Haupt-Inhalt

Baloise Bank SoBa steigert operativen Jahresgewinn

Solothurn, Die Baloise Bank SoBa blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück. In einem herausfordernden Marktumfeld konnte sie ihr operatives Ergebnis verbessern. Die Bank weist für das vergangene Jahr einen operativen Gewinn von 38 Mio. CHF aus, was einem Zuwachs von 6.2% entspricht. Zugleich stieg auch der Erfolg aus dem Zinsgeschäft um 2.1% auf 77.1 Mio. CHF.

  • Operativer Gewinn 2015 steigt auf 38 Mio. CHF
  • Reingewinn liegt bei 20.9 Mio. CHF
  • Zinserfolg erhöht sich auf 77.1 Mio. CHF
  • Bilanzsumme wächst auf 7.4 Mrd. CHF
  • Stabiler Ertrag aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft
  • Erfolgreiche Implementierung des neuen Angebots "Baloise Invest" für Anlagekunden

Die Baloise Bank SoBa bestätigt mit dem positiven Jahresergebnis die Entwicklung der letzten Jahre. Nebst der individuellen Beratung legt die Bank ihren strategischen Fokus verstärkt auf den einfachen, digitalen Kundenzugang.

Die Baloise Bank SoBa erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen operativen Gewinn von 38 Mio. Franken (+6.2%). Die Bilanzsumme wuchs im selben Zeitraum auf 7.4 Mrd. CHF (+4.6%) an. Jürg Ritz, CEO der Baloise Bank SoBa, freut sich über das positive Resultat. "Das vergangene Jahr stand im Zeichen des Frankenschocks und der Einführung von Negativzinsen. Dass wir in diesem herausfordernden Umfeld erfolgreich agierten, gründet insbesondere auf besonnen und zeitnah getroffenen Entscheiden. Dies gilt vor allem für die schnelle Anpassung der Zinsen auf Kontoguthaben sowie auf Hypotheken. Gleichzeitig haben wir eine Kapitalflusskontrolle eingeführt." Der Reingewinn ging aufgrund strategischer Sonderrückstellungen auf 20.9 Mio. CHF leicht zurück. "Wir investieren gezielt in die Zukunft. Im letzten Jahr haben wir deshalb zusätzliche strategische Investitionen im Umfang von 2.4 Mio. CHF vorgenommen. Wir wollen uns noch konsequenter am Kundenverhalten orientieren, die Online-Kanäle ausbauen sowie die Effizienz und Effektivität unserer Abläufe optimieren."

Wachstum im Zinsgeschäft – stabiles Kommissionsgeschäft
Der Erfolg aus dem Zinsgeschäft konnte ebenfalls gesteigert werden. Dank der raschen Reaktion auf die neuen Marktbedingungen erhöhte sich der Bruttoerfolg auf 77.1 Mio. CHF, was einem Plus von 2.1% entspricht. Der Ertrag aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft blieb stabil und belief sich auf 19.2 Mio. CHF. Die Baloise Bank SoBa vergütet seit dem 1.1.2014 die Vertriebsentschädigungen von Dritten (sogenannte Retrozessionen) vollumfänglich an ihre Kunden. Zudem ist die Bank bestrebt, Kundeneinlagen auch zukünftig nicht mit Negativzinsen zu belasten.

Online-Zugang zu Bankprodukten wichtig
Der Online-Zugang zu Bankprodukten wird für Kunden immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund richtet sich auch die Baloise Bank SoBa auf veränderte Kundenbedürfnisse aus. Nach der Einführung von Baloise Zahlen, Sparen und Invest justiert die Baloise Bank SoBa nun auch das Hypothekargeschäft neu. Nebst dem persönlichen Zugang via Filialnetz und der telefonischen Beratung durch kompetente Kreditspezialisten plant die Bank den Aufbau einer kundenfreundlichen Abwicklung für Hypotheken im Online-Bereich. Diese soll den direkten Kundenkontakt ergänzen. "Die persönliche, kompetente Beratung ist weiterhin elementarer Bestandteil unseres Kundenservices, insbesondere wenn sich die Lebenssituation von Kunden verändert. Deshalb halten wir auch an der aktuellen Standortstrategie fest und schliessen entgegen dem allgemeinen Trend keine Filialen", erklärt Jürg Ritz. "Anlagekunden erhalten auch in Zukunft direkten und dezentralen Zugang zu einem Bankberater. Gleichzeitig bieten wir aber mit Baloise selfTrade neu auch die Möglichkeit eines kostengünstigen Online-Anlagehandels. So stellen wir sicher, dass wir die unterschiedlichen Anlagebedürfnisse unserer Kunden optimal abdecken können."

Weiterhin starke Zunahme an Invest-Mandaten
Mit Baloise Invest und Baloise selfTrade vereinfachte die Baloise Bank SoBa die Anlageberatung. Die Bilanz ein Jahr nach der Einführung fällt positiv aus. Baloise Invest erfüllt die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse, da die Kunden neu Wahlmöglichkeiten erhalten. Das innovative Beratungs- und Betreuungsangebot erzielte einen Kommissionsertrag von 19.2 Mio. CHF. Die Anzahl Mandate wuchs um 24%.

Zusammenarbeit Bank und Versicherung weiter gestärkt
Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa verbinden seit 2015 die Vermögens- und Vorsorgeberatung. "Wir sind überzeugt davon, dass dies nicht nur ein Differenzierungsmerkmal ist, sondern zu einer optimalen und bedürfnisgerechten Beratung führt. Zusammen mit der Versicherung fügen wir in diesem Bereich das Beste aus beiden Welten zusammen und können diese duale Kompetenz zu einer umfassenden, produktunabhängigen Beratung kombinieren", so Jürg Ritz. Spezialisierte Vermögens- und Vorsorgeberater unterstützen die Kundenberater der Basler Versicherungen und können im Kundengespräch als versierte Fachpersonen zusätzlich beigezogen werden.

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa agieren gemeinsam als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Sie sind in der Schweiz führend bei integrierten Lösungen für Versicherung, Vorsorge und Vermögensbildung für Privatkunden sowie kleinere und mittlere Unternehmen. Mit der "Sicherheitswelt" positioniert sich die Basler zudem als Versicherer mit intelligenter Prävention. Die Basler zählt rund 3'300 Mitarbeitende.

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa sind Teil der Baloise Group mit Sitz in Basel. Die Aktie der Baloise ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die Baloise Group beschäftigt rund 8'000 Mitarbeitende.