Wohnen & Eigenheim

Tipps: So finden Sie Ihren Architekten

Ob Neubau eines Einfamilienhauses oder Sanierung: Diese Auswahlkriterien für Architekten müssen erfüllt sein.

Auswahlkriterien für Architekten festlegen

modellbau

Der Bau eines Eigenheims ist eine äusserst komplexe Sache. Deshalb benötigen Bauherren und Bauherrinnen einen verlässlichen Partner. Wer kein vorgeplantes Einfamilienhaus aus dem Katalog bauen möchte, wendet sich an ein Architektenbüro. Doch die Auswahl ist gross. Wie findet man den richtigen Architekten? Definieren Sie möglichst viele Eckdaten, bevor Sie sich auf die Suche machen. Welcher Baustil gefällt Ihnen? Soll das Haus speziell energieeffizient gebaut werden? Wie hoch ist Ihr Budget? Und wie viel Spielraum erlauben Sie der Kreativität des Architekten? Nur wenn Sie wissen, was Sie in einem Baupartner suchen, können Sie den passenden Architekten finden.

Verzeichnisse und Fachzeitschriften
Der erste Schritt auf der Suche nach einem passenden Architekten führt die meisten Bauherren und Bauherrinnen ins Internet. Verschiedene Fachverbände führen auf Ihrer Website eine Liste mit Architekturbüros. Blättern Sie in den Verzeichnissen und besuchen Sie einige der Websites der Büros. Legen Sie Ihren Fokus auf Architekten aus der Region. Ein zu langer Anfahrtsweg macht die Koordination mit den Handwerkern später unnötig schwierig.

Übersicht über die Architekturbüros der Schweiz verschaffen zum Beispiel diese Websites:

Allgemeine Informationen rund ums Bauen finden Sie in Fachzeitschriften. Lassen Sie sich hier inspirieren. Die Magazine porträtieren auch regelmässig Architekturbüros und stellen deren Projekte vor.

Vorauswahl mit Referenzobjekten
Wählen Sie zehn bis zwanzig Büros aus und besuchen Sie deren Websites. Grössere Büros laden eine Auswahl an Referenzobjekten hoch. Falls Sie online nicht fündig geworden sind, schreiben Sie Architekten direkt an und fragen Sie nach Referenzobjekten. Das Portfolio aus Referenzbauten gibt Ihnen auch darüber Auskunft, ob das Architekturbüro bislang vor allem Privat- oder Geschäftskunden betreut hat. Wenn sich Objekte in Ihrer Nähe befinden, fahren Sie hin und machen Sie sich vor Ort ein Bild. Vielleicht ergibt sich sogar ein Gespräch mit den Besitzern; diese können Ihnen von der Zusammenarbeit erzählen. Fragen Sie vor allem nach Termin- und Budgetüberschreitungen oder baulichen Mängeln.

Danach verkleinern Sie Ihre Auswahl auf fünf Architekten. Diese bitten Sie um einen Kostenvoranschlag für Ihr Projekt. Die Honorarhöhe ist sehr unterschiedlich. Die drei Architekten, die Ihnen am ehesten entsprechen, bitten Sie um ein Beratungs- und Sondierungsgespräch.  

Persönliche Ebene muss stimmen
Bereiten Sie sich auf das Gespräch gut vor. Je deutlicher Ihre Vorstellungen sind, desto besser kann ein Architekt darauf eingehen. Erhalten Sie das Gefühl, Ihr Gegenüber erkennt, was Sie möchten und geht darauf ein? Sind Ihre und die Ästhetikvorstellungen des Architekten kohärent? Vertrauen Sie auch auf Ihr Bauchgefühl, denn zwischen Bauherrn und Architekten muss es auch zwischenmenschlich stimmen. Unterschreiben Sie den Vertrag mit einem Architekten erst, wenn all Ihre Fragen beantwortet sind. Bestehen Sie ausserdem auf genaue Terminfristen.

Aufgaben des Architekten beim Neubau
Einen Neubau unterteilt man in neun Schritte. Nicht jeder Architekt begleitet Sie von Anfang bis Ende. So können Sie Ihren Bau von zwei Architekten nacheinander betreuen lassen. Das hat zwar den Vorteil, dass die jeweiligen Architekten für Ihren Teil des Projektes spezialisiert sind, bringt aber auch den Nachteil, dass ein später übernehmendes Büro sich erst in die Pläne eindenken muss. Sie haben auch die Möglichkeit, die Schritte einer um den anderen an einen Architekten zu vergeben. So können Sie – falls dessen Arbeit nicht Ihren Ansprüchen entspricht – früh wechseln. Die neun Schritte sind die folgenden:

  • Grundlagenermittlung
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Vergabevorbereitung
  • Vergabe
  • Objektüberwachung
  • Objektbetreuung
  • Objektdokumentation

Die Objektüberwachung, also der eigentliche Hausbau, nimmt etwa einen Drittel des Honorars in Anspruch. Auf die Entwurfsplanung und Vergabevorbereitungen entfallen je etwa zehn Prozent.

Architekten finden für Umbau oder Sanierung
Zwar ist ein Umbau weniger weittragend als der Neubau eines Hauses. Trotzdem gelingt er nur mit dem richtigen Partner. Überlegen Sie sich zuerst, welche Arbeiten vorgenommen werden sollen, und priorisieren Sie sie. Diese Liste besprechen Sie mit verschiedenen Architekten – hier können Sie sich auch an Innenarchitekten wenden. Wichtig ist, dass der Architekt Erfahrung mit Umbauprojekten vorweisen kann und sich mit dem Baumaterial Ihres Eigenheims auskennt. Diese Grundberatung wird nicht kostenlos angeboten. Es lohnt sich allerdings, bei diesem Punkt nicht zu sparen. Nach dieser ersten Besprechung entscheiden Sie sich für einen Partner. Auch bei Sanierungen gilt: Lesen Sie den Vertrag sorgfältig durch und legen Sie Fristen und Maximalkosten fest.

 

Hypothek online abschliessen

Das könnte Sie auch interessieren:

Haben Sie eine Frage? Top