DE EN FR IT Schadenmeldung Versicherungsnachweis Partnerbetriebe Adressänderung Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Magazin Jobs younGo - für alle bis 30 Autoversicherung Hausratversicherung Vorsorge und Vermögen
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt und Services
myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
Datenschutz Datenschutzinformation Invest Sparen 3 der Baloise Bank AG
1. Grundsatz und Geltungsbereich

 Mit dieser Datenschutzinformation geben wir Ihnen einen Überblick betreffend die Bearbeitung Ihrer Personendaten und Ihre aus dem Datenschutzgesetz folgenden Rechte im Zusammenhang mit der Abwicklung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung mit der Freizügigkeitsstiftung und der Vorsorgestiftung Invest Sparen 3 der Baloise Bank (nachfolgend auch «Stiftungen» oder «wir» genannt; siehe Ziffer 2). Die beiden Stiftungen haben die Baloise Bank AG mit der Kontoführung beauftragt. Neben dieser Datenschutzinformation sind dementsprechend die AGB der Baloise Bank, die anwendbaren Reglemente und die Vorsorgevereinbarungen der beiden Stiftungen sowie produkt- und dienstleistungsspezifische Informationen und Konditionen (z.B. die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzinformation für die Applikationen Baloise Mobile Banking und E-Banking) zu beachten.

Personendaten sind Angaben, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person beziehen. Besonders schützenswerte Personendaten sind Personendaten, die das Gesetz aufgrund ihrer Sensibilität besonders schützt (siehe Ziffer 3.10). Bearbeitung bedeutet jede Form des Umgangs mit Ihren Daten, insbesondere die Erhebung, Aufbewahrung, Verwendung, Bekanntgabe, Archivierung oder Löschung. Wir halten uns dabei an das Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG), die Verordnung über den Datenschutz (DSV) sowie an mögliche weitere im Einzelfall anwendbare Gesetze zum Datenschutz (z.B. die europäische Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO).

Nachstehend zeigen wir Ihnen auf, welche Personendaten (nachfolgend auch «Daten» genannt) wir erheben, wofür wir diese verwenden und wie Ihre diesbezüglichen Rechte aussehen. Wir bearbeiten nicht nur Daten unserer Kunden, sondern auch Daten von Dritten, insbesondere von folgenden Personen:

  • Angehörigen von Kunden (z.B. aktuellen und ehemaligen Ehegatten, Lebenspartnern, Eltern und Kindern) sowie anderen begünstigten Personen
  • Bevollmächtigten, Beiständen und Vertretern
  • Kontaktpersonen von Sozial- und Privatversicherern, anderen Vorsorge- und Freizügigkeitseinrichtungen, Versicherungspartnern, Vertragspartnern, Pfandgläubigern, Lieferanten und Partnern sowie Amtsstellen und Behörden;
  • Mitgliedern unserer Organe

Wenn Sie uns Daten über Dritte übermitteln, gehen wir davon aus, dass Sie dazu befugt und diese Daten richtig sind. Bitte informieren Sie diese Dritten deshalb über die Bearbeitung ihrer Daten durch uns und übergeben Sie ihnen eine Kopie dieser Datenschutzinformation. Wenn wir Sie auf eine neue Fassung dieser Dokumente hinweisen, übergeben Sie bitte jeweils auch diese neue Fassung. 

2. Verantwortliche Stellen und Kontakt

Die datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle für die hier beschriebenen Formen der Datenbearbeitung ist:

  • Freizügigkeitsstiftung und Vorsorgestiftung Invest Sparen 3 der Baloise Bank AG
    c/o Baloise Bank AG
    Amthausplatz 4
    4502 Solothurn
    E-Mail-Adresse: vorsorge@baloise.ch

 

3. Kategorien von bearbeiteten Personendaten

3.1       Allgemeines

Je nachdem, welche Produkte und Dienstleistungen Sie bei uns beziehen, bearbeiten wir unterschiedliche Kategorien von Personendaten, wobei die in diesem Dokument vorgenommene Aufzählung nicht abschliessend ist.

Wenn sich Daten im Lauf der Zeit ändern (z.B. aufgrund einer Adressänderung, einer Zivilstandsänderung oder einer anderen Mutation), erfolgt unsererseits eine entsprechende Berichtigung. Die bisherigen Daten werden erforderlichenfalls im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert und anschliessend gelöscht.

 

3.2       Stammdaten

Als Stammdaten bezeichnen wir die Grunddaten, die wir neben den Versichertendaten (siehe unten) für die Abwicklung unserer vorsorgerechtlichen Beziehungen oder für die Beziehungspflege benötigen. Zu den Stammdaten zählen insbesondere Kontaktinformationen (z.B. Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse), persönliche Angaben (z.B. Geburtsdatum, Alter, Geschlecht, Nationalität, Daten aus Ausweisdokumenten), weitere Identifikationsdaten (z.B. AHV-Nummer, Kundennummer, UID-Nummer oder Steueridentifikationsdaten) oder Angaben über Ihre Beziehung zu uns. Erfasst werden auch Kontoinformationen, u.a. Angaben zur Bankverbindung (z.B. Kontonummern).

Auch Angaben zu den von der Datenbearbeitung mitbetroffenen Personen, z.B. Korrespondenzempfängern, Kontaktpersonen, Familienangehörigen oder weiteren begünstigten Personen, gehören zu den Stammdaten.

Wir erhalten Stammdaten von Ihnen selbst oder von Dritten, anderen Vorsorge- oder Sozialversicherungseinrichtungen, Behörden oder den Personen, die Sie als begünstigte Personen eingesetzt haben, sowie aus öffentlichen Registern (z.B. dem Handelsregister).

 

3.3       Vertrags- und Versichertendaten

Vertragsdaten sind Daten, die im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss bzw. der Vertragsabwicklung anfallen, z.B. Daten über die vom Kunden genutzten Produkte und Dienstleistungen oder über Dritte wie Lebenspartner, Vertretungen, Bevollmächtigte und Begünstigte, die von einer Datenbearbeitung mitbetroffen sind, Informationen zum Konto, zum Depot oder zu abgeschlossenen Verträgen sowie Daten im Zusammenhang mit Dienstleistungen von oder für Kunden.

