Der Kassenvorstand und seine Aufgaben

Einführung zum Kassenvorstand und seinen Aufgaben

Jede Vorsorgeeinrichtung muss einen Kassenvorstand wählen.

Der Kassenvorstand setzt sich aus einer gleichen Anzahl von Vertretern des Arbeitgebers und der Arbeitnehmer zusammen. Die Arbeitgebervertreter werden durch den Arbeitgeber bestimmt. Die Arbeitnehmer wählen ihre Vertreter aus dem Kreis der versicherten Personen.

Die Hauptaufgabe des Kassenvorstandes besteht darin zu überwachen, dass die Vorsorgekasse korrekt geführt wird.

Praktisches Beispiel zum Kassenvorstand und den Aufgaben

Herr Meier ist neu in den Kassenvorstand der Firma Eisentüren GmbH gewählt worden. Der Geschäftsführer, Herr Schmied beabsichtigt, die Leistungen des Vorsorgeplans zu ändern. Benötigt er das Einverständnis von Herrn Meier in seiner Funktion als Kassenvorstand?

Eine Änderung des Vorsorgeplans bedeutet eine Änderung des Reglements. Eine der Aufgaben von Herr Meier ist, eine Änderung des Reglements mitzubestimmen.

Testen Sie Ihr Wissen: Der Kassenvorstand und die Aufgaben

Welche Zusammensetzung eines Kassenvorstandes ist korrekt?

Zwei Arbeitgebervertreter und ein Arbeitnehmervertreter
Ein Arbeitgebervertreter und zwei Arbeitnehmervertreter
Zwei Arbeitgebervertreter und zwei Arbeitnehmervertreter
Falsch!
Der Kassenvorstand setzt sich aus einer gleichen Anzahl von Vertretern
des Arbeitgebers und der Arbeitnehmer zusammen.
Richtig!
Der Kassenvorstand setzt sich aus einer gleichen Anzahl von Vertretern
des Arbeitgebers und der Arbeitnehmer zusammen.
Haben Sie eine Frage? Top