Haupt-Inhalt

Erfolgreiche Trendfolgefonds der Baloise neu auch in der Schweiz

Basel, Die neuen Trendfolgefonds von Baloise Fund Invest (BFI) investieren als Dachfonds weltweit in Anlagefonds mit den besten Renditeaussichten. Die Investition erfolgt durch ein computergestütztes Handelssystem – dies zum Vorteil der Anleger und im Sinne der Basler Sicherheitswelt.

Die Situation an den Finanzmärkten ist für die Anleger herausfordernd. Historisch tiefe Zinsen stehen wechselhaften Märkten gegenüber. Anleger, die ihre Anlage optimal nutzen möchten, sollten aus diesem Grund zeitig auf das richtige Pferd setzen. Darum hat Baloise Fund Invest, die Fondsgesellschaft der Baloise Group, das Sortiment um innovative Trendfolgefonds erweitert und bietet neu auch in der Schweiz die drei Trendfolgefonds BFI C-QUADRAT ARTS an. Die neuen Fonds investieren als Dachfonds weltweit gemäss den Trends im Finanzmarkt in die Anlagefonds mit den besten Renditeaussichten – und bieten den Anlegern damit Zutritt in die aussichtsreichsten Branchen, Länder und Märkte. Angeboten werden drei Teilfonds, je in CHF und in EUR, mit je unterschiedlich maximalem Anteil an Aktienfonds: "Conservative" (bis 30%), "Balanced" (bis 60%) und "Dynamic" (bis 100%). Dabei kann der Anteil an Aktienfonds bei allen drei Teilfonds bis 0% reduziert werden. Dies mit dem Ziel, Verluste zu begrenzen. "Unsere neuen Trendfolgefonds passen bestens zum Gedanken der Basler Sicherheitswelt. Denn dank der Möglichkeit, weltweit Marktchancen nutzen und den Aktienanteil bei Bedarf bis 0% reduzieren zu können, können sowohl Privatkunden wie Institutionelle Anleger vergleichsweise gelassen anlegen", erläutert Robert Antonietti, Leiter Baloise Investement Services.

Computergestütztes Handelssystem
Zum Einsatz gelangt das mehrfach ausgezeichnete computergestützte Handelssystem von C-QUADRAT ARTS. "Dieses System analysiert laufend mehr als 20'000 Anlagen. Sobald ein Trend etabliert ist, erfolgt die Investition systemgestützt und damit frei von Emotionen", erklärt Robert Antonietti. "Für die Anleger ist dies ein grosser Vorteil. Denn viele Fehlentscheide beim Anlegen beruhen auf Stimmungen und Gefühlen, wie Euphorie bei steigenden Märkten oder Ängsten bei sinkenden Kursen. Damit bedeutet die Investition durch ein computergestütztes Handelssystem für den Anleger mehr Sicherheit, etwa vor emotionsbedingten Anlageentscheiden."

Ausgezeichnete Vermögenverwaltung
Die Vermögensverwaltung der BFI-Trendfolgefonds obliegt ARTS Asset Management, einem Unternehmen der österreichischen C-QUADRAT-Gruppe und europaweiter Pionier in der Entwicklung computergestützter Handelssysteme. C-QUADRAT ARTS wurde vielfach international ausgezeichnet.

Seit rund zehn Jahren arbeitet die Baloise Group erfolgreich mit C-QUADRAT ARTS zusammen. In Deutschland, Österreich, Luxemburg und Belgien werden die BFI-Trendfolgefonds seit 2012 erfolgreich angeboten.

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa agieren gemeinsam als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Sie sind in der Schweiz führend bei integrierten Lösungen für Versicherung, Vorsorge und Vermögensbildung für Privatkunden sowie kleinere und mittlere Unternehmen. Mit der "Sicherheitswelt" positioniert sich die Basler zudem als Versicherer mit intelligenter Prävention. Die Basler zählt rund 3'300 Mitarbeitende.

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa sind Teil der Baloise Group mit Sitz in Basel. Die Aktie der Baloise ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die Baloise Group beschäftigt rund 8'000 Mitarbeitende.