Wohnen & Eigenheim

Hallo Liebesnest! Tipps für die erste gemeinsame Wohnung

Der Mietvertrag ist unterschrieben, hurra! Bald haben Sie Ihren Schatz 24 Stunden bei sich. Was gibt es Schöneres? Tatsächlich ist die erste gemeinsame Wohnung eines der grössten Abenteuer für Paare – und zwar in jeglicher Hinsicht: Das gemeinsame Zuhause bringt nicht nur Romantik, sondern auch Alltag mit sich. Und es gilt nicht nur schöne, sondern auch lästige Entscheidungen zu treffen. Aber keine Sorge: Mit unseren Tipps klappt das Zusammenziehen mühelos.

Soll es der weisse oder doch lieber der braune Schrank werden? Nehmen wir mein oder dein Bett mit in die gemeinsame Wohnung? Und wer kümmert sich um die Haushaltsversicherung? Mit dem Bezug einer neuen Wohnung erwarten Sie einerseits viele freudige und schöne, andererseits aber auch weniger interessante und mühsame Aufgaben. Gerade diese werden in der Vorfreude oft vergessen. Und dann spielt auch noch das liebe Geld eine nicht unwesentliche Rolle. Unsere Checkliste hilft Ihnen und Ihrem Boy-/Girlfriend, organisiert vorzugehen, damit die neue Wohnung zum ersehnten Liebesnest und nicht zur gefürchteten Streithöhle wird.

Gerecht einrichten

Geschmäcker sind verschieden

So schön und aufregend es sein kann, eine neue Wohnung einzurichten, so schnell kann die Frage nach dem Einrichtungsstil zum leidigen Thema werden. Denn die wenigsten Paare teilen den exakt gleichen Geschmack. Sie mögen es nüchtern, Ihre bessere Hälfte verspielt? Voilà. Was also tun? Kompromisse finden heisst die Devise. Jeder sollte ein paar Lieblingsstücke behalten dürfen; Sie dürfen Ihre riesige Plattensammlung im Wohnzimmer unterbringen, Ihr Schatz darf die antike Kommode im Schlafzimmer platzieren.

Haben Sie Glück und beziehen eine grosse Wohnung, kann jeder ein Zimmer nach seinem Geschmack einrichten. Bei den restlichen Räumen machen Sie gemeinsame Sache. Und nicht vergessen: Oftmals lassen sich verschiedene Stile wunderbar kombinieren und einen eigenen – Ihren – Stil hervorbringen. So oder so, am Schluss ist nur eines wichtig: Beide müssen sich wohlfühlen in der gemeinsamen Wohnung.

Gekonnt aussortieren

Einmal Budget aufpolstern, bitte

Kompromisse bei der Einrichtung zu finden, ist nicht immer einfach, aber durchaus positiv, insbesondere wenn zwei Haushalte zusammengeführt werden: Aussortierte Möbel, überflüssige Einrichtungsgegenstände oder doppeltes Geschirr können Sie auf dem Flohmarkt oder online verkaufen. Springt dabei etwas Geld heraus, haben Sie bereits ein kleines Extra für gemeinsame Anschaffungen. Nice.

Überlegt anschaffen

Weniger ist mehr

Ist der gemeinsame Bestand an Möbeln und Einrichtungsgegenständen überschaubar oder wollen Sie bewusst gemeinsam neu starten, heisst es ab ins Möbelhaus. Unser Tipp: Kaufen Sie nur das Nötigste und was Sie für den Start wirklich brauchen. Dazu zählen ein Bett, Sofa, Esstisch mit Stühlen und Kleiderschrank, eventuell auch ein Sideboard und Badezimmermöbel sowie ein Grundset an Geschirr und Pfannen.

Oft sind die Verlockungen beim Einkaufen sehr gross und man lässt sich für unnütze Dinge begeistern. Der in der Euphorie gekaufte Brotbackautomat oder die stylishe Eismaschine landen oft ganz schnell weit hinten im Küchenschrank. Unter dem Strich kosten solche Anschaffungen nur unnötig Geld und vor allem Platz. Also lieber abwarten. Der Alltag wird Ihnen zeigen, was Sie wirklich brauchen.

Richtig haushalten

Das Wesentliche nicht vergessen

Sie haben auf Pinterest und Instagram schon jegliche Accounts nach Inspirationen für die Inneneinrichtung durchstöbert? Verständlich, macht ja auch Spass. Aber haben Sie auch an Staubsauger, Wischmopp und Co. gedacht? Oft gehen Gegenstände für die Hausarbeit vergessen. Ist ja auch nicht so prickelnd, sich damit auseinanderzusetzen. Dennoch lohnt sich genau das: Haben Sie die richtigen Utensilien zur Hand, lässt sich die Hausarbeit schnell und effizient erledigen – und es bleibt mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge

Fair putzen

Du entsorgst, ich schrubbe

Übrigens, das Thema Hausarbeit beziehungsweise die Sauberkeit ist bei fast allen Paaren, die zusammenleben, ein Streitpunkt. Vorbeugen lässt sich dem mit einem Putz- und Ämtliplan. Klingt nicht sexy, ist aber enorm hilfreich. Damit kennt jeder seine Aufgaben und es gibt keine Diskussionen.

Idealerweise teilen Sie sich die Arbeiten nach Vorlieben und/oder Fähigkeiten auf. Einer macht die Wäsche, der andere nimmt den Boden auf. Wer kocht, kümmert sich nicht um den Abwasch. Du kaufst ein, ich räume die Sachen ein. Teamwork ist hier gefragt. Und noch ein Tipp: Wenn alles nichts hilft und der Haushalt sich zu einem nervigen Dauerstreitthema mausert, kann eine Reinigungskraft die Lösung sein.

Gemeinsam budgetieren

Dein Geld, mein Geld

Wer zusammen lebt, teilt sich die Miete, die Nebenkosten und die Lebensmittel. Ein gemeinsames monatliches Budget zu erstellen, macht Sinn und beugt Diskussionen über das liebe Geld vor. Quittungen zu sammeln, genau Buch zu führen und am Monatsende abzurechnen, ist Ihnen zu mühsam und aufwendig? Dann bietet sich ein gemeinsames Konto an, auf das beide monatlich einzahlen und Zugriff haben – sozusagen ein gemeinsamer Topf, mit dem Sie die gemeinsamen Lebenskosten decken. Bleibt am Ende des Monats Geld übrig, haben Sie schon etwas auf der Seite für Ihren nächsten Urlaub. Der perfekte Ansporn, gut mit dem Geld zu haushalten, oder?!

Vernünftig vorsorgen

Sorglos wohnen

Die Möbel sind ausgewählt, der Haushalt eingerichtet und das Budget gemacht – endlich kann der Traum vom gemeinsamen Zuhause gelebt werden. Nicht so schnell, etwas Wichtiges fehlt noch: Wer unbeschwert seine eigenen vier Wände zu zweit geniessen möchte, sollte den Schutz einer Hausrat- und Haftpflichtversicherung nicht vergessen. younGo bietet umfassenden Schutz für Junge unter 30. Und das Beste: Abschliessen lässt sich die Versicherung direkt online – ganz einfach, bequem und unkompliziert. Na dann, frohes Umziehen und viel Spass in Ihrem Liebesnest.

Haushaltsversicherung für alle unter 30

Schützen Sie Ihre eigenen vier Wände

Das könnte Sie interessieren

Zur Magazin Übersicht
Wie können wir Ihnen helfen? Top