00800 24 800 800 DE EN FR IT FAQ | Antworten auf Ihre Fragen Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Blog Jobs auf baloise.com Link öffnet in einem neuen Tab Exklusive Partnerangebote Schadenmeldung Versicherungsnachweis Partnerbetriebe Adressänderung younGo - für alle bis 30 Autoversicherung Hausratversicherung Vorsorge und Vermögen
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
Blog Ladestationen in der Schweiz

Die Schweiz verfügt mittlerweile über Tausende E-Ladestationen. Wir erklären Ihnen hier,

  • wie Sie die Elektro-Ladestationen finden,
  • was Sie beim Laden beachten sollten und
  • wie Sie an der E-Tankstelle bezahlen.
26. Juli 2023
Im Jahr 2023 soll die Anzahl an öffentlich zugänglichen Ladestationen für Elektroautos in der Schweiz auf rund 11'500 steigen. Hier erfahren Sie, wie Sie unterwegs eine Elektro-Ladestation in Ihrer Nähe finden und erhalten praktische Tipps zum Laden und Zahlen an der E-Tankste.
Ladestationen in der Schweiz finden

Am bequemsten ‒ und in der Regel auch am günstigen – tanken Sie Ihr E-Auto zuhaus an der eigenen Ladestation auf. Aber das ist nicht immer möglich: Vielleicht haben Sie daheim (noch) keine Wallbox oder Sie sind unterwegs und der Fahrzeugakku verlangt nach Strom. Dann heisst es ab an die nächste öffentliche E-Ladestation.

In der Schweiz ist das Netz inzwischen recht gut ausgebaut, sodass es zur nächsten E-Tankstelle wahrscheinlich nicht allzu weit ist. So stehen die Ladesäulen beispielsweise an Autobahnraststätten, Einkaufszentren, Tankstellen, Hotels, öffentlichen Parkplätzen oder in Gewerbegebieten. Um Elektro-Ladestationen schnell und unkompliziert in Ihrer Nähe zu finden, haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Ladestationen in der Schweiz via Karte finden

Planen Sie eine längere Fahrt wie zum Beispiel eine Geschäftsreise oder in die Ferien, können Sie die Route mit dem E-Auto im Voraus von zu Hause aus planen. Online können Sie dazu zum Beispiel Websites wie Chargemap nutzen. Dort finden Sie nicht nur auf einer interaktiven Karte verfügbare Ladestationen in der Schweiz, sondern können auch Ihre individuelle Route inklusive Ladestopps planen.

Bei Chargemap lassen sich die Ergebnisse unter anderem nach Kabel- bzw. Steckertypen und Ladeleistung filtern. So können Sie unter anderem prüfen, wo sich in der Schweiz Schnellladestationen befinden. Mit der Multinetzwerk-Ladekarte Chargemap Pass können Sie darüber hinaus Ihr Auto an vielen Elektrotankstellen in ganz Europa aufladen (mehr über Ladekarten und andere Zahlungsmethoden erfahren Sie unten).

Eine weitere Übersichtskarte bietet die Website ich-tanke-strom.ch, welche in Echtzeit die Verfügbarkeit von E-Ladestationen in der Schweiz anzeigt. Ähnlich wie bei Chargemap finden Sie hier mit einem Klick auf den jeweiligen Eintrag heraus, welcher Kabeltyp, welche Ladeleistung und welcher Ladenetzanbieter an der Ladesäule vorliegt.

Apps zum Lokalisieren von E-Tankstellen

Digitale Karten zum Anzeigen der Ladestationen in der Schweiz sind auch in zahlreiche Smartphone-Apps eingebunden. Sind Sie unterwegs und Ihr Auto benötigt Strom, ermitteln diese Apps Ihren aktuellen Standort und nennen Ihnen dann Elektrotankstellen in der unmittelbaren Umgebung.

Neben anbieterübergreifenden Apps gibt es vor allem Apps von Ladenetzanbietern wie zum Beispiel MOVE, TCS eCharge oder swisscharge, bei denen Sie mit Bestellung einer Ladekarte oder Registrierung in der App Kunde bzw. Kundin werden können. Anders als etwa die mobilen Apps von Chargemap oder PlugShare zeigen manche dieser Apps dann nur die Ladestationen in der Schweiz an, die zum jeweiligen Anbieter gehören.

An der E-Tankstelle: Auf was achten beim Ladevorgang?