Versichertendaten: Zu den Versichertendaten zählen Daten aus Angaben von früheren Vorsorge- oder Freizügigkeitseinrichtungen, Angaben über Mutationen (z.B. Scheidung), Angaben im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Vorsorgefällen (z.B. die Meldung des Eintritts des Vorsorgefalls, der Grund des Eintritts des Vorsorgefalls, wie etwa Alter, Invalidität oder Tod, sowie das Ereignisdatum), Angaben über andere Leistungsfälle (z.B. Austritt, Scheidung, WEF-Vorbezug) sowie Angaben zu Ihrer familiären Situation (z.B. Zivilstand, Begünstigte).

Zu den Vertragsdaten gehören auch Finanzdaten, d.h. Angaben im Zusammenhang mit Zahlungen und Bankverbindungen, Informationen zu Vermögenswerten und deren Herkunft, Erträge, Umsätze und Investitionen sowie Angaben zu Einkommen aus Berufstätigkeit, Renten und vereinzelt zum Zahlungsverhalten (z.B. Nachforderungen zu Quellensteuerbeiträgen).

Wir erheben Vertrags- und Versichertendaten in der Regel direkt von Ihnen, von Vertragspartnern und von in die Abwicklung des Versichertenverhältnisses involvierten Dritten (z.B. Arbeitgebern, anderen Sozial- oder Vorsorgeeinrichtungen, Behörden und Gerichten), aber auch von Drittquellen (z.B. Vorsorgeeinrichtungen, Versicherungen, Grundbuch-, Handelsregister- oder Betreibungsämtern), von Personen aus Ihrem Umfeld (z.B. Familienangehörigen, Rechtsvertretern, Arbeitgebern) und aus öffentlich zugänglichen Registern (z.B. zur Überprüfung von Strafregisterauszügen bei neuen Mitgliedern im obersten Organ) etwa in der Presse oder im Internet. Dabei erheben wir diese Daten, darunter teilweise auch Gesundheitsdaten, z.B. bei anderen Vorsorge- und Sozialversicherern (z.B. Vorversicherern aus den bisherigen Vorsorgeverhältnissen). Wenn Sie ein Vorsorgeverhältnis mit uns eingehen, entbinden Sie diese Stellen dadurch von allfälligen Geheimhaltungspflichten. Sofern notwendig, holen wir eine separate Einwilligung von Ihnen ein.

 

3.4       Transaktionsdaten

Bei den Transaktionsdaten handelt es sich um Zahlungsverkehrsdaten, Angaben zu Zahlungsaufträgen sowie Angaben zum Zahlungsempfänger bzw. zum Begünstigten und zum Zahlungszweck; Angaben zu Ein- und Auszahlungen an Geldautomaten sowie Kreditkartennummern, Verfalldatum und Kartenverifikationsdaten, Angaben über Akzeptanzstellen (z.B. Name bzw. Firma des Händlers); Angaben über Zahlungen und Transaktionen, inklusive Angaben über Bargeldbezüge (z.B. Transaktionsbetrag, Datum und Zeitpunkt der Transaktion, Währung etc.); Angaben zur Transaktionsart oder zu Fehleingaben der PIN; Angaben im Zusammenhang mit Nachforschungen bei Akzeptanzstellen im Rahmen einer Beanstandung oder bei möglichem Kartenmissbrauch; Angaben zum Einsatz der Karte für Onlinezahlungen z.B. über die IP-Adresse des verwendeten Geräts oder Angaben im Zusammenhang mit einer zusätzlichen Authentifizierung; Angaben über Ihre Verwendung elektronischer Mitteilungen (z.B. das Öffnen einer E-Mail oder Anklicken eines Links).

 

3.5       Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen

Hierzu gehören Daten, die zur Erfüllung der uns obliegenden rechtlichen Verpflichtungen und der damit verbundenen Ab­klä­rung und Berichterstattung im Rahmen der Betrugs-, Geldwäscherei- und Terrorismusbekämpfung notwendig sind. Wir beziehen diese Daten aus öffentlich verfügbaren Quellen und Registern (z.B. Sanktionslisten) oder von Behörden (z.B. Angaben zu US- Staats-/Doppelbürgern, wirtschaftlichem Hintergrund, wirtschaftlich berechtigten Personen, zur Herkunft von Vermögenswerten und zur wirtschaftlichen Berechtigung daran, zu Kontrollinhabern, politisch exponierten Personen oder zum Abgleich mit Sanktionslisten).

 

3.6       Kommunikationsdaten

Wenn Sie mit uns über das Kontaktformular, über unseren Kundendienst oder per E-Mail, Telefon, E-Banking Messenger oder Chat, brieflich oder über sonstige Kommunikationsmittel (z.B. Kundenportal) in Kontakt stehen, erfassen wir die zwischen Ihnen und uns ausgetauschten Daten (Textnachrichten sowie Audio- und/oder Videodaten), einschliesslich Ihrer Kontaktdaten und der Randdaten der Kommunikation. 

Wenn wir die Kommunikation (z.B. Telefonate, Video, Chats) aufzeichnen, z.B. zu Beweis- oder Schulungszwecken, weisen wir Sie besonders darauf hin. Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen, weisen Sie uns bitte darauf hin oder beenden Sie Ihre Teilnahme.

Wünschen Sie eine Kommunikation per Microsoft Teams, so gelten separate Nutzungsbestimmungen. Wir ziehen für die technische Bereitstellung von Microsoft Teams den Microsoft-Konzern bei. Dabei können Ihre Daten auch in Länder ausserhalb der Schweiz übermittelt werden, insbesondere nach Frankreich, in die Niederlande und in die USA. Microsoft verpflichtet sich durch Standardvertragsklauseln und ergänzende vertragliche, technische und organisatorische Massnahmen zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzes. Microsoft kann die Daten zudem zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services (z.B. zur technischen Optimierung des Konferenzsystems) sowie zur Bekämpfung von Cyberkriminalität und -angriffen nutzen. Die Datenschutzbestimmungen von Microsoft können unter privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement abgerufen werden.

Des Weiteren erheben wir im Rahmen der Kommunikation mit Ihnen (z.B. wenn Sie ein Auskunftsbegehren stellen) teilweise auch Daten zur Feststellung Ihrer Identität (z.B. Informationen aus amtlichen Ausweisdokumenten, Antworten auf Sicherheitsfragen), um zu verhindern, dass wir unbefugten Dritten Auskünfte erteilen.

