Zahlen & Sparen

Spartipps für die Ferien

Ein Glace hier, ein Souvenir dort – kleine Extras gehören in den Ferien dazu. Da die wenigsten über ein unbegrenztes Budget verfügen, zeigen wir Ihnen, wie Sie gezielt sparen können, um möglichst viel aus Ihrem Ferienbudget herauszuholen.

Mahlzeiten, Snacks, Besuche, Shopping, Ausgang und kleine Extras: Diese Ausgaben belasten das Ferienbudget stark. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie hier und da etwas sparen. Zum Glück ist eine gute Organisation dabei viel hilfreicher, als einfach auf vieles zu verzichten. So können Sie den Grossteil Ihres Ferienbudgets für Dinge ausgeben, die wirklich wichtig sind.

#1 Mobiltelefonie

Null-Franken-Lösung: Das Handy bleibt im Hotel

Sie lassen Ihr Mobiltelefon im Wertschutztresor in Ihrem Hotelzimmer oder schalten es aus, wenn Sie etwas unternehmen. So geraten Sie nicht in Versuchung, Selfies oder Nachrichten an all Ihre Kontakte zu schicken. Am Abend können sie das WLAN des Hotels nutzen, um ein paar Bilder auf den sozialen Netzwerken zu teilen. In der restlichen Zeit geniessen Sie die neu gewonnene Freiheit ohne Anrufe oder Erinnerungen, die Ihren Tagesablauf bestimmen.

Eine Nachricht reicht nicht, Sie müssen unbedingt telefonieren? Rufen Sie gratis über WhatsApp, Skype oder FaceTime an. Oder bitten Sie Ihren Gesprächspartner, Sie auf das Festnetztelefon in Ihrem Hotel anzurufen. So sparen Sie die Roaminggebühren.

Zusammengefasst

  • Stellen Sie das Handy in den Ruhezustand, wenn Sie nicht im Hotel sind
  • Nutzen Sie das Gratis-WLAN an öffentlichen Orten
  • Verwenden Sie das Telefon des Hotels, falls ein Anruf notwendig ist

#2 Mobile Daten

Um übermässigen Datenverbrauch im Ausland zu vermeiden, gibt es eine radikale Lösung: die mobilen Daten deaktivieren. Falls Sie trotz allem auch im Ausland mobile Daten verwenden möchten, schätzen Sie Ihre Surfgewohnheiten realistisch ein und kaufen Sie ein passendes Datenpaket (meist zahlt es sich aus, ein etwas zu grosses Paket zu kaufen anstatt zweier kleiner Pakete).

Räumen Sie Ihre Apps auf, bevor Sie in die Ferien gehen. Um zu vermeiden, dass Apps ohne Ihr Wissen grosse (und teure) Updates installieren, müssen Sie die Hintergrunddaten deaktivieren. Das ist eine etwas mühsame Aufgabe, da dies für jede App manuell in den Einstellungen Ihres Tablets oder Smartphones gemacht werden muss.

Sie können auch bereits im Voraus zum Beispiel Karten von Google Maps, Serien von Netflix und Playlists von Spotify herunterladen, um diese nachher offline zu verwenden.

Zusammengefasst

  • Deaktivieren Sie die mobilen Daten im Ausland
  • Deaktivieren Sie die Hintergrunddaten vor der Abreise
  • Laden Sie im Voraus Karten von Google Maps, Serien von Netflix usw. herunter

#3 Sightseeing

Tourismus zum kleinen Preis: Sich informieren und sparen

Besuche von Museen und Sehenswürdigkeiten sind teuer. Mit der richtigen Planung können Sie Ihre Ausgaben jedoch reduzieren. Recherchieren Sie vor der Abreise im Internet und sehen Sie sich den Veranstaltungskalender an. Gibt es Führungen oder Gratiskonzerte? Sind Museumsbesuche in der Stadt an gewissen Tagen kostenlos? An welchen Tagen?

Falls Sie ein grosser Fan von Kulturausflügen sind, sollten Sie sich über einen Pass oder ähnliche Spezialangebote informieren. Rechnen Sie aber in jedem Fall nochmal nach: Ab wie vielen Besuchen loht sich der Pass? Beinhaltet er alle Sehenswürdigkeiten, die Sie interessieren?

