Wohnen & Eigenheim

#Homehacks: Leben im Lockdown

Zwischen den einfachen Freuden des Lebens und neuen Technologien: Sie haben uns erzählt, wie Ihr Alltag im Lockdown aussieht. Hier sind einige Ausschnitte.

Ein Mosaik an Ideen

Welche Tipps und Tricks haben Sie, um sich das Leben zu Hause schöner zu machen? Wie bleiben Sie mit Ihren Angehörigen in Kontakt und wie beschäftigen Sie Ihre Kinder?

Diese Fragen stellten wir in den sozialen Netzwerken, und in diesem Artikel haben wir 20 Antworten zusammengestellt. Vielleicht ist ja etwas dabei, das Sie inspiriert?

Idee 1: Fotos sortieren

Dem Alltag entfliehen und neue Horizonte entdecken? Da er diesen Frühling nicht reisen kann, hat ein User einen Ersatz gefunden: Er nutzt die Zeit zu Hause, um die Fotos seiner Reisen der letzten Jahre zu sortieren.

Endlich habe ich Zeit, die Fotos meiner vergangenen Reisen zu sortieren.

Ein User

Idee 2: Ein Kaffee mit Nachbarn

«Meine Schwester wohnt gegenüber, und wir trinken täglich um 10 Uhr auf unserer Terrasse Kaffee», erzählt eine Userin.

Eine tolle Idee, um gemütlich mit der Nachbarin zusammenzusitzen. Natürlich mit der nötigen Distanz!

Idee 3: Das Koch- oder Backstudio

Wer hat noch nicht den Koch oder Bäcker in sich zum Leben erweckt? Der Lockdown bot die Gelegenheit, in den Kochbüchern zu blättern und neue Rezepte auszuprobieren.

Eine Userin hat uns zu diesem Thema ein Geheimnis anvertraut: Kinder es lieben, Teig zu kneten! Eine wunderbare Art, Kinder zu beschäftigen, die vor Energie überschäumen.

Wir backen zusammen, und die Kinder sind begeistert, wenn sie den Teig kneten dürfen.

Eine Userin

Idee 4: Der Corona-Kalender

Einige User nutzen den Winterausverkauf, um zu hamstern ... Jedoch kein WC-Papier oder Raviolidosen, sondern günstige Bücher und Spielsachen.

Eine Mutter erzählt: «Ich hatte einen Vorrat an kleinen Büchern, weil wir jedes Jahr einen Adventskalender mit einem Buch für jeden Tag machen. Dieses Jahr haben wir die Tradition abgewandelt: Es gibt jetzt einen Corona-Kalender!»

Idee 5: Telefongespräche zwischen den Generationen

Dank Telefon, WhatsApp und neuer Technologien gibt es viele Möglichkeiten, um mit seinen Angehörigen über ein Telefongespräch oder einen Videoanruf in Kontakt zu bleiben. «Gott sei Dank haben wir nicht mehr das Jahr 1910!», meint dazu eine Userin.

Eine andere Userin erzählt, dass sie täglich mit ihrem Gotti telefoniert: Sie ist 90 Jahre alt und langweilt sich allein zu Hause.

Ich rufe mein Gotti täglich an. Sie ist 90 Jahre alt und langweilt sich allein zu Hause. Sie ist mit ihren Geschichten ein Lichtblick für mich, und ich hoffe, ich auch für sie.

Eine Userin

Idee 6: Persönliche Karten

Dank Smartphone-Apps können Sie Ihren Lieben Postkarten mit eigenen Fotos schicken. Oder Sie entwerfen selbst hübsche Karten und schicken diese mit ein paar lieben Worten an Angehörige und Freunde.

Die Grosseltern können Ihre Kreationen an den Kühlschrank heften oder im Wohnzimmer aufstellen. So versüssen Sie ihnen den Alltag und zaubern Ihnen ein Lächeln ins Gesicht.

Idee 7: Das Bastelbuch

Eine tolle Idee, um Kinder zu beschäftigen, wenn wir die Wohnung nicht verlassen dürfen: basteln. Aber: Wie stellen Sie sicher, dass die Ideen nicht ausgehen?

Eine Userin scheint dafür eine Lösung gefunden zu haben. «Wir basteln täglich gemeinsam etwas aus unserem Bastelbuch, so verfliegt die Zeit», schreibt sie uns auf Facebook.

Wir basteln täglich gemeinsam etwas aus unserem Bastelbuch.

Eine Userin

Idee 8: Fenstergespräche

Sie haben Lust zu plaudern, aber niemanden, mit dem Sie reden können? Eine Userin hat eine kreative Idee, um die Einsamkeit in der Isolation zu bekämpfen: Aus dem Fenster schauen, vielleicht trifft man ja einen Gesprächspartner.

Idee 9: Ein Heimkinoabend

Wenn wir nicht ins Kino gehen können, holen wir das Kino zu uns! Dies scheint die Devise der Familie zu sein, die im Lockdown immer wieder einen Heimkinoabend veranstaltet. Popcorn und Süssgetränk inklusive.

Wir machen einen Kinoabend zu Hause: Film, Coca-Cola, Popcorn … und die Füsse auf dem Sofa!

Ein User

Idee 10: Himmel und Hölle mit den Eltern

Bringt Bewegung in die Bude und sorgt mit Sicherheit für gute Laune: «Wir spielen Himmel und Hölle! Es ist lustig und kostet nichts. Selbst die Eltern spielen mit und hüpfen auf einem Bein.»

Idee 11: Riesige Puzzlespiele

Die Ausgangssperre ist die perfekte Gelegenheit, die guten alten Gesellschaftsspiele hervorzuholen. Monopoly, Kartenspiele und Puzzles sind in unserer Facebook-Community die Favoriten.

Mein Homehack? Ein riesiges Puzzle! Damit kann man Stunden und Tage verbringen.

Ein User

Idee 12: Ein Spiel, das zur Situation passt

A propos Gesellschaftsspiele: Eines passt ideal zur aktuellen Lage. Erraten Sie, welches?

Eine Userin verrät es uns: «Wir spielen Eile mit Weile, weil es gerade so passend ist!» 

Idee 13: Gut erzogene Haustiere

Haustiere sind hervorragende Spielkameraden. Viele nutzen die Gelegenheit, Ihrem Hund – oder sogar Ihren Hasen – neue Kunststücke beizubringen.

Wir bringen unseren Hasen Kunststücke bei.

Eine Userin

Idee 14: Sich zum Essen herausputzen

Im Homeoffice tauscht man die Krawatte gegen ein einfaches Poloshirt. Und abends steht Essen vor dem Fernsehen statt ein Restaurantbesuch auf dem Programm.

Die Gelegenheiten, sich schön zu kleiden, sind in Zeiten der Ausgangssperre rar geworden. Ausser man schafft sie selbst

So wie die Familie, die sich jeden Abend zum Abendessen schick kleidet. «Auch wenn wir nur zu Hause sitzen, ziehen wir immer schöne Kleider an und zelebrieren das Essen und Zusammensein etwas mehr als zuvor.»

Idee 15: Heimspa

Kerzen, ätherische Öle, Entspannungsmusik ... so schaffen Sie während des Lockdowns zu Hause echte Wohlfühlmomente! Genau wie diese Userin, die sich ab und zu ein Schaumbad gönnt.

Ich gönne mir ab und zu ein Schaumbad.

Eine Userin

Idee 16: Steine sammeln

Wie bringt man Kinder dazu, an die frische Luft zu gehen? Zum Beispiel um Steine zu sammeln und sie danach bunt anzumalen. «Wir bemalen ganz viele Steine und schmücken so unseren Garten», erzählt eine Userin.

Idee 17: Umdekorieren

Ihnen gefallen Ihre vier Wände nicht mehr? Dekorieren Sie um! Zum Beispiel mit Bildern und Werken der Kinder. Andere stecken sich ehrgeizigere Ziele, wie die Mutter, die das Kinderzimmer komplett neu streicht.

Eine andere Userin erzählt, dass sie ab und zu die Möbel in der Wohnung umstellt, um Abwechslung in den Alltag zu bringen.

Ich habe das Zimmer meines Sohnes frisch gestrichen.

Eine Userin

Idee 18: Der Überraschungskorb

Für zahlreiche Grosseltern ist die Trennung von ihren Enkeln schwer. Glücklicherweise haben alle Generationen schnell neue Kommunikationswege gefunden.

Einige Grosseltern zeigen Kreativität, wie sie ihre Enkel besuchen können: «Ich fahre zu meinen Enkeln und stelle mich unter ihren Balkon. Sie lassen ein Körbchen herunter und ich lege etwas Kleines hinein, Seifenblasen, etwas zum Naschen, etc.», vertraut uns eine Grossmutter an.

Idee 19: Eine Stadt aus Karton

Die Ferien sind storniert, die Spielzeugläden geschlossen ... Wie kann man die Kinder die ganze Zeit über zu Hause beschäftigen? Stellen Sie mit Ihnen neues Spielzeug aus Karton her: Häuser, Autos oder auch ein Flugzeug. Das ist hundertprozentiges Recycling. Und es kostet fast nichts!

Wir basteln Häuser und Garagen aus Karton.

Eine Userin

Idee 20: Eine einsame Insel

Es ist nicht leicht, die Ruhe zu bewahren, wenn die ganze Familie rund um die Uhr zu Hause ist. Eine Userin empfiehlt, sich eine «einsame Insel» einzurichten, einen Ort, an dem man ein Weilchen Ruhe vor dem Rest der Familie hat. 

«Schaffe dir eine Trauminsel, mit Tipi-Zelt, mit Decken und Kissen, einem spannenden Buch und etwas zu trinken; täglich für kurze Zeit eintauchen, und du bist wieder fit.»

Zum Schluss ...

Wie Sie haben auch wir gelernt, uns anzupassen, öfter das Telefon in die Hand zu nehmen und die neuen Technologien zur Kommunikation mit unseren Kunden einzusetzen. So sind wir immer für Sie da und stehen Ihnen mit Rat und Auskünften zur Seite, ob in direktem Kontakt oder auf Distanz.

Haben Sie Fragen zu Ihren Versicherungen?

Wir sind für Sie da

Das könnte Sie interessieren

Wie können wir Ihnen helfen? Top