 

3.7       Verhaltens- und Präferenzdaten

Um Ihnen einen bestmöglichen Service anzubieten und Sie in Bezug auf unsere Produkte und Dienstleistungen optimal zu beraten, möchten wir Ihre Präferenzen erfahren und Ihren Bedarf ermitteln. Dazu erheben und nutzen wir Daten über Ihre Interaktionen mit uns und über die Präferenzen, die Sie uns mitteilen oder die wir ermitteln.

Verhaltensdaten sind Angaben zu bestimmten Handlungen, etwa. zu Ihrer Nutzung elektronischer Kommunikationsmittel (z.B. ob und wann Sie eine E-Mail geöffnet haben), zu Ihrer Nutzung unserer Websites (weitere Informationen dazu auf baloise.ch/datenschutz) oder Kundenportalen, zur Art und Weise, wie Sie Produkte und Dienstleistungen beziehen, zu Ihrer Interaktion mit unseren Social-Media-Profilen sowie zu Ihrer Teilnahme an Gewinnspielen, Wettbewerben und Veranstaltungen. Präferenzdaten geben uns Aufschluss darüber, welche Bedürfnisse Sie haben und welche Produkte oder Dienstleistungen auf Ihr Interesse stossen. Wir beziehen diese Angaben aus der Analyse bestehender Daten wie z.B. Verhaltensdaten, damit wir unsere Beratung und unsere Angebote genauer auf Sie ausrichten können.

 

3.8       Technische Daten

Zu den technischen Daten zählen Daten, welche beim Zugriff auf unsere Websites, Apps und Social-Media-Kanäle erhoben werden, d.h. Daten, die uns von Ihrem Browser bzw. Endgerät (Smartphone) übermittelt und automatisch von unserem Server erfasst werden. Hierzu zählen IP-Adressen, MAC-Adressen elektronischer Geräte, Angaben zu diesen Geräten (z.B. Marke, Typ, Bildschirm, Speicher) und deren Einstellungen (z.B. Sprache, Tastatur), Cookies, benutzte Funktionen, Datum, Zeitpunkt und Dauer des Zugriffs, Name der abgerufenen Dateien und besuchten Inhalte, Webbrowser, angefragte Domain, getätigte oder versuchte Bestellungen, verweisende Websites und Standortangaben sowie Client-ID und Version der installierten App.

 

3.9       Sonstige Daten

Es ist möglich, dass wir auch in weiteren Situationen Daten von Ihnen erheben. So fallen etwa im Zusammenhang mit behördlichen oder gerichtlichen Verfahren Daten an (z.B. Akten oder Beweismittel), die sich auch auf Sie beziehen können.

Wir können Fotos, Videos und Tonaufnahmen erhalten oder herstellen, in denen Sie erkennbar sein können (z.B. an Anlässen, durch Sicherheitskameras etc.). Dabei werden Sie entweder vorweg um Ihre Einwilligung gebeten oder Sie werden vorgängig entsprechend informiert (z.B. bei der digitalen Kontoeröffnung). Wir können zu Sicherheitszwecken auch Daten darüber erheben, wer zu welchem Zeitpunkt bestimmte Gebäude betritt oder entsprechende Zugangsrechte hat (z.B. bei Zugangskontrollen oder gestützt auf Registrierungsdaten oder Besucherlisten etc.) oder wer zu welchem Zeitpunkt an Anlässen oder Aktionen (z.B. Wettbewerben) teilnimmt bzw. unsere Infrastruktur und unsere Systeme verwendet.

Details zur Videoüberwachung finden Sie in der separaten Datenschutzinformation zur Videoüberwachung auf baloise.ch/datenschutz

Wir beziehen die hier genannten Daten in erster Linie von Ihnen, aber auch von Dritten (z.B. Behörden).

 

3.10     Besonders schützenswerte Personendaten

Es ist möglich, dass wir in einigen Fällen besonders schützenswerte Personendaten erheben. Als besonders schützenswerte Daten im Sinne des Gesetzes gelten Daten über religiöse, weltanschauliche, politische oder gewerkschaftliche Ansichten oder Tätigkeiten; Daten über die Gesundheit, die Intimsphäre oder die Zugehörigkeit zu einer Ethnie; genetische Daten; biometrische Daten, die eine natürliche Person eindeutig identifizieren; Daten über verwaltungs- und strafrechtliche Verfolgungen oder Sanktionen sowie Daten über Massnahmen der sozialen Hilfe.

Wir erfassen lediglich dann besonders schützenswerte Personendaten wie Angaben zu früheren Unfällen bzw. Krankheiten oder Invalidität sowie Angaben von involvierten Ärzten, wenn wir diese Angaben zur Abwicklung des Vorsorgeverhältnisses benötigen. Dies ist namentlich bei der Auszahlung infolge Invalidität der Fall, wobei wir hier lediglich die Daten aus der IV-Verfügung  

4. Herkunft von bearbeiteten Personendaten

In manchen Fällen erheben wir Daten direkt von Ihnen, z.B. wenn Sie uns diese mitteilen (z.B. Eröffnung oder Beendigung einer Geschäftsbeziehung, Vertragsabschluss, Beratungsgespräche oder Nutzung digitaler Angebote).

Dabei handelt es sich um Daten, die uns von Dritten (z.B. dem Betreibungsregisteramt, der Informationsstelle für Konsumkredit (IKO), der Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK), Kreditauskunfteien, Wirtschaftsauskunfteien, Drittbanken, Betrugsbekämpfungsstellen (z.B. World-Check), Pensionskassen oder Vorsorgestiftungen) zur Ausführung von Aufträgen, zur Prüfung und Abwicklung von Verträgen oder mit Ihrer Einwilligung bekannt gegeben werden, sowie um Daten von unseren Vertragspartnern, Vermittlern, Gesellschaften der Baloise Gruppe oder in- und ausländischen Behörden, Amtsstellen oder Gerichten.

Diese Daten werden uns aufgrund Ihrer Inanspruchnahme von Produkten oder Dienstleistungen bekannt gegeben oder über die technische Infrastruktur z.B. beim Besuch unserer Websites, bei Zugriffen auf unsere Apps oder durch arbeitsteilige Prozesse (z.B. im Zahlungsverkehr, im Wertschriftenhandel oder im Rahmen der Zusammenarbeit mit anderen Finanz- oder IT-Dienstleistern, Marktplätzen oder Börsen) übermittelt.

