Vorsorge für Mitarbeiter

Betriebliche Stimmungsmessung durch Mitarbeiterbefragung

Stimmungsbox: kleine Knöpfe, grosse Wirkung

Mitarbeiterzufriedenheit lohnt sich

Wissen Sie, wie es Ihren Mitarbeitenden wirklich geht? Dieses Wissen lohnt sich. Denn wie das Magazin Harvard Business Review  herausgefunden hat, steigert sich die Produktivität von zufriedenen Mitarbeitenden um 31 Prozent. Die Kreativität verdreifacht sich, und im Vertrieb sind 37 Prozent mehr Erfolge möglich. Eine Stimmungsmessung ist ein wichtiger Bestandteil eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM).

Wenn die Kontinuität fehlt
Ein traditioneller Ansatz zur Stimmungsmessung sind regelmässige Mitarbeiterbefragungen. Doch oft sind die Abstände zwischen den Gesprächen zu lange, um aktiv und zeitnah Probleme zu beheben. Oder das Ärgernis ist bereits wieder in den Hintergrund getreten, bevor das Gespräch stattfindet. Die generelle Unzufriedenheit wächst trotzdem. Zudem können Mitarbeitende in einem direkten Gespräch mit dem Vorgesetzten gehemmt sein. 

Die Bewertung fällt schwer
Dieser Hemmung greift häufig ein Kummerkasten vor. Hier fällt eine Beurteilung jedoch schwer: Ist das angesprochene Problem ein Individuelles oder betrifft es den ganzen Betrieb? Ausserdem ist die Schwelle hoch, eine solche Beschwerde zu verfassen: Der damit verbundene Aufwand und die Angst vor Konsequenzen hält Mitarbeitende von der Nutzung ab.

Lösung: Stimmungsbox zur Verbesserung des Arbeitsklimas
Es ist wichtig, die Mitarbeiterzufriedenheit anonym und kontinuierlich zu messen. Dabei darf möglichst kein Aufwand entstehen, das Feedback sollte mit einem Knopfdruck zu erledigen sein. All diese Ansprüche erfüllt die Stimmungsbox «Wie war dein Tag?» Die Mitarbeitenden drücken abends auf rot oder grün: Rot bedeutet, man war mit dem Tag nicht zufrieden. Bei Grün war der Tag angenehm und die Stimmung ist positiv. Der Unternehmensleiter erhält regelmässig den durchschnittlichen Stimmungswert im Unternehmen. Mit dem Auftrag, auf seine Leute zuzugehen und gemeinsam Lösungen zu finden, wenn die Stimmung ins Rote fällt. 

Mitarbeiterzufriedenheit steigern
Neben dem minimalen Aufwand für die Mitarbeitenden, der Anonymität und der Kontinuität hat die Stimmungsbox noch weitere Vorteile:

  • Täglich in Echtzeit messen, nicht nur alle paar Monate
  • KPI  zum Betriebsklima jederzeit online abrufbar
  • Entwicklung des Betriebsklimas wird ersichtlich
  • Erfolg von Massnahmen kann in Echtzeit überprüft werden
  • Kostengünstig: ca. 10 CHF pro Mitarbeitenden/Jahr
  • Mitarbeitende reflektieren eigenes Befinden: Ist es normal, dass ich immer auf rot drücke?
  • Arbeitsklima und Zusammenarbeit verbessern
  • Motivation und Engagement steigern
  • Optimale Ergänzung zur jährlichen Mitarbeiterbefragung

Individuelle Umsetzung mit Baloise Care
Entscheiden Sie sich für eine Stimmungsbox, hilft Ihnen Baloise Care aktiv bei der Einführung. Sie erhalten von uns eine Vorlage zur Mitarbeiterschulung, um sie für eine Teilnahme zu motivieren und sie ins Boot zu holen. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Haben Sie eine Frage? Top