Und vergessen Sie nicht, auch Dinge, die man in der Region kostenlos unternehmen kann, in Ihr Programm aufzunehmen. Wo erholen sich die Einwohner der Stadt? Gibt es Quartiere, die für ihre aussergewöhnliche Atmosphäre oder Architektur bekannt sind? Wo ist am Wochenende etwas los? Welche Bauwerke können Sie besichtigen, ohne Eintritt zu zahlen? Wann sind Feier- oder Markttage? Spazieren Sie einem Wasserlauf entlang, hören Sie den Strassenmusikern zu, machen Sie ein Picknick im Park, erkunden Sie die Gassen der Stadt – kurz: Lassen Sie die Atmosphäre der Orte auf sich einwirken.           

Zusammengefasst

  • Planen Sie Besuche im Voraus
  • Profitieren Sie von Gratis- oder reduzierten Angeboten
  • Mischen Sie sich unter die Einwohner und geniessen Sie, was die Region kostenlos bietet

#4 Mahlzeiten und Getränke

Günstige Mahlzeiten: Besuchen Sie einen Supermarkt

Ein Aparthotel, ein B&B, ein Bungalow oder eine Jugendherberge: Solche Unterkünfte sind oft mit einer Küche ausgestattet. Gewisse Hotels bieten ebenfalls Zimmer oder Studios mit Kitchenette. Denken Sie daran, wenn Sie Ihre Unterkunft buchen!

Es geht nicht darum, dass Sie Ihre Ferien mit Kochen verbringen, sondern vielmehr darum, gezielt zu sparen. Zum Beispiel, indem Sie Orangensaft und Müesli für das Frühstück und Salat und Käse für ein leichtes Abendessen kaufen.

Auch für den Apéro lohnt es sich, einen Supermarkt aufzusuchen anstatt eine angesagte Bar. Sie können Getränke und Snacks kaufen und diese dann am Strand beim Sonnenuntergang geniessen. Das ist einfach und romantisch und birgt zudem enormes Sparpotenzial.

Gut essen zu guten Preisen: Gehen Sie fürs Mittagessen ins Restaurant

Sie möchten sich ein gutes Essen im Restaurant gönnen? Gehen Sie bevorzugt zur Mittagszeit ins Restaurant, da Mittagsmenüs meist viel günstiger sind als ein Abendessen. Das ist eine ideale Lösung, wenn Sie ein Gourmetrestaurant ausprobieren möchten, ohne gleich Ihr gesamtes Ferienbudget aufzubrauchen.

Zusammengefasst

  • Suchen Sie eine Unterkunft mit Küche oder Kitchenette
  • Kaufen Sie frische Früchte und Gemüse auf dem Markt, Brot und Snacks im Supermarkt
  • Gehen Sie bevorzugt zur Mittagszeit ins Restaurant

#5 Transportmittel

Öffentliche Verkehrsmittel: Rechnen und sparen

Bevor Sie ein Abonnement für die öffentlichen Verkehrsmittel kaufen, sollten Sie kurz Ihr Ferienprogramm durchgehen. Wie viele Billetts für den Bus oder die U-Bahn können Sie für den Preis des Abos kaufen? Falls Sie vorhaben, die meiste Zeit des Tages am Pool zu verbringen und nur abends rauszugehen, ist es wahrscheinlich günstiger, Einzelbilletts zu kaufen (oder zum Beispiel eine Zehnerkarte).

Je nach Grösse der Stadt und Wettervorhersage kann man sich auch sehr gut zu Fuss fortbewegen. Oder mit dem Velo: Zahlreiche Städte bieten nämlich Velos in Selbstbedienung an (gratis oder gegen eine geringe Gebühr), die eine nennenswerte Alternative zu den öffentlichen Verkehrsmitteln darstellen.

Zusammengefasst

  • Rechnen Sie gut auf, ob sich ein kurzfristiges ÖV-Abo lohnt
  • Profitieren Sie von Velos, die in Selbstbedienung angeboten werden
  • Gehen Sie auch mal zu Fuss, es tut gut

#6 Unvorgesehenes

Gepäck, Annullierung, Unfall: Vermeiden Sie böse Überraschungen

Wäre es nicht sehr ärgerlich, wenn ein unerwartetes Ereignis Ihr Ferienbudget explodieren lassen würde? Um sich davor zu schützen, können Sie eine Ferienversicherung abschliessen. Wenn Sie zum Beispiel Ihr Gepäck verlieren, wenn Sie gezwungen sind, Ihre Ferien zu annullieren, oder wenn Sie einen Zwischenfall mit dem Mietwagen haben, erhalten Sie von der Ferienversicherung die unvorhergesehenen Ausgaben zurückerstattet.

Ferienversicherung online abschliessen

Das könnte Sie interessieren:

Zur Magazin Übersicht
Haben Sie eine Frage? Top