Zudem erhalten wir Daten im Zusammenhang mit Adressänderungen, da wir an einem Adressaktualisierungsverbund beteiligt sind, welcher uns sowie den weiteren am Verbund beteiligten Unternehmen aktualisierte Adressdaten (z.B. die neue Adresse nach einem Umzug) zukommen lässt.

5. Zwecke der Datenbearbeitung

Ihre Daten werden von uns nur für diejenigen Zwecke bearbeitet, die wir Ihnen bei der Erhebung der Daten aufgezeigt haben oder zu denen wir gesetzlich verpflichtet oder berechtigt sind. Weitere Angaben zu den Grundlagen unserer Bearbeitung finden Sie in dieser Ziffer 6.

 

5.1         Durchführung, Abschluss, Verwaltung und Beendigung der Geschäftsbeziehung

Im Vorfeld eines Vorsorgeverhältnisses bearbeiten wir Ihre Daten, um Ihnen die erwünschte Beratung anzubieten und um Sie diesbezüglich zu kontaktieren. Dabei werden Personendaten – insbesondere Stammdaten, Versichertendaten und Kommunikationsdaten – von Ihnen erhoben oder sie ergeben sich aus einer Kommunikation.

Kommt ein Vorsorgeverhältnis zustande, bearbeiten wir Ihre Daten zur Durchführung des Vorsorgeverhältnisses, insbesondere zur Erbringung reglementarischer Leistungen sowie zur Verwaltung der Versichertenbeziehung, z.B. zur Bearbeitung von Mutationen sowie zur Kommunikation mit Ihnen. Dazu gehören auch die Beratung und Versichertenbetreuung, die Durchsetzung von Rechtsansprüchen aus Verträgen (Gerichtsverfahren etc.) sowie die Buchführung und die Beendigung des Vorsorgeverhältnisses. Wir bearbeiten in diesem Rahmen insbesondere Stamm- und Versichertendaten (inklusive besonders schützenswerte Daten) sowie Kommunikationsdaten.

 

5.2       Gesetzliche und regulatorische Verpflichtungen

Wir können in bestimmten Fällen verpflichtet sein, Meldungen an Behörden und Gerichte zu erstatten (z.B. Steuermeldungen an die Eidgenössische Steuerverwaltung bei Kapitalbezug oder, im Zusammenhang mit der Prüfung eines Antrags auf Kapitalbezug, an die Fachstelle der Inkassohilfe bei Vernachlässigung von Unterhaltspflichten, Anordnungen der FINMA oder der Staatsanwaltschaften im Zusammenhang mit Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung) oder Unterlagen offenzulegen. Im Rahmen von internen oder externen Untersuchungen, z.B. durch Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörden oder eine beauftragte private Stelle, können Ihre Personendaten ebenfalls bearbeitet werden. Zu diesen Zwecken bearbeiten wir insbesondere Ihre Stamm-, Vertrags- und Kommunikationsdaten.

 

5.3       Statistische Auswertungen und Datenanalysen

Daten, welche wir für statistische Auswertungen und Datenanalysen benötigen, werden anonymisiert und aggregiert und ermöglichen keinen Rückschluss mehr auf Ihre Person. Die aggregierten Daten werden für die Erstellung von Statistiken (z.B. zur Entwicklung neuer und Anpassung bestehender Produkte) oder für themenspezifische Auswertungen und Datenanalysen sowie für das Vertriebsreporting benötigt. Die Daten aller bestehenden Verträge – ebenfalls ohne Rückschlussmöglichkeit auf Ihre Person – nutzen wir zudem für eine Betrachtung des gesamten Kundenstamms und zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, z.B. zur generellen Beratung hinsichtlich einer Vertragsanpassung bzw. Vertragsergänzung oder zur Erteilung umfassender Auskünfte; d.h., es erfolgt eine anonymisierte Auswertung, welche die Nutzung im Einzelvertragsverhältnis möglich macht.

 

5.4       Marketing und Angebote weiterer Produkte und Dienstleistungen

Wir können Ihre Daten dazu verwenden, Ihnen Werbung für unsere Produkte und Dienstleistungen sowie für unsere Konzerngesellschaften und Kooperationspartner zuzustellen, z.B. in Form von Newslettern oder anderen regelmässigen Kontakten (per E-Mail oder Messenger, postalisch, telefonisch oder im Rahmen von weiteren Marketingaktionen wie z.B. Wettbewerben oder Events). Dazu verwenden wir insbesondere Ihre Kommunikationsdaten.

Damit unsere Angebote Ihren Bedürfnissen und Interessen besser entsprechen, personalisieren wir einige unserer Mitteilungen, um eine individuelle Ansprache zu ermöglichen. Die individuelle Ansprache kann in schriftlicher oder telefonischer Form erfolgen. Wir verknüpfen zu diesem Zweck Daten von Ihnen, die wir bearbeiten – insbesondere Stamm-, Vertrags-, Verhaltens-, Transaktions- und Kommunikationsdaten – und ermitteln Präferenzdaten als weitere Grundlage der Personalisierung. Wir können auch Interessenprofile über Sie erstellen und Sie in Werbegruppen einteilen (ohne Einbezug von besonders schützenswerten Personendaten).

Um Sie zu Versicherungs-, Vermögens-, Vorsorge- und Finanzfragen (z.B. Finanzierungen, Fonds- und anderen Finanzanlagen) umfassend zu beraten und Ihnen Angebote zu weiteren Produkten und Dienstleistungen zu unterbreiten oder dafür zu werben, können wir Ihre Stamm- und Vertragsdaten sowie die anlässlich des mit Ihrem Kundenberater geführten Beratungsgesprächs mitgeteilten Informationen bearbeiten.

Zur Pflege unserer Beziehungen zu Kunden und zu Dritten laden wir Sie gegebenenfalls auch zu unseren Kundenanlässen ein und informieren Sie im Vorfeld, während der Veranstaltung oder danach über unsere Produkte und Dienstleistungen.

Daten können zum Zweck der Marktsegmentanalyse bearbeitet werden. Hauptzweck der Marktsegmentierung ist es, Unterschiede zwischen den Kunden aufzudecken und aus diesen Schlussfolgerungen für segmentspezifische Marketingprogramme zu ziehen (Kundenstrukturanalyse). Dies dient insbesondere:

  • der Organisation von Verlosungen und Gewinnspielen, an denen Sie teilnehmen können
  • der Messung Ihrer Zufriedenheit mit Produkten und Dienstleistungen, zum Beispiel über Kundenbefragungen
  • der Pflege und Entwicklung unserer Marke

Falls Sie keine Bearbeitung Ihrer Daten zu den oben stehenden Zwecken wünschen oder Ihre diesbezügliche Einwilligung widerrufen möchten, können Sie uns dies jederzeit mitteilen (siehe Kontaktadresse in Ziffer 10). Ebenso können Sie sich bei Newslettern und Verlosungen durch Betätigen des Unsubscribe-Buttons in der jeweiligen Nachricht jederzeit abmelden.

 

5.5       Marktforschung und Produktoptimierung

Wir sind bestrebt, unsere Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich weiterzuentwickeln, um dadurch Ihren Bedürfnissen zu entsprechen. Wir kontaktieren Sie daher zu Marktforschungszwecken und verwenden die Ergebnisse in anonymisierter Form für diverse Fragestellungen im Unternehmen. Für die Feststellung der Kundenzufriedenheit können wir Sie zu Ihren Erfahrungen mit uns befragen. Ihre Antworten verwenden wir auch, um Sie persönlich zu kontaktieren, Ihre Anliegen aktiv zu bearbeiten und unsere internen Prozesse zu verbessern. Wir erheben, speichern und bearbeiten Ihre Daten zudem für die Evaluation, Verbesserung und Neuentwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen. Dabei analysieren wir, welche Produkte von welchen Personengruppen genutzt werden und welche Anpassungen zukünftig nötig wären. Die Ergebnisse dieser Analysen werden – soweit möglich – in pseudonymisierter oder anonymisierter Form aufgeführt (nach Privacy-by-Design-Grundsätzen anonymisieren wir, wo dies grundsätzlich möglich ist). Dazu bearbeiten wir die vorher beschriebenen Stamm-, Verhaltens- und Präferenzdaten, Transaktionsdaten sowie auch Kommunikationsdaten.

 

5.6       Weitere Zwecke

Wir können Ihre Daten auch für weitere Zwecke bearbeiten, z.B. im Rahmen unserer internen Abläufe und Administration. Hierzu gehören Schulungs-, Ausbildungs- und Administrativzwecke (etwa die Verwaltung von Stammdaten, die Buchhaltung, die Datenarchivierung sowie die Verwaltung und laufende Verbesserung der IT-Infrastruktur), die Wahrung unserer Rechte (z.B. um Ansprüche gerichtlich, vor- oder aussergerichtlich und vor Behörden im In- und Ausland durchzusetzen oder um uns – etwa durch Beweissicherung, rechtliche Abklärungen und die Teilnahme an gerichtlichen oder behördlichen Verfahren – gegen Ansprüche zu verteidigen), Sicherheitszwecke (z.B. Zugangskontrollen, Überwachung von Gebäuden), statistische Zwecke sowie die Evaluation und Verbesserung interner Abläufe. Im Rahmen der Unternehmensentwicklung können wir auch Geschäfte, Betriebsteile oder Unternehmen an andere Unternehmen verkaufen oder von solchen erwerben oder Partnerschaften eingehen, was ebenfalls zum Austausch und zur Bearbeitung von Daten führen kann.

6. Grundlagen der Datenbearbeitung

Soweit wir Sie für bestimmte Formen der Bearbeitung um Ihre Einwilligung bitten, informieren wir Sie gesondert über die entsprechenden Zwecke der Bearbeitung. Einwilligungen können Sie jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sobald wir die Mitteilung über den Widerruf Ihrer Einwilligung erhalten haben, werden wir Ihre Daten nicht mehr für die Zwecke bearbeiten, denen Sie ursprünglich zugestimmt haben. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmässigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Bearbeitung nicht berührt.

Wo wir Sie nicht um eine Einwilligung zur Bearbeitung bitten, stützen wir die Bearbeitung Ihrer Personendaten darauf, dass diese für die Anbahnung oder Abwicklung eines Vorsorgeverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist oder dass wir oder Dritte ein berechtigtes Interesse daran haben, z.B. um die unter der vorstehenden Ziffer 5 beschriebenen Zwecke und die damit verbundenen Ziele zu verfolgen und entsprechende Massnahmen durchzuführen.

Soweit wir Sie für bestimmte Formen der Bearbeitung um Ihre Einwilligung bitten, informieren wir Sie gesondert über die entsprechenden Zwecke der Bearbeitung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung oder, bei Newslettern, durch Betätigen des Unsubscribe-Buttons mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sobald wir die Mitteilung über den Widerruf Ihrer Einwilligung erhalten haben, werden wir Ihre Daten nicht mehr für die Zwecke bearbeiten, denen Sie ursprünglich zugestimmt haben. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmässigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Bearbeitung nicht berührt.

Sofern wir Sie nicht um Ihre Einwilligung in eine Bearbeitung bitten, stützen wir die Bearbeitung Ihrer Personendaten darauf, dass diese zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erforderlich (z.B. zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen zur Erbringung der Finanzdienstleistungen), gesetzlich oder regulatorisch vorgeschrieben (siehe Ziffer 5.2) oder im Rahmen der Interessenabwägung (z.B. zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs oder im Rahmen von Massnahmen zur Geschäfts- und Risikosteuerung) notwendig ist. Zu unseren berechtigten Interessen gehört auch die Vermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen.

7. Profiling, automatisierte Einzelentscheidungen und Einsatz künstlicher Intelligenz

Zu den in Ziffer 5 genannten Zwecken können wir Ihre Daten (einschliesslich Daten mitbetroffener Dritter) auch automatisiert bearbeiten, analysieren und auswerten, um bestimmte persönliche Merkmale oder Verhaltensweisen zu bewerten (sogenanntes Profiling). Diese automatisierte Datenbearbeitung dient zur Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung, zur Bonitätsprüfung, zur Erkennung unterschiedlicher Interessen und persönlicher Bedürfnisse für die individuelle Beratung und Bereitstellung von Angeboten und Informationen sowie zu Marketingzwecken und anderen Produkt- und Dienstleistungsangeboten sowie Serviceleistungen, die wir oder unsere Konzerngesellschaften Ihnen gegebenenfalls zur Verfügung stellen.

