Einkauf / Auskauf in die Vorsorgeeinrichtung

Einkauf / Auskauf in die Vorsorgeeinrichtung

Vorheriges Kapitel Wohneigentumsförderung
zurück weiter
Nächstes Kapitel Die Koordination

Einführung zum Einkauf / Auskauf in die Vorsorgeeinrichtung

Versicherte Personen haben die Möglichkeit, bestehende Beitragslücken, z.B. bei späterem Eintritt in das Berufsleben oder längeren Auslandsaufenthalten mittels Einkäufen zu schliessen.

Sind alle Einkaufsmöglichkeiten ausgeschöpft, besteht die Möglichkeit bei einer vorzeitigen Pensionierung die Rentenkürzung durch einen Auskauf zu kompensieren. Ein- und Auskäufe sind somit freiwillige zusätzliche Zahlungen in die Vorsorgeeinrichtung, um das Altersguthaben und somit die Altersleistungen zu verbessern.

Ein- und Auskäufe können vollumfänglich vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden.

  • Vertiefung

    Einkauf

    Das Einkaufpotenzial ist in der Regel  auf dem Vorsorgeausweis ersichtlich. Herr Schmied kann gemäss folgendem Beispiel maximal CHF 24'753.65 in seine Pensionskasse einzahlen: Beispiel Herr Schmied.

    Auskauf

    Bei Planung einer frühzeitigen Pensionierung besteht die Möglichkeit, mittels Auskauf (gemäss folgendem Beispiel maximal CHF 74'103.00) die Lücke zu schliessen: Beispeil Auskauf.

Testen Sie Ihr Wissen

Haben Sie alles verstanden? Testen Sie Ihr Wissen mit dem folgenden kurzen Quiz:

Einkauf / Auskauf in die Vorsorgeeinrichtung

Welcher drei folgenden Vorteile ergibt sich nicht aus einem Einkauf?

Steuerlicher Vorteil

Verbesserung der Altersleistung

Erhöhung des Umwandlungssatzes

Richtig! Ein Einkauf hat keinen Einfluss auf die Höhe des Umwandlungssatzes.

Falsch! Ein Einkauf bringt steuerliche Vorteile und verbessert die Altersleistungen