Haupt-Inhalt

Baloise Bank SoBa mit Gewinnzuwachs um 11% und Fokus auf Digitalisierung und ganzheitliche Beratung

Solothurn, Die Baloise Bank SoBa steigert 2016 den Reingewinn im Vergleich zum ausserordentlichen Vorjahr um 11.5% auf 23.3 Mio. CHF. Im Vergleich zum Geschäftsjahr 2014 resultiert eine Steigerung von 3.5%.

  • Die Hauptertragskomponente bleibt das Zinsgeschäft, welches trotz anspruchsvollem Umfeld um 1.5% auf 78.3 Mio. CHF erhöht werden konnte.
  • Die Baloise Invest-Angebote erfreuen sich weiterhin grosser Beliebtheit. Dies zeigt die starke Zunahme bei den Vermögensverwaltungsmandaten (21.2%). Dank dieser Zunahme konnte der Vorjahreserfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft gehalten werden. Auch die Kundeneinlagen verzeichnen eine sehr positive Zunahme auf 229 Mio. CHF (4.6%).
  • Im November wurde das neue E-Banking und die neue Baloise Mobile Banking App erfolgreich eingeführt. Zurzeit wird auch ein web-basierter Hypothekenzugang pilotiert. Diese Neuerungen entsprechen der strategischen Stossrichtung "Simply Safe", welche die Baloise Bank SoBa zusammen mit den Basler Versicherungen verfolgt. Weitere Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung werden in diesem Jahr folgen.
  • Die private Vorsorge steht 2017 speziell im Fokus. Die Baloise Bank SoBa und die Basler Versicherungen werden ihr Angebot einer ganzheitlichen Beratung in diesem Bereich aktiv platzieren.

"Das Geschäftsjahr war sehr herausfordernd. Deswegen freut es mich besonders, dass die Baloise Bank SoBa erneut ein so gutes Ergebnis präsentieren kann", sagt Jürg Ritz, CEO der Baloise Bank SoBa. "Wir haben gelernt mit der Niedrigzinssituation seit dem SNB-Entscheid im Januar 2015 umzugehen und konnten den Zinserfolg nochmals steigern. Der überdurchschnittliche Zuwachs an Kundengeldern ist ebenfalls sehr erfreulich und zeigt das uns entgegengebrachte Vertrauen."

Kostenseitig sind gesamthaft rückläufige Zahlen zu verzeichnen. Die höheren Personalkosten haben zwei Ursachen. Zum einen wurde die IT in diesen Bereich integriert (paralleler Rückgang Sachaufwand) und zum anderen die Pensionskasse gestärkt. Die im 2016 eingeführten Kreditberatungs-Center und Kunden-Service-Center bringen nicht nur Vorteile für die Kunden, sondern sollen auch zu einer nachhaltigen Kostenreduktion führen.

Digital und einfach
Der Ansatz "Simply Safe", den die Baloise Bank SoBa gemeinsam mit den Basler Versicherungen verfolgt, stellt den Kunden ins Zentrum aller Überlegungen. Für ihn sollen alle Angebote möglichst einfach, verständlich und sicher sein. Der Kunde kann wählen, wie er mit der Bank in Verbindung tritt. Eine grosse Rolle in dieser Ausrichtung spielt das digitale Angebot. Dieses Jahr sind nebst anderen folgende zwei Massnahmen geplant:

 

  • Zusammenarbeit Cornèrcard: Die Baloise Bank SoBa arbeitet neu mit Cornèrcard als Kreditkartenanbieterin zusammen. Dies hat zum Vorteil, dass die Baloise Bank SoBa als eines der ersten Finanzinstitute der Schweiz Apple Pay anbieten kann. Mit diesem kontaktlosen, mobilen Bezahlsystem wird die Zahlung bequem und schnell mit dem iPhone oder der Apple Watch mittels TouchID bestätigt. Ein umständliches Öffnen einer App oder Einschalten von Bluetooth entfällt.
  • Online-Hypothek: In der zweiten Jahreshälfte ist geplant, eine Online-Hypothek zu lancieren. Der Kreditentscheid – Liegenschaftsbewertung und Prüfung des Kreditnehmers – erfolgt durchgängig online und der Kunde erhält direkt ein verbindliches Angebot.

"Der Kunde soll uns so einfach wie möglich auf dem von ihm gewünschten Kanal erreichen und immer die gleiche Qualität vorfinden", sagt Jürg Ritz. "Mit dem im letzten Herbst eingeführten E-Banking und der neuen App konnten wir einen grossen Entwicklungsschritt vollziehen. In diesem Jahr geht es nun darum, das Angebot auf dieser Basis auszubauen."

Ganzheitliche Beratung in der privaten Vorsorge
Tiefe Zinsen und die politische Diskussion um die 'Altersreform 2020' verunsichern Herr und Frau Schweizer. Um im Alter den gewohnten Lebensstandard weiterführen zu können, ist eine wohlüberlegte private Vorsorge unumgänglich. Die Baloise Bank SoBa und die Basler Versicherungen können mit ihrem gemeinsamen Geschäftsmodell als einziger Anbieter ganzheitliche Lösungen aus einer Hand bieten.
"Speziell ausgebildete Berater kombinieren das Beste aus Bank und Versicherung zu individuellen Lösungen und schaffen so einen Mehrwert für die Kunden", sagt Jürg Ritz. "Wir erhalten sehr positive Kundenreaktionen auf die Beratungen und wollen unser einzigartiges Angebot in diesem Jahr noch bekannter machen."

Wechsel im Verwaltungsrat
Im Oktober hat German Egloff seinen Rücktritt aus der Konzernleitung der Baloise Group als Leiter Finanzen bekanntgegeben. Er wird sich auf die Generalversammlung der Bàloise Holding AG am 28. April hin auch aus dem Verwaltungsrat der Baloise Bank SoBa zurückziehen. Die Baloise Bank SoBa dankt German Egloff für seine langjährige Unterstützung und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Eine ausführliche Version von Bilanz und Erfolgsrechnung per 31.12.2016 finden Sie im Jahres- oder Finanzbericht unter folgendem Link: www.baloise.ch/geschaeftsbericht

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa agieren gemeinsam als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Sie sind in der Schweiz führend bei integrierten Lösungen für Versicherung, Vorsorge und Vermögensbildung für Privatkunden sowie kleinere und mittlere Unternehmen. Die Basler zählt rund 3'600 Mitarbeitende.

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa sind Teil der Baloise Group mit Sitz in Basel. Die Aktie der Baloise ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die Baloise Group beschäftigt rund 7'300 Mitarbeitende.