Beim Laden des Elektroautos an Ladestationen in der Schweiz gibt es einige Dinge zu beachten. Hier unsere Tipps für reibungslose Ladevorgänge:

  • Ladezeit abschätzen: Überlegen Sie zunächst, wie viel Zeit Sie zum Aufladen haben. An normalen Elektro-Ladestationen dauert das Tanken je nach Fahrzeugmodell, Ladeleistung und gewünschtem Akkustand oft mehrere Stunden, an Schnellladestationen meist nur 30 bis 60 Minuten. Anhand dessen sollten Sie eine entsprechende E-Tankstelle auswählen. Gehen Sie in der Zwischenzeit shoppen, reicht eine normale Ladesäule. Wollen Sie schnell weiterfahren, entscheiden Sie sich am besten für eine Schnellladestation. Beachten Sie aber beim Tanken an einer Schnellladestation, dass Ihr E-Auto möglicherweise nicht auf superschnelles Laden ausgelegt ist und die Ladegeschwindigkeit eventuell gedrosselt wird. In diesem Fall sollten Sie fürs Schnellladen kein Geld ausgeben.
  • Passende Ladekarte oder App bereithalten: Haben Sie eine passende Elektrotankstelle gefunden, sehen Sie, ob Sie für diese die Ladekarte oder Lade-App eines bestimmten Ladenetzanbieters benötigen. Haben Sie eine solche, können Sie sich damit an der Ladesäule anmelden und diese entriegeln. Ansonsten können Sie häufig eine entsprechende App über einen QR-Code an der Ladesäule auf Ihr Smartphone herunterladen und sich beim Anbieter registrieren. Ab 2023 müssen alle neu installierten Ladestationen für Elektroautos in der Schweiz zusätzlich über eine Möglichkeit zur Zahlung mit einer Debit- oder Kreditkarte verfügen.
  • Steckertyp überprüfen: Checken Sie, ob der Stecker Ihres Ladekabels mit der Elektro-Ladestation kompatibel ist. Die meisten E-Tankstellen in der Schweiz verfügen über den weit verbreiteten Typ-2-Stecker. Dieser entspricht dem europäischen Standard. An Schnellladestationen benötigen Sie in der Regel einen speziellen Steckertypen wie den CCS-Stecker. Das Gute ist: An den meisten Schnellladestationen in der Schweiz ist bereits ein Schnellladekabel angebracht. Sie benötigen also kein eigenes.
  • Korrekten Lademodus aktivieren: Bevor Sie mit dem eigentlichen Ladevorgang beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass an Ihrem E-Auto der richtige Lademodus aktiviert ist. Die meisten Elektroautos verfügen über mehrere Lademodi, die in unterschiedlichen Situationen zum Einsatz kommen. Wenn Sie Ihr Elektroauto in der Schweiz an einer normalen Säule laden, ist oft Modus 3 der passende; an Schnellladestationen üblicherweise Modus 4.
  • Parkgebühren vermeiden: Parkieren Sie nach Möglichkeit nicht länger, als Sie zum Laden benötigen, sonst bezahlen Sie an manchen Ladesäulen eine zusätzliche Parkgebühr. Geben Sie den Platz also bald frei, damit auch andere auftanken können.
Wie bezahlen an der Schweizer Elektrotankstelle?

Es gibt in der Schweiz einige Hundert Ladestationen für Elektroautos, die Sie tatsächlich gratis nutzen können. Hier erhalten Sie einen Überblick über kostenlose E-Tankstellen. Die meisten Elektro-Ladestationen sind jedoch kostenpflichtig. Beim Tanken stehen Ihnen unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Verfügung:

  • Ladekarte oder Lade-App: Zahlen Sie per Ladekarte oder App, haben Sie einen Vertrag mit einem Ladenetzanbieter abgeschlossen. Dieser bietet bestimmte Tarife und Preise für das Tanken an öffentlichen Elektrotankstellen in der Schweiz an. Die Abrechnung erfolgt automatisch nach dem Laden über die Zahlungsart, die Sie bei der Registrierung angegeben haben. Im Normalfall bucht der Anbieter die Ladekosten später von Ihrem Bank- oder Kreditkartenkonto ab. Hier finden Sie eine Übersicht über Schweizer Ladenetzanbieter.
  • E-Roaming: Da sich nicht immer eine Elektro-Ladestation des gewählten Anbieters in der Nähe befindet, ist es praktisch, sich eine Ladekarte anzuschaffen, die E-Roaming unterstützt. Dabei schliessen sich mehrere Anbieter zu einem Roaming-Netzwerk zusammen, sodass Sie – manchmal gegen Aufpreis – auch an Ladesäulen anderer Anbieter tanken können. Eine Multinetzwerk-Ladekarte bietet zum Beispiel Chargemap an.
  • Direktbezahlung: Wer keinen Vertrag für die Nutzung öffentlicher Ladesäulen abschliessen will, kann in Zukunft an immer mehr E-Ladestationen in der Schweiz direkt mit der Debit- oder Kreditkarte zahlen. Damit sind Sie nicht an einen bestimmten Ladenetzanbieter gebunden. Allerdings sind ältere E-Tankstellen oft (noch) nicht mit dieser Zahlungsoption ausgerüstet.

Mit der Zusatzdeckung Electra sind Sie unter anderem gegen den Verlust und die missbräuchliche Verwendung Ihrer Ladekarte oder Lade-App versichert. Informieren Sie sich jetzt.

Elektroauto-Versicherung
Das könnte Sie auch interessieren weitere Blogartikel
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen