Leistungen bei Tod (AHV)

Einführung in die Leistungen bei Tod

Die Hinterlassenenrenten sollen verhindern, dass die Hinterlassenen (Ehegatte, Kinder) bei Tod in finanzielle Not geraten. Es gibt drei Arten von Hinterlassenenrenten:

  • Witwenrenten
  • Witwerrenten
  • Waisenrenten

Damit ein Anspruch auf eine Hinterlassenenrente besteht, müssen der verstorbenen Person mindestens während eines vollen Beitragsjahres Beiträge angerechnet werden können.

Praktisches Beispiel zu Leistungen bei Tod

Herr Neuhaus stirbt bei einem Unfall. Er hinterlässt neben seiner Ehefrau die beiden gemeinsamen Kinder im Alter von 7 und 13 Jahren. Frau Neuhaus hat Anspruch auf eine Witwenrente und die Kinder auf eine Waisenrente. Die Witwenrente erlischt, wenn die Ehefrau wieder heiratet oder stirbt oder wenn die Witwenrente durch eine Invaliden- oder Altersrente abgelöst wird.

Vertiefung

Testen Sie Ihr Wissen: Leistungen bei Tod (AHV)

Wie lange erhält man eine Witwerrente?

Solange die Kinder unter 20 Jahren alt sind
Solange die Kinder unter 25 Jahren alt sind
Solange die Kinder unter 18 Jahren alt sind
Falsch!
Die Witwerrente wird solange ausgerichtet solange die Kinder unter 18 Jahren alt sind.
Richtig!
Die Witwerrente wird solange ausgerichtet solange die Kinder unter 18 Jahren alt sind.
Kontakt Kontaktinformationen Top