Über uns

Coronavirus: Aktuelle Informationen

Die Coronavirus-Krise stellt uns alle vor grosse Herausforderungen. Wir möchten als Basler Versicherung und Baloise Bank SoBa auch in diesen Zeiten für Sie da sein. Und wie? Das erfahren Sie auf dieser Seite.

Basler Versicherungen

Schliessung unserer Agenturen

Zum Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeitenden bleiben die Schalter unserer Agenturen bis auf Weiteres geschlossen. Bitte nehmen Sie für Ihre Beratung telefonisch oder E-Mail-Kontakt mit Ihrem Versicherungsberater auf.

Oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice telefonisch unter  0800 24 80 10  oder per E-Mail an kundenservice@baloise.ch.

Weitere Kontakte

Informationen zum Versicherungsschutz

Reise storniert, Veranstaltung abgesagt, Mitarbeiter erkrankt. Was in Fällen rund um den Coronavirus durch Ihre Versicherung bei der Basler gedeckt ist, erfahren Sie hier.

Privatkunden

Veranstalter

Reiseversicherung

16.03.2020 – In Anbetracht der beispiellosen und in diesem Ausmass historisch einzigartigen Pandemiesituation wollen wir unsere Kunden bestmöglich unterstützen.

Der Bundesrat hat per 13.03.2020 empfohlen, auf nicht dringend notwendige Reisen bis auf Weiteres zu verzichten.

Sie haben eine Reise gebucht und können / wollen diese aufgrund der aktuellen Situation nicht antreten. Hierfür finden Sie nachfolgend eine Übersicht, wie Sie vorgehen können:

  1. Bei Pauschalreisen über einen Veranstalter haftet dieser gemäss Pauschalreisegesetz.
    Wir bitten Sie somit, Ihren Veranstalter zwingend zu kontaktieren.
  2. Bei Individualreisen besteht eine Schadenminderungspflicht.
    Wir bitten Sie, Anbieter wie Fluggesellschaften, Hotelplattformen, Mietwagenfirmen, etc. zu kontaktieren und Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten frühzeitig zu prüfen.
  3. Bei Bezahlungen über Kreditkarten prüfen Sie bitte zudem den damit verbundenen Versicherungsschutz und kontaktieren Sie bei Unklarheiten den Kreditkartenherausgeber.
  4. Sie haben eine Reiseversicherung bei uns (dies unabhängig vom Versicherungsprodukt und Vertragsbedingungen) und die obigen Punkte bereits berücksichtigt:
    Bitte kontaktieren Sie uns, wenn der Reiseantritt bis 30.4.2020 erfolgt.

    Wir stehen Ihnen unter 00800 24 800 800 oder kundenservice@baloise.ch gerne zur Verfügung.

Weiterführende Informationen zum Versicherungsschutz in unserer Reiseversicherung:

Vor Reiseantritt

  • Bei eigener Erkrankung:
    Falls Sie zum Zeitpunkt des Reiseantritts mit dem Coronavirus infiziert sind, besteht Versicherungsschutz.
  • Bei Reisebeschränkung:
    Falls Sie eine Buchung bis und mit 13.03.2020 getätigt haben, besteht bis zur Aufhebung der Reisebeschränkung Versicherungsschutz.

Auf der Reise

  • Falls Sie die Reise bis und mit 13.03.2020 angetreten haben und aufgrund des Coronavirus die Reise unter- oder abbrechen müssen, besteht Versicherungsschutz. 

Wir beobachten die weiteren Entwicklungen eng und behalten uns allfällige Anpassungen vor.

 

Krankentaggeld­versicherung

27.03.2020 – Mein Mitarbeiter ist am Coronavirus erkrankt / Ich kann einen Mitarbeiter vorübergehend nicht mehr beschäftigen, weil sein Umfeld ein gesundheitliches Risiko für ihn darstellt. Zahlt die Basler das Krankentaggeld?

Die Krankentaggeldversicherung zahlt, wenn Mitarbeiter wegen einer Coronavirus Infektion (COVID-19) ihre Tätigkeit nicht mehr ausüben können.

Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist eine ärztlich bescheinigte Arbeitsunfähigkeit in Folge der Coronavirus (COVID-19) Infektion oder aufgrund eines grippalen Infekts der als Verdachtsfall behandelt wird. Es gelten die vertraglich vereinbarten Leistungen und Wartefristen.

Nicht gedeckt sind:

  • Quarantäne-/Isolationsmassnahmen ohne Vorliegen einer Coronavirus (COVID-19) Infektion, unabhängig davon ob diese vom Arbeitgeber oder behördlich angeordnet wurden)
  • Pflicht zur Kinderbetreuung
  • Personen, die sich in der vom BAG definierten Risikokategorie befinden, weil sie belastende Vorerkrankungen haben, jedoch nicht von zu Hause aus arbeiten können.

Unfallversicherung

27.03.2020 – In meinem Beruf (z.B. als Mitarbeiter in der Spitalpflege) komme ich mit infizierten Personen in Kontakt. Wer zahlt, wenn ich angesteckt werde?

Ärztlich bestätigte Erkrankungen aufgrund des Coronavirus (COVID-19), die eindeutig (zu mehr als 50%) aufgrund einer beruflichen Tätigkeit (Labor oder Spital) entstanden sind, können als Berufskrankheit mit den entsprechenden UVG-Leistungen gelten. Wir verzichten jedoch auf eine pauschale Deckungszusage und behalten uns vor, den Einzelfall zu prüfen. Kosten für reine Reihenuntersuchungen oder andere Prophylaxemassnahmen ohne konkrete Verdachtsmomente für eine Erkrankung werden nicht übernommen.

Berufliche Vorsorge

Mein Mitarbeiter ist am Coronavirus erkrankt. Muss ich das meiner Pensionskasse melden?

Nein, erst wenn der Mitarbeitende nach Ablauf der reglementarischen Wartefrist immer noch krankgeschrieben ist (in der Regel 90 Tage).

Leistungsfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind gedeckt.

Sachversicherung

Ist eine Betriebsunterbrechung wegen des Coronavirus durch die Sachversicherung versichert?

Innerhalb der Sachversicherung kann eine Betriebsunterbrechungs- und/oder Rückwirkungsschadendeckung vereinbart werden. Voraussetzung für diesen Versicherungsschutz ist aber ein versicherter Sachschaden – also z.B. ein Feuer-, Einbruch- oder Wasserschaden. Betriebsschliessungen durch den Corona-Virus oder dadurch entstehende Arbeitsunfähigkeiten sind über die Sachversicherung nicht versichert, da ein vorausgegangener Sachschaden fehlt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0800 24 80 10 gerne zur Verfügung. Schadenfälle melden Sie bitte direkt an schaden@baloise.ch.  

Epidemieversicherung

Ich habe eine Epidemieversicherung abgeschlossen. Was ist damit gedeckt?

Die Epidemieversicherung ist ein optionaler Zusatz zur Sachversicherung. Sie bietet Schutz vor finanziellen Einbussen bei bestimmten behördlichen Massnahmen der zuständigen Schweizer Behörden zur Verhinderung der Übertragung des Coronavirus.

Voraussetzung für den Versicherungsschutz sind angeordnete Massnahmen der zuständigen schweizerischen Behörden zur Verhinderung der Verbreitung übertragbarer Krankheiten wie:

  • Schliessung oder Quarantäne von Betrieben oder Betriebsteilen
  • Desinfektion oder Vernichtung von kontaminierter oder kontaminationsverdächtiger Ware
  • individuelles Tätigkeitsverbot für im Betrieb tätige Personen
  • Schliessung von zuliefernden oder abnehmenden Fremdbetrieben (Rückwirkungsschäden)

Vorbehalten bleibt der Deckungsausschluss: Schäden infolge von Krankheitserregern, für welche national oder international die WHO-Pandemiestufen 5 oder 6 gelten

Nicht versichert sind Massnahmen und Empfehlungen ausländischer Behörden, um die Verbreitung übertragbarer Krankheiten zu verhindern (Quarantänemassnahmen, Reisebeschränkungen, Lieferbeschränkungen u.a.m.) inkl. draus resultierende Buchungsabsagen.

Die effektive Deckung richtet sich nach den individuellen vertraglichen Bedingungen.

Sind Rückwirkungsschäden in der Epidemieversicherung gedeckt?

Ist der Zulieferbetrieb in der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein und wurde der Betrieb aufgrund einer behördlichen Massnahme geschlossen, handelt es sich um sogenannte Rückwirkungsschäden, welche in der Epidemieversicherung ebenfalls versicherbar sind. Die oben erwähnten Voraussetzungen müssen ebenfalls erfüllt sein, damit ein Versicherungsschutz besteht.

Auch hier richtet sich die definitive Deckung nach den individuellen vertraglichen vereinbarten Versicherungsbedingungen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0800 24 80 10 gerne zur Verfügung. Schadenfälle melden Sie bitte direkt an schaden@baloise.ch.  

Warentransport­versicherung

Ich habe eine Warentransportversicherung abgeschlossen. Was ist damit gedeckt?

Über die Warentransportversicherung sind grundsätzlich der Verlust und die Beschädigung von transportierten Gütern während der gesamten Transportstrecke versichert.

Typischerweise nicht versichert sind:

  • Indirekte Schäden wie Nutzungs oder Betriebsverluste sowie Liege- und Standgelder und andere Schäden, welche die Güter nicht unmittelbar betreffen.
  • Folgen einer Verzögerung in der Ablieferung oder in der Beförderung, unabhängig von der Ursache.

Besteht aber aufgrund einer unvorhergesehenen Lieferverzögerung die reale Gefahr, dass die Ware verdirbt oder ein Zuwarten zu einem Schaden führen könnte, dann beteiligen wir uns an den Kosten für Massnahmen durch die ein möglicher Schaden reduziert werden kann. Für Sie als Versicherungsnehmer ist dabei es wichtig, dass Sie möglichst umgehend handeln (Schadenminderungspflicht).

Oft wird die Transportversicherung sehr individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausgestellt. Die Hinweise in Ihrer Police sowie die entsprechenden Zusatzklauseln sind daher genau zu betrachten. Ein Leistungsanspruch wird aufgrund der individuellen Deckungen natürlich einzeln durch die Basler geprüft.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0800 24 80 10 gerne zur Verfügung. Schadenfälle melden Sie bitte direkt an schaden@baloise.ch.  

Haftpflicht für Spediteure

Aufgrund des Coronavirus ist es zu Verspätungen oder Ausfällen von Lieferungen gekommen. Hafte ich für entstandene Schäden beim Kunden?

Bei Schäden aufgrund höherer Gewalt haftet der Spediteur oder Frachtführer generell nicht.

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist die Rechtslage noch nicht eindeutig geklärt, ob es sich bei Corona um einen Fall höherer Gewalt handelt. Das vor einigen Jahren aufgetretene SARS-Virus, zu dessen Virengruppen auch Corona gehört, wurde jedoch als Fall höherer Gewalt eingestuft.

Die Basler unterstützt ihre Versicherungsnehmer bei der Abwehr von unbegründeten Ansprüchen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0800 24 80 10 gerne zur Verfügung. Schadenfälle melden Sie bitte direkt an schaden@baloise.ch.  

Eventversicherung

Ich muss meine Veranstaltung wegen des Coronavirus absagen. Ist dieser Fall gedeckt?

Nein, der Ausfall eines Events und damit verbundene Vermögensschäden (z.B. für in Rechnung gestellte Waren; Rechnungen für beauftragte Unternehmen) sind mit der Eventversicherung nicht gedeckt, dazu Bedarf einer speziell vereinbarten Ausfallversicherung.

Die Eventversicherung der Basler beinhaltet die Veranstaltungs-, Sach-, Transport- und Technische Versicherung.

Erhalte ich wenigstens meine Police zurück?

Kann eine Veranstaltung nicht durchgeführt werden und wurde mit dem Aufbau (z.B. Tribünenaufbau, Verkaufsstand, usw.) noch nicht begonnen, kann die Police wegen "Wegfall des Risikos" aufgehoben und die bereits bezahlte Prämie zurückerstattet werden.

Und was ist mit den entstandenen Vermögensschäden?

Die Vermögensschäden aus dem Eventausfall sind – sofern nicht explizit in einer Sonderlösung vereinbart  auch nicht durch eine normale Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0800 24 80 10 gerne zur Verfügung. Schadenfälle melden Sie bitte direkt an schaden@baloise.ch.  

Wünschen Sie eine Beratung?

Baloise Bank SoBa

Der Bankbetrieb ist gewährleistet

Infolge der aktuellen Situation sind nicht alle Baloise Bank SoBa-Filialen geöffnet.

Offen:

  • Dornach
  • Grenchen
  • Olten
  • Solothurn

Geschlossen: Balsthal, Basel, Bettlach, Biberist, Breitenbach, Derendingen, 
Kriegstetten, Langenthal, Lohn, Oensingen, Schönenwerd

Wir bitten Sie, Anfragen per E-Mail (bank@baloise.ch) zu stellen und einfache Bankgeschäfte über E-Banking oder Mobile Banking zu erledigen.

Die Baloise Bank SoBa ist für Sie da!

Als Ihr kompetenter Partner für Ihre Bankgeschäfte ist es uns wichtig, auch in schwierigen Zeiten an Ihrer Seite zu sein. Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater stehen Ihnen für Beratungsgespräche gerne telefonisch zur Verfügung.

Bargeld

Wir bitten Sie, Bargeld an den Bancomaten oder via cash@home und nicht in den Filialen zu beziehen.

Alle unsere Bancomaten funktionieren, sind mit Bargeld gefüllt und werden regelmässig gereinigt. Aus hygienischen Gründen empfehlen wir Ihnen jedoch, wo möglich bargeldlos zu bezahlen.

Wickeln Sie Ihre Einkäufe deshalb unkompliziert mit der Maestro- oder Kreditkarte ab oder verwenden Sie Ihr Smartphone als mobiles Zahlungsmittel. Wir raten davon ab, Bargeld zu horten. www.baloise.ch/mobilepayment

cash@home – Bargeldlieferungen

Bargeldservice, einfach, unkompliziert und schnell. Sie bestellen bis  15 Uhr  die gewünschte Bargeldsumme in Schweizer Franken unter  0848 800 806  und wir liefern Ihnen in den nächsten Tagen das Geld schweizweit nach Hause.

Dieser Service ist für Kunden der Baloise Bank SoBa bis auf Weiteres gratis. Die einzige Bedingung dafür ist ein Konto bei der Baloise Bank SoBa.

Geschäftskunden der Bank

Geschäftskunden der Bank finden Informationen zum COVID-Überbrückungskredit unter baloise.ch/kmucorona.

Geldanlagen

Ein Virus geht um die Welt, die globalen Börsen sind im Ausnahmezustand, es gibt immer wieder neue Entscheidungen von Politik und Zentralbanken. Wie die Baloise Bank SoBa darauf reagiert, erfahren Sie hier.

01.04.2020 – Aktuelle Konjunktur- und Finanzmarkterwartungen

Einen Überblick dazu finden Sie auf unserer aktuellen Baloise Market View (automatischer PDF-Download).

25.03.2020 – Historische Aktienmarkt-Crashs im Vergleich mit der Coronavirus-Krise

Die Ereignisse der letzten Wochen an den weltweiten Finanzmärkten werden mit Sicherheit in die Geschichtsbücher eingehen. Erfahren Sie hier, wie diese Entwicklungen im Vergleich zu anderen Krisen einzuordnen sind.

20.03.2020 – Ganzheitliche Portfolioberatung zahlt sich langfristig aus.

Die momentan instabilen Märkte sorgen bei allen Anlegern für grosse Verunsicherung.

Die Baloise Bank SoBa hat auf die von der Coronavirus-Krise verursachten Börsenmarkt-Turbulenzen reagiert. Sie hat entsprechend taktische Anpassungen in den Vermögensverwaltungsmandaten «Delegate» vorgenommen und die Aktienquoten reduziert. Die Portfoliomanager des Baloise Asset Management und der Baloise Bank SoBa beobachten das tägliche Marktgeschehen intensiv, um rasch auf neue Entwicklungen zu reagieren und entsprechende Massnahmen einzuleiten.

Wünschen Sie eine Beratung?

Kontakt & Services Top