00800 24 800 800 DE EN FR IT FAQ | Antworten auf Ihre Fragen Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Blog Jobs auf baloise.com Link öffnet in einem neuen Tab Exklusive Partnerangebote Schadenmeldung Versicherungsnachweis Partnerbetriebe Adressänderung younGo - für alle bis 30 Autoversicherung Haushaltsversicherung Vorsorge und Vermögen
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
Privat- und Unternehmenskunden myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
FAQ | Antworten auf Ihre Fragen Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Blog Jobs auf baloise.com Link öffnet in einem neuen Tab Exklusive Partnerangebote Schadenmeldung Versicherungsnachweis Partnerbetriebe Adressänderung younGo - für alle bis 30 Autoversicherung Haushaltsversicherung Vorsorge und Vermögen
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
Privat- und Unternehmenskunden myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
00800 24 800 800 DE EN FR IT
Blogbeiträge Warum der Anlagehorizont zählt

Alles eine Frage der Zeit?

Asset Management 12. April 2022

Wir erklären, warum der Zeitfaktor bei Rendite und Risiko eine entscheidende Rolle spielt.

Rendite und Risiko
Alles eine Frage der Zeit?

Es gibt viele gute Gründe, den eigenen Vermögensaufbau voranzutreiben – ob Weltreise, Hausbau, oder die private Vorsorge für die Zeit nach der Pensionierung. Doch wer weiterhin auf klassische Sparlösungen, wie das Sparbuch, setzt, steht heute vor grossen Herausforderungen. Im aktuellen Tiefzinsumfeld bleibt nicht nur die Rendite aus, durch die Inflation droht gar ein Wertverlust des Geldes. Wer seine Wünsche in die Tat umsetzen möchte, sollte das Sparbuch links liegen lassen.


Eine vielversprechende Alternative sind Anlagefonds. Das Fondssparen funktioniert ähnlich wie das Sparen auf dem Konto, doch hierbei fliesst das Geld in die Fonds. Da es keiner grossen Anlagesumme bedarf, können Sie auch schon mit kleinen Schritten ans Ziel kommen: Bereits Beiträge ab 100 Franken können regelmässig in Fonds investiert werden. Für das Fondssparen bietet sich vor allem ein langfristiger Anlagehorizont an.
Doch was bedeutet das eigentlich? Der Anlagehorizont umfasst die Dauer, in der Anleger ihr Geld in eine Anlage investieren wollen. Man unterscheidet zwischen kurzfristiger, mittelfristiger (zwei bis 10 Jahre) und langfristiger Anlagedauer (länger als 10 Jahre).

Cost-Average-Effekt
Wie sich der Cost-Average-Effekt beim Fondssparen entfaltet

Dabei gilt: Je länger der Anlagehorizont, desto grösser darf der Aktienanteil sein. Erfahrungen zeigen, dass Kursschwankungen (Volatilität), und somit auch zwischenzeitliche Verluste, über einen langfristigen Anlagezeitraum ausgeglichen werden können. Mit einem Fondssparplan können Sie sogar von Kursschwankungen profitieren. Stichwort Cost-Average-Effekt: Mit gleichbleibenden Sparbeiträgen kaufen Sie bei niedrigen Kursen mehr Fondsanteile. Steigen die Kurse, kaufen Sie weniger Anteile. Indem Sie antizyklisch und regelmässig den gleichen Beitrag investieren, profitieren Sie von der Durchschnittpreis-Methode.

Zinseszinseffekt
Mit dem Zinseszinseffekt zum exponentiellen Wachstum

Gerade bei der Vorsorge gelten Anlagelösungen mit einem flexiblen Aktienanteil als wertvoller Inflationsschutz. Nutzen Sie aktiv die Chancen des Aktienmarkts – und den Zinseszinseffekt. Schliesslich erhalten Sie auf das von Ihnen angelegte Vorsorgegeld Zinsen beziehungsweise Erträge. Investieren Sie diese Erträge direkt wieder in die Anlage, können diese dort weiter für Sie arbeiten, und Sie erhalten im nächsten Jahr darauf erneut Zinsen. So wächst das Vorsorgekapital über einen längeren Zeitraum exponentiell. Werden die erzielten Erträge direkt wieder reinvestiert, spricht man von thesaurierenden Fonds.

Vorsorgelücke schliessen

Mit der thesaurierenden Anlagegruppe des Aktien Global 0-100 steht Ihnen eine innovative Anlagelösung zur Verfügung – in Kombination mit dem SoBa Vorsorgekonto 3a. Das Anlagegefäss wird von der Baloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge angeboten und durch die Baloise Vermögensverwaltung vom Asset Management betreut. Die Baloise-Anlagestiftung setzt sich aus mehreren Anlagegruppen zusammen, die in verschiedene Anlageklassen (Aktien, Obligationen etc.) investieren. Damit entspricht eine Anlagegruppe dem Prinzip eines Fonds. Je nach Entwicklung des Finanzmarkts, kann beim Aktien Global 0-100 der Aktienanteil zwischen 0 bis 100 Prozent betragen. Fallen die Kurse, kann die Aktienquote durch den direkten Verkauf von Aktienanlagen oder durch den Einsatz von Derivaten reduziert werden.

Geht es an den Aktienmärkten aufwärts, können bis zu 100 Prozent des Anlagevermögens in Aktien investiert und so von einem Mehr an Rendite profitiert werden. Das Vorsorgegefäss verfolgt eine Anlagestrategie, die auf einer systematisch computergestützten Bewertung von Verlustrisiken basiert. Das Management der Aktienanlagen orientiert sich an einem passiven, globalen Aktienmarkt-Index. So richtet sich die breit gestreute, weltweite Aktienanlage mit einem hochflexiblen Aktienanteil vor allem an risikofreudige Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont.

Das könnte Sie interessieren weitere Blogartikel
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen