Wohnen & Eigenheim

Eine Reinigungskraft anstellen – Das müssen Sie beachten

Die eigene Reinigungskraft – viele Hauseigentümer stellen eine Putzhilfe ein, um Zeit zu sparen und die lästige Nebenbeschäftigung so gering wie möglich ausfallen zu lassen. Auch wenn eine Putzfrau auf den ersten Blick meist praktisch und hilfreich ist, müssen Sie viele rechtliche Aspekte beachten.

Anpassung auf Ihre Bedürfnisse

Um die perfekte Reinigungskraft zu finden, sollten Sie im Vorhinein einen strukturierten Plan mit allen zu erledigenden Hausarbeiten erstellen. Dadurch wissen potentielle Bewerber genau, was sie bei Ihnen im Haushalt zu tun haben, wodurch Sie die geeignetste Reinigungskraft finden. Für alle regelmässigen Haustätigkeiten stellen Sie am besten eine langfristige Reinigungskraft ein, damit sie zu vorgegebenen Terminen erscheint und die Hausarbeit erledigt. Reinigungen können zwar auch einmalig gebucht werden, sind dadurch jedoch häufig teurer als eine regelmässige Dienstleistung.

Auf rechtliche Fragen achten

Da Sie durch das Engagieren einer Putzfrau die Rolle des Arbeitgebers einnehmen, müssen Sie auch die entsprechenden Schutzmassnahmen und Anmeldungen für Ihre Fachkraft übernehmen. Aber was genau kommt dabei im Bereich der Verwaltung auf Sie zu?

Abschliessen einer Unfallversicherung

Auch wenn Reinigungskräfte über ihre eigene Krankenkasse grundsätzlich unfallversichert sind, müssen Sie trotzdem noch eine weitere Versicherung für Ihre Arbeitskraft abschliessen. Die private Krankenversicherung kommt nur für Unfälle ausserhalb des beruflichen Tätigkeitsfeldes auf und hilft Ihnen dadurch nur wenig. Damit sich der entsprechende Preis von 100 Franken im Jahr lohnt, sollte Ihre Reinigungskraft in regelmässigen Abständen bei Ihnen putzen.

Anmelden Ihrer Reinigungskraft

Egal wie häufig Sie Ihre Reinigungskraft beschäftigen – für jede vergütete Tätigkeit muss eine Anmeldung Ihrerseits erfolgen. Alles andere erfüllt den Tatbestand der Schwarzarbeit, der letztendlich sogar im Gefängnis enden kann.

Krankheitsentschädigung für Ihre Reinigungskraft

Sollten Sie mit Ihrer Reinigungskraft einen Arbeitsvertrag haben, sind Sie auch an die entsprechenden Pflichten gebunden. Diese sind in ihrer Gesamtheit im Obligationenrecht gesammelt. Haben Sie also ein festes Einkommen vertraglich ausgehandelt, sind Sie auch während langen Krankheitsausfällen zur Gehaltszahlung verpflichtet.

Verwaltung der Quellensteuer

Die Quellensteuer setzt sich in der Schweiz aus 0,5 Prozent Bundessteuer und 4,5 Prozent Kantons- und Gemeindesteuer zusammen. Diese können Sie zwar vom Gehalt Ihrer Reinigungskraft abziehen, den gesetzlichen Mindestlohn muss diese allerdings nach wie vor von Ihnen erhalten.

Für Schäden haften im Zweifel Sie

Sollte es während der Arbeit zu Verständnisschwierigkeiten oder Fehlern bei der Reinigung kommen, können Sie den entstandenen Schaden nur sehr selten von Ihrer Reinigungskraft zurückverlangen. Diese ist nur bei einem konkreten Nachweis des schuldbewussten Handelns dazu verpflichtet, den Schaden auch wirklich zu ersetzen. Fällt beim Staubsaugen Ihr geliebtes Erbstück von der Kommode herunter, müssen Sie den Schaden hinnehmen.

Bevor eine Putzkraft auch wirklich legal und abgesichert bei Ihnen arbeiten darf, vergehen viele Monate. Ihre Kosten und der zusätzlich entstehende Aufwand sind zudem sehr hoch, sodass sich das Einstellen einer regelmässigen Putzhilfe eigentlich nur bei extremem Bedarf anbietet.

Falls Sie auf diese ausführliche Verwaltungsarbeit verzichten wollen, können Sie Ihre Reinigungskraft auch schnell und einfach auf einer professionellen Reinigungsplattform wie Movu.ch buchen und den Service dann erhalten, wenn Sie ihn auch wirklich benötigen. Die Versicherungen und das benötigte Putzmaterial sind dabei immer im Preis inbegriffen, sodass Sie sich darüber keine Gedanken machen müssen. Da die Reinigungskraft nicht bei Ihnen direkt angestellt ist, sondern beim Vermittler, kommt dieser auch für die zugehörigen Pflichten auf. Somit können Sie sich voll und ganz auf andere Schwerpunkte konzentrieren und überlassen die Verwaltung Ihrer Reinigungskräfte der Plattform.

Schnell, sicher und transparent

Das könnte Sie interessieren:

Zur Magazin Übersicht
Haben Sie eine Frage? Top