Haupt-Inhalt

Gewinnsteigerung und anhaltendes Wachstum

Solothurn, Die Baloise Bank SoBa gewinnt erneut an Stärke. Sie steigert 2013 sowohl Brutto- (+0.8%) als auch Jahresgewinn (+1.6%). Wachstum und zusätzliche Kostenoptimierungen kompensieren die Ertragsausfälle des nach wie vor rückläufigen Zinsgeschäfts. Ausgesprochen erfreulich entwickelt sich das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft. Zudem steigen Kundenausleihungen und Kundengelder weiter an.

Der Erfolg im Zinsgeschäft sinkt aufgrund der reduzierten Zinsmarge auf 78.6 Mio. CHF
(-4.9%). Sehr positiv entwickelt sich das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft; der Erfolg steigt um 2.2 Mio. CHF auf 18.5 Mio. CHF (+13.4%). Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft beläuft sich auf 3.1 Mio. CHF (-5.4%). Den Geschäftsaufwand senkt die Baloise Bank SoBa dank konsequenten Prozess- und Kostenoptimierungsmassnahmen und den damit einhergehenden Einsparungen weiter (-3.7%).

NACHHALTIGES WACHSTUM IM HYPOTHEKARGESCHÄFT
Die Kundenausleihungen steigen um 2.3% auf 6.3 Mrd. CHF. Der Grossteil der Ausleihungen fliesst in Hypothekarforderungen. Diese steigen um 2.6% und belaufen sich neu auf 6.1 Mrd. CHF. Die anhaltend attraktiven Zinsen führen zu einem starken Zuwachs in den Festhypotheken (+3.6%). Das Wachstum bei den Hypothekarforderungen erfolgt auch 2013 risikobewusst und geografisch diversifiziert. Die Bank muss erneut keine Kreditwertberichtigungen zulasten der Erfolgsrechnung vornehmen.

STÄRKUNG DES ANLAGEGESCHÄFTS ZEIGT WIRKUNG
Bei den Passiven nehmen die Verpflichtungen gegenüber Kunden in Spar- und Anlageform um 7.0% auf 3.5 Mrd. CHF zu. Die Kundengelder belaufen sich Ende 2013 auf 5.0 Mrd. CHF (+1.8%). Dank der innovativen Anlageberatung «Baloise Investment Advice (BIA)» vermochte die Baloise Bank SoBa die Anzahl der verwalteten Vermögensmandate deutlich zu steigern (+49%). "Die Stärkung des Anlagegeschäfts trägt deutlich Früchte", freut sich Jürg Ritz, CEO der Baloise Bank SoBa. "Unsere Kunden schätzen den modernen Beratungsansatz, der auf den neusten Erkenntnissen der Verhaltensökonomie basiert und Vermögen nachhaltig entwickelt."
Das gemeinsame Geschäftsmodell mit den Basler Versicherungen zahlt sich auch 2013 aus. So steigen die durch den Aussendienst der Versicherung generierten Volumen um 7.4% auf 2.5 Mrd. CHF.
Dank der erfolgreichen Differenzierungsstrategie im Vermögensgeschäft und dem geringeren Geschäftsaufwand steigert die Baloise Bank SoBa den Bruttogewinn auf 39.0 Mio. CHF (+0.8%) und den Jahresgewinn auf 22.2 Mio. CHF (+1.6%).

AUSBAU DER PRÄSENZ IN DER GANZEN SCHWEIZ
Neben der starken Position im Kanton Solothurn baut die Bank ihre Präsenz national weiter aus. Nach dem Aufbau der Standorte Basel, Bern, Lausanne, Luzern und Zürich ist die Baloise Bank SoBa seit 2013 auch in Aarau mit eigenen Bankberatern vor Ort. Zudem wird Anfang April 2014 die neue Filiale im oberaargauischen Langenthal eröffnet. Der schweizweite Ausbau ist wichtiger Bestandteil der strategischen Zusammenarbeit mit den Basler Versicherungen.

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa agieren gemeinsam als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Sie sind in der Schweiz führend bei integrierten Lösungen für Versicherung, Vorsorge und Vermögensbildung für Privatkunden sowie kleinere und mittlere Unternehmen. Mit der "Sicherheitswelt" positioniert sich die Basler zudem als Versicherer mit intelligenter Prävention. Die Basler zählt rund 3'300 Mitarbeitende.

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa sind Teil der Baloise Group mit Sitz in Basel. Die Aktie der Baloise ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die Baloise Group beschäftigt rund 8'000 Mitarbeitende.