Stützen wir unsere Entscheidungen beim Vertragsabschluss oder bei der Vertragsabwicklung ausschliesslich auf eine automatisierte Datenbearbeitung (sogenannte automatisierte Einzelentscheidungen) oder basiert die Entscheidung mass­geblich auf künstlicher Intelligenz, informieren wir Sie in geeigneter Weise darüber, geben Ihnen die Möglichkeit, Ihren Standpunkt darzulegen, und teilen Ihnen separat mit, dass Sie die entsprechende Entscheidung bei Bedarf von uns überprüfen lassen können, es sei denn, die automatisierte Einzelentscheidung steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Abwicklung eines Vertrags zwischen der Baloise und Ihnen, Ihrem Begehren wird stattgegeben oder Sie haben ausdrücklich in eine automatisierte Entscheidung eingewilligt..

8. Empfänger von Personendaten

Innerhalb der Stiftungen bzw. der Baloise Bank, die mit der Kontoführung für die Stiftungen betraut ist, erhalten nur diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Personendaten, die diese zur Aufnahme, zum Abschluss oder zur Durchführung eines Vertrags bzw. einer Geschäftsbeziehung, zur Erfüllung gesetzlicher oder regulatorischer Pflichten oder zur Wahrnehmung von Aufgaben im öffentlichen Interesse benötigen.

Gewisse Produkte und Dienstleistungen werden arbeitsteilig erbracht. So kommt es in bestimmten Konstellationen zur Auslagerung von Geschäftsbereichen und Dienstleistungen an Konzerngesellschaften oder Drittbeteiligte (z.B. Dienstleister, Kooperationspartner). Das Risikomanagement setzt Abklärungen mit Dritten und entsprechende Datenübermittlungen voraus. Eine Bekanntgabe Ihrer Daten kann auch im Rahmen gesetzlicher Vorgaben erfolgen. Die Datenempfänger sind bei der Bearbeitung Ihrer Personendaten an gesetzliche und vertragliche Vorgaben gebunden. Im Zusammenhang mit den in der vorstehenden Ziffer 5 aufgeführten Zwecken können wir Ihre Personendaten auch an Dritte übermitteln, insbesondere an die nachfolgend kategorisierten Empfänger, die zur vertraulichen Behandlung Ihrer Daten verpflichtet wurden:

 

8.1       Gesellschaften der Baloise Gruppe (Konzerngesellschaften)

Sofern es für den Vertragsabschluss bzw. die Vertragsabwicklung notwendig ist, kann auch ein Datenaustausch mit anderen zur Baloise Gruppe gehörenden Gesellschaften stattfinden. Wurde Ihr Vertragsabschluss durch Mitarbeitende anderer Konzerngesellschaften betreut, erfolgt die Datenbekanntgabe insbesondere zum Zweck der Zuteilung von Provisionen.

Um Sie zu Versicherungs-, Vermögens-, Vorsorge- und Finanzfragen (z.B. Finanzierungen, Fonds- oder andere Finanzanlagen) umfassend zu beraten und Ihnen Angebote zu eigenen Produkten und Dienstleistungen sowie zu Produkten und Dienstleistungen anderer Konzerngesellschaften der Baloise Gruppe zu unterbreiten oder dafür zu werben, können wir Ihre Stamm- und Vertragsdaten sowie die anlässlich des mit Ihrem Kundenberater geführten Gesprächs mitgeteilten Informationen auch innerhalb der Baloise Gruppe (z.B. Baloise Versicherung AG, Baloise Leben AG, Vorsorgestiftung der Baloise Versicherung AG oder Baloise Asset Management AG) zu Zwecken der Kontaktaufnahme und der Unterbreitung von individuellen Angeboten für solche Produkte und Dienstleistungen weitergeben.

Zur Erstellung von konzernübergreifenden statistischen Auswertungen und Datenanalysen können wir der Baloise Gruppe Daten in anonymisierter und aggregierter Form zur Verfügung stellen (siehe Ziffer 5.3).

Bei der Durchführung eines Kundenstammabgleichs können Kundenstammdaten zu statistischen Zwecken innerhalb des Baloise Konzerns abgeglichen werden. Mit dem Abgleich wird analysiert, wie viele gemeinsame Kunden bestehen, wie sich dieser Anteil im Zeitverlauf entwickelt und wie sich die gemeinsamen Kunden geografisch verteilen.

Zur Durchführung gemeinsamer Kampagnen sowie für Marktsegmentanalysen, Kundenstrukturanalysen, Marktforschung und Produktoptimierung (siehe Ziffern 5.4 und 5.5) können wir der Baloise Versicherung AG Daten bekannt geben, um dadurch unser Produkt- und Dienstleistungsangebot zu verbessern, die Benutzung und den gewünschten Zugang zu den Applikationen, Produkten und Informationen zu verwalten, das geschäftliche Verhältnis zu den Kunden zu pflegen und die Leistungsfähigkeit der Angebote zu überwachen.

Zur Erreichung der unter dieser Ziffer erwähnten konzernübergreifenden Zwecke können Ihre Daten zukünftig auch durch die Baloise Versicherung AG automatisiert oder unter Einsatz künstlicher Intelligenz bearbeitet werden mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (siehe Ziffer 8).

Sämtliche Konzerngesellschaften wurden von uns zur vertraulichen Behandlung Ihrer Daten verpflichtet.

Falls Sie keine Weitergabe Ihrer Daten zu den oben stehenden Zwecken wünschen oder Ihre diesbezügliche Einwilligung widerrufen möchten, können Sie uns dies mitteilen (siehe Kontaktadresse in Ziffer 10).

Sie können die Liste der Gesellschaften der Baloise Gruppe über die in Ziffer 10 unten angegebene Adresse oder E-Mail-Adresse anfordern.

 

8.2       Amtsstellen und Behörden

Ihre Daten können wir auch an Amtsstellen, Gerichte und andere staatliche Behörden und Aufsichtsbehörden (z.B. Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden) im In- und Ausland weitergeben, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet oder berechtigt sind oder dies zur Wahrung unserer Interessen erforderlich erscheint. Hierunter fallen insbesondere die Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten, die Wahrnehmung von Rechten, die Abwehr von Forderungen sowie die Erfüllung rechtlicher Anforderungen, z.B. im Rahmen behördlicher, gerichtlicher und vor- oder aussergerichtlicher Verfahren sowie im Rahmen gesetzlicher Informations- und Mitwirkungspflichten.

Eine Datenbekanntgabe erfolgt auch, wenn wir von öffentlichen Stellen Informationen beziehen, z.B. im Zusammenhang mit der Schadenbearbeitung oder bei der Überprüfung einer Adresse.

 

8.3       Dienstleister im In- und Ausland

Ein Teil unserer Dienstleistungen und Geschäftsfunktionen (z.B. im Zusammenhang mit dem Bezug von IT-Dienstleistungen) wird in unserem Auftrag durch rechtlich selbstständige Unternehmen im Inland und in seltenen Fällen im Ausland (siehe Ziffer 10) erbracht. Diese können Ihre Daten bearbeiten, sofern dies für die Vertragserfüllung notwendig ist. Diese Dienstleister und Erfüllungsgehilfen sind insbesondere in den Bereichen Informationstechnologiesysteme sowie Software-, Kundendienst-, Marketing-, Werbe-, Newsletter-, Vertriebs-, Druck- und Immobiliendienstleistungen, Wertschriftenverwaltung, Zahlungsverkehr, Telekommunikation, Betrugsprävention, Informationssicherheit, Logistik, Beratung, Inkasso sowie Kreditrisikomanagement für uns tätig. Ihr Beizug erfolgt im Einklang mit den banken- und datenschutzrechtlichen Bestimmungen. So werden Dienstleister ihrerseits zur Wahrung des Bankkundengeheimnisses verpflichtet sowie dazu, sich an unsere festgelegten Zwecke der Datenbearbeitung und an das anwendbare Datenschutzrecht zu halten. Die Baloise prüft über die gesamte Bearbeitungsdauer hinweg durch regelmässige Kontrollen und Audits die Gewährleistung der Datensicherheit durch die Dienstleister. Soweit vertraglich oder gesetzlich vorgesehen, können solche Dienstleister ihrerseits mit vorgängiger Genehmigung und Überprüfung der Baloise zu den gleichen Bedingungen Dritte beiziehen.

 

8.4       Weitere Dritte

Bei der Beauftragung von Inkassofirmen (z.B. zur Einforderung von ausstehenden Zahlungen) können wir diesen Unternehmen Ihre Daten (betreffend vor und während der Vertragslaufzeit eintretende Veränderungen des Zahlungsverhaltens) zugänglich machen. Diese Unternehmen speichern die Daten zu Ihrer Person und können diese im Rahmen ihrer Tätigkeit einem anderen Vertragspartner übermitteln, sofern dieser ein berechtigtes Interesse an der Datenübermittlung im Einzelfall glaubhaft dargelegt hat.

Ihre Daten können zu den vorerwähnten Zwecken zudem weiteren Empfängern (z.B. Beteiligten an Gerichtsverfahren, Erwerbern von Vermögenswerten oder Geschäftsbereichen der Baloise, Revisionsgesellschaften, Grundbuchämtern und weiteren öffentlichen Registern, Notaren, Pensionskassen, unabhängigen Immobilienbewertungsunternehmen und Banken) bekannt gegeben werden. Weitere Personen, denen Ihre Daten bekannt gegeben werden können, sind insbesondere Empfänger einer Zahlung, Bevollmächtigte, Korrespondenzbanken, andere Finanzinstitute und weitere an einem Rechtsgeschäft beteiligte Stellen.

9. Übermittlungen von Personendaten ins Ausland

Bei der Bearbeitung Ihrer Personendaten können Ihre Daten, soweit es zur Erfüllung der Geschäftsbeziehung gesetzlich vorgesehen ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, auch ins Ausland übermittelt werden (z.B. bei Zahlungs- und Wertpapieraufträgen).

Bei einer allfälligen Übermittlung von Personendaten ins Ausland treffen wir nach erfolgter Risikobeurteilung vertragliche Vorkehrungen, um den schwächeren gesetzlichen Schutz in Ländern ausserhalb der Schweiz vertraglich auszugleichen, sowie weitere Massnahmen (z.B. Pseudonymisierung), um das Risiko staatlicher, durch ausländische Gesetzgebung autorisierter Zugriffe im Ausland zu reduzieren. Wir stützen uns dabei auf die gesetzlich geforderten Garantien, sofern der Empfänger nicht bereits einem gesetzlich anerkannten Regelwerk zur Sicherstellung des Datenschutzes untersteht und wir uns nicht auf eine Ausnahmebestimmung stützen können. Eine Ausnahme kann namentlich bei Rechtsverfahren im Ausland gelten, aber auch in Fällen überwiegenden öffentlichen Interesses, wenn die Erfüllung der Geschäftsbeziehung eine solche Bekanntgabe erfordert (z.B. bei Zahlungs- oder Wertschriftenaufträgen), wenn es gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. bei steuerrechtlichen Meldepflichten), wenn Sie eingewilligt haben (z.B. durch Inanspruchnahme der Dienstleistung Digitale Kontoeröffnung) oder wenn es sich um von Ihnen allgemein zugänglich gemachte Daten handelt, deren Bearbeitung Sie nicht widersprochen haben.

 

10. Ihre Rechte

Sie haben nach Massgabe des anwendbaren Datenschutzrechts und bei gegebenen Voraussetzungen folgende Rechte:

  • Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir Ihre Personendaten bearbeiten und, falls ja, um welche Daten es sich handelt.
  • Sie können von uns die Berichtigung unrichtiger Daten oder die Ergänzung unvollständiger Daten verlangen oder diese Daten in begrenztem Umfang über das Kundenportal jederzeit selbst berichtigen bzw. ergänzen.
  • Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen, soweit wir nicht aufgrund geltender Gesetze und Vorschriften zur Aufbewahrung Ihrer Daten verpflichtet oder ermächtigt sind.
  • Sie können verlangen, dass die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten herausgegeben oder in einem gängigen elektronischen Format an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, sofern die Bearbeitung automatisiert erfolgt, Sie in die Bearbeitung eingewilligt haben oder Ihre Daten für den Abschluss oder die Abwicklung des Vertrags bearbeitet werden.
  • In Fällen, in denen die Datenbearbeitung auf Ihrer Einwilligung basiert, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmässigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenbearbeitung nicht berührt.
  • Sie haben bei Vorliegen der datenschutzrechtlichen Voraussetzungen das Recht, der Bearbeitung Ihrer Daten – insbesondere für Zwecke des Direktmarketings, des für die Direktwerbung betriebenen Profilings und weiterer berechtigter Interessen an der Bearbeitung – zu widersprechen.
  • Sie haben das Recht, bei automatisierten Einzelentscheidungen (siehe Ziffer 8) Ihren Standpunkt darzulegen und zu verlangen, dass die Entscheidung von einer natürlichen Person überprüft wird.
  • Sie haben zudem das Recht, sich mit einer Beschwerde an unsere Datenschutzfachstelle oder an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie mit unserem Umgang mit Ihren Rechten nicht einverstanden sind. Sie erreichen die Schweizer Datenschutzaufsichtsbehörde unter edoeb.admin.ch

Beachten Sie bitte, dass diese Rechte gesetzlichen Voraussetzungen unterliegen und Ausnahmen sowie Einschränkungen gelten. Bei den Lösch- und Widerspruchsrechten handelt es sich nicht um uneingeschränkte Rechte. Je nach Einzelfall können übergeordnete Interessen eine weitere Bearbeitung erforderlich machen. Die Stiftung prüft jeden Einzelfall und teilt Ihnen das Ergebnis mit. Wenn Personendaten für Direktmarketingzwecke bearbeitet werden, erstreckt sich Ihr Recht auf Widerspruch auch darauf und auf das Profiling für Marketingzwecke. Sie können gegen das Direktmarketing jederzeit Widerspruch einlegen, indem Sie der Stiftung eine entsprechende Mitteilung zukommen lassen.

Insbesondere müssen wir Ihre Personendaten gegebenenfalls weiterbearbeiten und -speichern, um das Vorsorgeverhältnis mit Ihnen zu erfüllen, um eigene schutzwürdige Interessen zu wahren, wie etwa die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder um gesetzliche Verpflichtungen einzuhalten. Soweit rechtlich zulässig, insbesondere zum Schutz der Rechte und Freiheiten anderer betroffener Personen sowie zur Wahrung schutzwürdiger Interessen, müssen wir daher ein Betroffenenbegehren auch ganz oder teilweise ablehnen (z.B. indem wir bestimmte Inhalte, die Dritte oder unsere Geschäftsgeheimnisse betreffen, schwärzen). Damit wir einen Missbrauch ausschliessen können, müssen wir Sie identifizieren (z.B. mit einer Ausweiskopie, sofern die Identifikation anderweitig nicht möglich ist). Informationen im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Betroffenenbegehren speichern wir gemäss der Aufbewahrungsdauer (siehe Ziffer 11).

Wollen Sie Ihre Rechte wahrnehmen, so können Sie uns schriftlich unter der folgenden Adresse kontaktieren:

  • Freizügigkeitsstiftung und Vorsorgestiftung Invest Sparen 3 der Baloise Bank AG
    c/o Baloise Bank AG
    Amthausplatz 4
    4502 Solothurn
11. Aufbewahrungsdauer

Ihre Daten werden mindestens so lang aufbewahrt, wie es für die Erreichung der vorgenannten Zwecke erforderlich ist und wir zur Aufbewahrung gesetzlich oder vertraglich verpflichtet sind.

Die Personendaten können auch länger aufbewahrt werden, z.B. wenn Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden (während der gesetzlichen Verjährungsfrist), wir anderweitig vertraglich, gesetzlich oder behördlich dazu verpflichtet sind oder berechtigte (Geschäfts-)Interessen (z.B. Dokumentations- und Beweiszwecke oder Versichertenanfragen) dies erfordern. Sobald Ihre Daten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden sie im Rahmen unserer üblichen Löschprozesse gelöscht oder anonymisiert.

12. Datensicherheit

12.1     Vertraulichkeit

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und halten uns an die Schweigepflicht sowie die anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Zudem orientieren wir uns an anerkannten Sicherheitsstandards, z.B. ISO 27001, und passen unsere Sicherheitsmassnahmen kontinuierlich an, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit Ihrer Personendaten zu wahren.

 

12.2     Risiken des Internets

Bei der Datenübermittlung über das Internet handeln Sie auf eigenes Risiko. Wir schützen Ihre über unsere Websites übermittelten Daten auf dem Transportweg durch geeignete Verschlüsselungsmechanismen. Zudem treffen wir geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen, um das Risiko auf unseren Websites zu verringern. Ihr Endgerät befindet sich dabei aber ausserhalb des von uns kontrollierbaren Sicherheitsbereichs. Sie sind daher angehalten, sich über erforderliche Sicherheitsvorkehrungen zu informieren und diesbezüglich geeignete Massnahmen zu treffen.

 

12.3     E-Mail-Verschlüsselung

Wir stellen Ihnen gewünschte Informationen per E-Mail zu, wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben. Bei der Zustellung vertraulicher Informationen erfolgt dies in verschlüsselter Form. Sollte ein verschlüsselter Austausch per E-Mail nicht möglich sein, werden wir hierzu andere Kanäle (z.B. E-Banking Messenger) nutzen. Wenn Sie unser Kundenkontaktformular nutzen, werden Ihre Daten in verschlüsselter Form an uns übermittelt. Wir weisen Sie darauf hin, dass bei einer Verwendung der E-Mail-Kommunikation Ihrerseits keine Gewährleistung für die Sicherheit des Datentransfers durch uns übernommen werden kann.

 

12.4     Zugangssperre

Wir behalten uns ausdrücklich das Recht vor, bei Feststellung von Sicherheitsrisiken den Zugang zu unseren Websites und Kundenportalen zu unterbrechen bzw. in gravierenden Fällen zu sperren. Wir schliessen jede Haftung für aus der Unterbrechung oder der Sperre entstandene Schäden oder Folgeschäden aus.

13. Änderung dieser Datenschutzinformation

Die vorliegende Datenschutzinformation ist nicht Vertragsbestandteil und jederzeit durch uns abänderbar. Es gilt jeweils die hier veröffentlichte Version.

Letztmals aktualisiert im August 2023.