Wohnen & Eigenheim

So gelingt der Umzug: eine Checkliste

Vor dem Umzug

Den Umzug organisieren

Sie haben den neuen Mietvertrag unterschrieben und den alten gekündigt, den Umzugstermin festgelegt und ein Umzugsunternehmen kontaktiert. Nun bleibt noch Folgendes zu tun:

  • Umzugstermin beim Arbeitgeber anmelden und freie Tage beantragen
  • TV-, Internet- und Festnetzanbieter benachrichtigen, gegebenenfalls Anschlüsse kündigen und neue anfordern
  • Haushaltversicherung anpassen, Versicherungssumme prüfen und falls nötig einen neuen Vertrag abschliessen
  • Genügend Umzugskartons besorgen 

Packen

  • Nach und nach erste Dinge einpacken, die man kaum braucht: zum Beispiel Bücher, Weihnachtsdeko oder Fotoalben
  • Die Gelegenheit nutzen, um mal so richtig auszumisten: Der Kleiderschrank, das Gerümpel im Keller, die Küchenschränke oder die Buchhaltung sind die grössten Zeitfresser
  • Spätestens am Tag vor dem Umzug die letzten Kisten packen und Dinge wie Zahnbürste, Deo und frische Wäsche in einem Rucksack gut erreichbar halten
  • Kisten sichtbar beschriften mit der Angabe, wo sie hingehören
  • Kisten sollte man nur so vollpacken, dass sie noch von einer Person getragen werden können. Lieber einmal Bücher mit Socken, Kissenbezügen oder Mützen in derselben Kiste verstauen, statt sich den Rücken zu verbiegen. Generell gilt: Schweres nach unten, Leichtes nach oben
  • Falls die neue Wohnung schon bezugsbereit ist: nie leer reisen, sondern schon ab dem ersten Termin (zum Beispiel fürs Ausmessen der Räume oder Besuche von Handwerkern) fertig gepackte Kisten mitnehmen

Trick 77: Wers gerne unkompliziert mag, der zügelt per Schubladenkiste. Schublade raus aus dem Schrank, Inhalt drin lassen und gleich auf dem Rücksitz des Autos mitzügeln. Steht der Schrank schliesslich in der neuen Wohnung, kommt die Schublade wieder rein und fertig. Achtung: Um ein Chaos in der Schublade zu vermeiden, sollten Sie das Schubladenzügeln selbst in die Hand nehmen.

Der grosse Tag

Die alte Wohnung leerräumen

  • Grosse Möbel demontieren, Schrauben separat aufbewahren
  • Wolldecken, Kissen usw. beim Transport als Stossdämpfer zwischen den Möbeln verwenden
  • Wege mit den wenigsten Hindernissen (Treppen) wählen: Statt über den Hauptausgang kann das Sofa auch über den Garten aus der Wohnung transportiert werden – dabei Bretter für einen stabilen Untergrund nicht vergessen
  • Zeit für die Reinigung der alten Wohnung einplanen bzw. ein Putzteam ernennen oder anstellen
  • Mit dem Vermieter durch die alte Wohnung gehen und das Übergabeprotokoll ausfüllen

Die neue Wohnung übernehmen

  • In der neuen Wohnung alle Zimmer prüfen und zum Beispiel Parkettböden abdecken, um Schäden während des Umzugs zu vermeiden
  • Einen Grundrissplan an die Tür kleben, sodass Ihre Helfer wissen, wo Sie welches Möbel oder welchen Karton abstellen sollen
  • Zimmerstellpläne an den Türen unterstützen die Umzugshelfer
  • Zuerst die Möbel, dann die Kisten in die Zimmer stellen

Nach dem Umzug

Die administrativen Aufgaben erledigen

  • Bei der ehemaligen Gemeinde abmelden
  • Auf dem Einwohnermeldeamt des neuen Wohnorts anmelden (innerhalb von 14 Tagen)
  • Autobesitzer: neue Adresse beim Strassenverkehrsamt melden (innerhalb von 14 Tagen) und allenfalls neues Nummernschild anfordern
  • Nachsendeauftrag bei der Post einrichten
  • Neue Adresse mitteilen: Freunde, Verwandte, Vereine, Mitgliedschaften, Bank, Versicherungen, Zeitungsabos usw.

Alles vorbereitet? Wir wünschen Ihnen einen guten Umzug. Und nicht vergessen: Lassen Sie die Summe Ihrer Haushaltversicherung (neu) berechnen, um jeden Schaden gedeckt zu haben.

Keine Lust, die Kisten selber zur tragen?

Zügeln Sie mit erfahrenen Umzugsprofis

Bei MOVU findet man das beste Umzugsunternehmen in der Region.

Wer jetzt eine younGo Haushaltversicherung abschliesst,

erhält einen CHF 50 Gutschein

für den nächsten Umzug

Das könnte Sie interessieren:

Haben Sie eine Frage? Top