Über uns

Aktionärsrechterichtlinie II – SRD II

Die revidierte Aktionärsrechterichtlinie II der EU («Shareholder Rights Directive II», kurz «SRD II») ist am 3. September 2020 in Kraft getreten. Die SRD II verfolgt das Ziel, die grenzüberschreitende Mitwirkung der Aktionärinnen und Aktionäre von börsennotierten Gesellschaften zu verbessern. Banken und andere Finanzinstitute – unabhängig von ihrem Sitz – müssen bestimmte Informationen von börsennotierten Gesellschaften mit Sitz in einem EU/EWR-Mitgliedstaat an die Aktionärinnen und Aktionäre weiterleiten und ihnen damit die Ausübung der Stimmrechte erleichtern. Darüber hinaus sind die Finanzinstitute verpflichtet, bestimmte Angaben über ihre Kundinnen und Kunden, die Aktionäre von solchen börsennotierten Gesellschaften sind, denselben auf Anfrage hin zu übermitteln.

Wichtige Informationen zur Shareholder Rights Directive (SRD II)

Nachfolgend haben wir für Sie als Kundin oder Kunde wichtige Informationen zur SRD II zusammengestellt:

Kontaktinformationen Top