorgen und erst wenn nötig aufzurüsten.

Abfall entsorgen
Wie und wo der Abfall der Wohnung entsorgt werden soll, ist abhängig von den Vorgaben des Vermieters. Wichtig ist hierbei nachzufragen, ob Gebührensäcke nötig sind. Für PET, Alu und Glas gibt es die öffentlichen Sammelstellen und über Daten für die Papier- und Kartonsammlung informiert die Gemeinde. Übrigens – so lässt sich Papier ganz leicht bündeln:

Lüften
Oft unterschätzt wird das Lüften. Hausschimmel entsteht aber oft schneller, als man denkt. Also: Mindestens zweimal, besser dreimal pro Tag die Fenster auf und gut fünf bis zehn Minuten die Luft zirkulieren lassen.

Versicherungen
Wer zum ersten Mal auszieht, fällt auch aus den elterlichen Versicherungen raus: Das kann schnell zur Überforderung werden. Was braucht’s und was ist sinnvoll? Die Krankenkasse ist obligatorisch, Privathaftpflicht- und Hausratversicherung sehr zu empfehlen. Mehr Infos zur Basler Haushaltversicherung für Haftpflicht und Hausrat finden sich hier. Das Paket younGo für alle unter 30 gibt’s für kostengünstige CHF 10 im Monat.

Versicherung online abschliessen

Das könnte Sie auch interessieren:

Haben Sie eine Frage? Top