Kundengeschichten aus Ihrer Region

Schadenfall | Brand im Gipser- und Malergeschäft

Als Jürgen Bumanns Gipser- und Malergeschäft zu brennen begann, war er gerade in Bern. Ein Glück, dass sein Vorarbeiter im selben Gebäude wohnte und das Feuer sofort entdeckte – und selbst verschont geblieben ist. Nach dem Schreck war zum Glück die Schadenfallabwicklung ein Aufsteller.

Alles het super geklappt, d’Schadoabwicklig isch der Hammer gsi!

Jürgen Bumann, Inhaber und Geschäftsführer JBUMANN Gipser- und Malergeschäft, Saas-Fee

Sauber wie nie

«Bei uns kann man jetzt vom Boden essen», sagt Jürgen Bumann, nachdem sein Gipser- und Malergeschäft ein Jahr nach dem Brand wieder komplett hergestellt ist. 
«Die Reinigungsfirma Novosan AG machte einen Riesenjob. So sauber war unser Liftschacht wahrscheinlich noch nie.» Jürgen Bumann übernahm 2005 das Geschäft von seinem Vater und führt nun das Familienunternehmen mit rund 14 Angestellten. 

Kreativ sein in eigener Sache

Er schätzt die Verantwortung, die er für seine Mitarbeitenden übernimmt, das Veredeln roher Baustoffe, das Schaffen von Neuem und die Kreativität. Niemand ahnte, dass er all dies einmal für sich selbst und sein eigenes Geschäft brauchen würde. «Das war schon krass, als ich den Brandschaden gesehen habe. Da kommen einem die Tränen, obwohl man das eigentlich gar nicht zeigen will», sagt er im Nachhinein. 

Einer, der den Ordner aufräumt

Als Jürgen Bumann das Geschäft seines Vaters übernahm, war dieses schon bei der Basler versichert. Sein Vater wurde von Emil Anthamattens Vater betreut und Emil betreut heute Jürgen. «Er ist super, macht alles tipptopp», erzählt Jürgen. «Emil ist noch einer, der vorbeikommt, den Ordner aufräumt und sich für den Kunden Zeit nimmt.» Auch Emil Anthamatten spricht von einer «engen Geschäftsbeziehung».

Ich kann nur Gutes über die Basler Versicherung sagen.

Jürgen Bumann, Inhaber und Geschäftsführer JBUMANN Gipser- und Malergeschäft, Saas-Fee

Ungeklärte Brandursache

Am 29. Juni 2017 kam es zum Unglück. Die Ursache ist noch immer nicht geklärt, doch der Fall gilt als abgeschlossen. Die Vermutung: ein Kurzschluss der Akkuladestation mit lösungsmittelhaltigen Dämpfen. Das Feuer brach in der Werkstatt unten aus, Farben, Spraydosen, Spritzanlagen, Kleinmaschinen ... die komplette Malerei war betroffen. «Es hat einen ziemlichen ‹Chlapf› gegeben», meint er. 

Der Vorarbeiter war vor Ort

Gipserei-Vorarbeiter Claudio Araujo, der im selben Gebäude wohnt, war sofort da. Als er den Türgriff berührte, war dieser brandheiss. Er rief die Feuerwehr und den Stv. Geschäftsleiter Christian Jossen an. Jürgen Bumann war geschäftlich in Bern. Jossen informierte am nächsten Tag die Basler. «Geh du wie geplant in die Ferien», meinte der Kundenberater zu Bumann, «Christian Jossen macht eine Liste mit allen Schäden.» 

Sensationelle Arbeit

Als Jürgen Bumann zurück war, prüfte er die Liste und schickte sie der Basler. Die Entschädigung für den Schaden wurde ihm sogleich ausbezahlt. «Alles ist super gelaufen, es ging sehr rasch», erinnert sich Jürgen Bumann. Auch der Kundenberater ist voll des Lobes: «Mein Kunde war extrem begeistert, wie der Schadenfall abgelaufen ist. Auch der Schadeninspektor vor Ort hat das sensationell gemacht.» 

Gipser und Bodengiesser in eigener Sache

Rückblickend spricht Jürgen Bumann von einer «weiteren Baustelle.» Zum Glück konnten seine Angestellten auf «ihren» Baustellen weiterarbeiten, und er hatte keinen Erwerbsausfall. In seinem Geschäft baute er fast alles selbst wieder auf, «ausser den Strom und die neuen Anlagen.» Er sei «sein eigener Gipser und Maler», wobei die Kunden natürlich Vorrang hatten gegenüber seinen eigenen Arbeiten.

Die Basler war für mich da.

Jürgen Bumann, Inhaber und Geschäftsführer JBUMANN Gipser- und Malergeschäft AG, Saas-Fee

Die Basler ist da

Jürgen Bumann fasst zusammen: «Ich kann nur Gutes über die Basler sagen, und ich hatte das Gefühl, dass die Versicherung für mich da ist.» – «Er sagt immer, dass er mit der Basler sehr, sehr zufrieden sei», ergänzt sein Kundenberater. Heute wird immer penibel darauf geschaut, dass am Abend alle elektrischen Geräte vom Strom getrennt sind. «Das wird wohl noch eine Weile so bleiben», glaubt Jürgen Bumann.

Wiär si eifach regional.

Christoph Meyer

Generalagent Christoph Meyer

Generalagentur Oberwallis

Mobil

+41 79 416 21 38

E-Mail

christoph.meyer@baloise.ch

Link

Christoph Meyer

Gebäudeversicherung für Ihr KMU

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen

Einfach gut beraten

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit Ihrem regionalen Berater