00800 24 800 800 DE EN FR IT FAQ | Antworten auf Ihre Fragen Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Blog Jobs auf baloise.com Link öffnet in einem neuen Tab Exklusive Partnerangebote Schadenmeldung Versicherungsnachweis Partnerbetriebe Adressänderung younGo - für alle bis 30 Autoversicherung Haushaltsversicherung Vorsorge und Vermögen
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
Privat- und Unternehmenskunden myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
FAQ | Antworten auf Ihre Fragen Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Blog Jobs auf baloise.com Link öffnet in einem neuen Tab Exklusive Partnerangebote Schadenmeldung Versicherungsnachweis Partnerbetriebe Adressänderung younGo - für alle bis 30 Autoversicherung Haushaltsversicherung Vorsorge und Vermögen
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
Privat- und Unternehmenskunden myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
00800 24 800 800 DE EN FR IT
Finanzwissen Fonds in der Vorsorge

5 Tipps für eine erfolgreiche Vorsorge

Mit Vorsorgefonds Renditechancen nutzen
Mögliche Mehrrendite beim Vorsorgen mit Anlagefonds

Im Bereich der privaten Vorsorge können Sie mit dem kombinierten Sparen mit Anlagefonds das Renditepotenzial Ihres Vorsorgekapitals weiter ausschöpfen.
 

  • Sparkonto
    Nehmen wir an, Sie hätten in den letzten 20 Jahren pro Monat CHF 100 auf Ihr 3.Säule-Sparkonto einbezahlt. So kämen Sie nach 20 Jahren auf eine Gesamtleistung von etwa CHF 28.862 und einen Zinsbetrag von etwa CHF 4'862 auf Ihrem Konto gutgeschrieben (berechnet mit einem durchschnittlichen Zinssatz von 1.8%)*.
  • Fondssparen
    Hätten Sie sich für eine Vorsorgelösung mit Fondsparen entschieden, kämen Sie nach 20 Jahren auf eine Gesamtleistung von etwa CHF 34'678  und einen Zinsertrag von etwa CHF 10'678 (berechnet mit einer durchschnittlichen Rendite von 4.0%)**
     
  • Was bedeutet das für Ihre Vorsorge?
    Für Ihre Vorsorge bedeutet dies, dass Sie in Verbindung mit dem Anlagesparen nach 20 Jahren eine Mehrrendite von CHF 7'700 erzielt hätten.

* Durchschnittlicher 3.-Säule-Konto-Zins über die letzten 20 Jahre: 1.8%. Berechnet mit der durchschnittlichen Verzinsung der letzten 20 Jahre der Baloise Bank SoBa (Stand 30.09.2017).
** Durchschnittliche Performance seit 31.03.1997, BVG-Mix 40 Plus: 4.0% (p.a., Stand 30.09.2017) 

Langfristig sparen bringt den grössten Erfolg

Beim Anlegen mit Anlagefonds bestimmen Sie, ob Sie mit einer einmaligen Einlage oder regelmässigen monatlichen Sparbeiträgen Ihre finanziellen Ziele erreichen möchten. Auf jeden Fall zahlt es sich für Sie aus, langfristig anzulegen. Denn der Zinseszins-Effekt ist nicht zu unterschätzen: Wenn Sie auch Ihre Zinsen investieren, erhöht sich auch Ihr Anlagebetrag.

5 Tipps für eine erfolgreiche Vorsorge

Unabhängig davon, ob Sie mit einem klassischen 3.-Säule-Sparkonto oder ob Sie in Kombination mit Anlagefonds Alterskapital ansparen: Mit einer gut geplanten Vorsorge lässt sich die Zeit nach der Pensionierung erst so richtig geniessen. Lesen Sie dazu die von uns für Sie zusammengestellten 5 Tipps:

1. Profitieren Sie von Steuervorteilen

Mit der Einzahlung auf ein Säule-3a-Konto können Sie Steuern sparen. Pro Jahr dürfen Sie dort maximal 6'768 CHF einzahlen. Dieser Maximalbeitrag ist vollumfänglich von Ihrem steuerbaren Einkommen abzugsfähig.

2. Behalten Sie Ihr Altersguthaben im Überblick

Der Vorsorgeausweis gibt Ihnen jährlich und bei jeder Änderung Auskunft über Ihren Vorsorgeschutz aus der beruflichen Vorsorge. Im Vorsorgeausweis erhalten Sie detailliert Informationen über die versicherten Leistungen im Alter, im Falle einer Invalidität und im Todesfall. Ausserdem enthält er Angaben zu den Beiträgen, welche Sie und Ihr Arbeitgeber in die Pensionskasse einzahlen.

3. Legen Sie mehrere Vorsorgekonten an

Die Auszahlung Ihres Geldes nach der Pensionierung ist steuerpflichtig. Da ein Teilbezug von einem einzigen Konto nicht erlaubt ist und der Steuersatz mit der Kapitalhöhe ansteigt, sollten Sie mehrere Vorsorgekonten anlegen. Die Verteilung Ihres Geldes erlaubt Ihnen völlig legal eine gestaffelte Kontenauflösung in verschiedenen Jahren und vermeidet somit die Steuerprogression.

4. Wählen Sie den richtigen Vorsorgepartner aus

Mit der Baloise wählen Sie einen erfahrenen Partner, der den Schweizer Vorsorgemarkt bestens kennt. Seit mehr als 150 Jahren haben wir uns als solider Partner rund um das Thema Vorsorge bewährt und bieten Ihnen attraktive Vorsorgelösungen an.

5. Wählen Sie die besten Vorsorgelösungen

Die Baloise stellt Ihnen Vorsorgelösungen zur Verfügung, die im Vergleich mit denjenigen anderer Anbieter in der Vergangenheit regelmässig Spitzenplätze erzielt haben – gerade die BVG-Mix-Gefässe, die Sie in der Vorsorge im Rahmen der 3. Säule einsetzen können. Vergleichsübersichten mit unseren Produktlösungen finden Sie auch unter www.kgast.ch.

Das könnte Sie auch interessieren:
Zeitpunkt der Vorsorge
Vorsorgelösungen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen