00800 24 800 800 DE EN FR IT FAQ | Antworten auf Ihre Fragen Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Blog Jobs auf baloise.com Link öffnet in einem neuen Tab Exklusive Partnerangebote Schadenmeldung Versicherungsnachweis Partnerbetriebe Adressänderung younGo - für alle bis 30 Autoversicherung Haushaltsversicherung Vorsorge und Vermögen
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
Privat- und Unternehmenskunden myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
FAQ | Antworten auf Ihre Fragen Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Blog Jobs auf baloise.com Link öffnet in einem neuen Tab Exklusive Partnerangebote Schadenmeldung Versicherungsnachweis Partnerbetriebe Adressänderung younGo - für alle bis 30 Autoversicherung Haushaltsversicherung Vorsorge und Vermögen
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
Privat- und Unternehmenskunden myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
00800 24 800 800 DE EN FR IT
Die Autoversicherung die zu Dir passt! Leistungen bei Invalidität (IV)
Einführung in die Leistungen bei Invalidität

Grundsatz der Invalidenversicherung ist "Eingliederung vor Rentenzahlung". Anspruch auf Leistungen der IV haben Versicherte, die wegen eines Gesundheitsschadens in ihrer Erwerbstätigkeit oder in ihrem bisherigen Aufgabenbereich teilweise oder ganz eingeschränkt sind.

Praktisches Beispiel zu Leistungen bei Invalidität

Der Maurer Meier musste wegen eines schweren Rückenleidens seine Arbeit aufgeben. Das Arztzeugnis sagt, dass er nur noch leichte Arbeiten verrichten darf. Die IV-Behörde ermittelt einen Invaliditätsgrad von 58%. Das bedeutet, dass Herr Meier mit einer zumutbaren, leichten Arbeit 58% weniger verdienen kann als vorher. Er wird eine halbe Rente erhalten.

Vertiefung

Die Leistungen der IV sind auf das Ziel Eingliederung vor Rente ausgerichtet.

Früherfassung und Frühintervention
Durch die frühzeitige Erfassung von Personen, die wegen eines Gesundheitsschadens arbeitsunfähig geworden sind, soll der Eintritt einer Invalidität verhindert werden.

Integrationsmassnahmen
Die Integrationsmassnahmen schliessen die Lücke zwischen sozialer und beruflicher Integration. Es handelt sich um eine Vorstufe zur Vorbereitung auf Massnahmen beruflicher Art.

Es gibt 2 Arten von Integrationsmassnahmen:

  • Massnahmen zur sozialberuflichen Rehabilitation (Belastbarkeitstraining, Aufbautraining)
  • Beschäftigungsmassnahmen

Berufliche Massnahmen
Die IV unterstützt verschiedene Dienstleistungen, welche den Einstieg in den Beruf wieder erleichtern sollen. Zu den beruflichen Massnahmen gehören Berufsberatung, Arbeitsvermittlung und Beiträge an Ausbildungen. Zusätzlich zu den üblichen beruflichen Massnahmen ist die Beratung und Begleitung während längstens 3 Jahren.

Medizinische Massnahmen
Behandlung eines anerkannten Geburtsgebrechens bis zum 20. Altersjahr. Die IV unterscheidet bei den medizinischen Massnahmen zwischen den angeborenen Leiden und solchen, die eine Folge von Krankheit oder Unfall sind.

Hilfsmittel
Die IV übernimmt die Kosten für Hilfsmittel, welche die versicherte Person aufgrund ihrer Invalidität benötigen.

Taggeld
Taggelder sollen den Lebensunterhalt der Versicherten und ihrer Familien während der Eingliederung sicherstellen.

Invalidenrenten
Es besteht Anspruch auf eine IV-Rente, wenn keine Eingliederung möglich ist.

Bemessung der Invalidität mittels Einkommensvergleich:

Die IV zieht vom Lohn, der ohne Gesundheitsschaden erzielt werden könnte, den Lohn ab, der nach dem Gesundheitsschaden und nach zumutbaren Eingliederungsmassnahmen theoretisch erreicht werden könnte. Daraus ergibt sich die Erwerbseinbusse aus Folge der Invalidität. In Prozent ausgedrückt, ist dies der Invaliditätsgrad.

Der Invaliditätsgrad bestimmt die Rentenhöhe.

Invaliditätsgrad Rentenanspruch
mind. 40% Viertelsrente
mind. 50% Halbe Rente
mind. 60% Dreiviertelsrente
mind. 70% Ganze Rente

 

Bei einem Invaliditätsgrad von unter 40 % besteht kein Anspruch auf eine Invalidenrente.

Alle Kapitel zum Thema
Grundlagen in der staatlichen Vorsorge Leistungen im Alter (AHV) Leistungen bei Tod (AHV) Leistungen bei Invalidität (IV) Ergänzungsleistungen zur AHV und IV (EL) Entschädigung für Dienstleistende (EO) Entschädigung bei Mutterschaft (EO)
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen