DE EN FR IT Schadenmeldung Link öffnet in einem neuen Tab BVG Dokumente Partnerbetriebe Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Magazin Jobs KMU Betriebsrechtsschutz Cyber-Versicherung Haftpflichtversicherung
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
Privat- und Unternehmenskunden myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
Schadenmeldung Link öffnet in einem neuen Tab BVG Dokumente Partnerbetriebe Berater oder Standorte finden Bankkonditionen Magazin Jobs KMU Betriebsrechtsschutz Cyber-Versicherung Haftpflichtversicherung
Kundenservice
24h Hotline 00800 24 800 800
Aus dem Ausland: +41 58 285 28 28
Kontakt & Services
Privat- und Unternehmenskunden myBaloise E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Mein Konto Weitere Logins E-Banking Link öffnet in einem neuen Tab Logout
DE EN FR IT
Berufliche Vorsorge
Unternehmenskunden Berufliche Vorsorge
Business Life Direct BVG Dokumente
Business Life Direct BVG Dokumente
Berufliche Vorsorge in der 2. Säule

Die Vorsorge der 2. Säule (Pensionskasse) ermöglicht nach der Pensionierung zusammen mit der 1. Säule (AHV) in angemessener Weise die Fortsetzung der gewohnten Lebenshaltung. Die meisten Angestellten sind über Ihren Arbeitgeber einer Vorsorgekasse obligatorisch angeschlossen. Sie und ihre Angehörigen sind dadurch auch gegen finanzielle Risiken bei Invalidität oder Tod geschützt. 

Die grundlegenden Aspekte sind gesetzlich im BVG geregelt, für die genaue Ausgestaltung gibt es verschiedene Lösungen. 

Teilautonome Vorsorgelösung

In diesem Modell steht der maximale Ertrag aus den eingezahlten Altersguthaben der Versicherten im Vordergrund. Diese verwaltet die Vorsorgekasse, die Risiken Invalidität und Tod werden von einer Versicherung übernommen. Die angeschlossenen Unternehmen und Mitarbeiter tragen das Anlagerisiko für die Guthaben, profitieren durch die Verzinsung aber von den Anlagenchancen.

Vollversicherung

Im Modell Vollversicherung steht die maximale Sicherheit im Fokus. Die angeschlossenen Unternehmen sichern sich gegen alle Risiken ab. So tragen sie auch das Anlagerisiko für die Altersguthaben nicht, diese sind vollumfänglich geschützt. Diese Garantien spiegeln sich ein einer in den meisten Fällen höheren Prämie wider.

Zusatzvorsorge

Das Gesetz (BVG) sieht gewisse Mindest- und Maximalbeträge vor. Sollen darüberhinausgehende Lohnbestandteile flexibel versichert werden, kann dies in einer separaten, zusätzlichen Vorsorgelösung erfolgen. Bei grösserem Vorsorgebedarf können so Lücken bezüglich des Altersguthabens oder einem Invaliditäts- oder Todesfall vermieden werden.

Sie haben ihr eigenes Unternehmen in der Schweiz gegründet und suchen die passende Vorsorgelösung? Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Jetzt mehr erfahren

Sie sind mit Ihrem Arbeitgeber bei Baloise in der Pensionskasse (2. Säule) versichert und wünschen weitere Informationen?

Jetzt mehr erfahren
Vorteile im Überblick

Jede Firma ist einzigartig und die Erwartungen der Angestellten sind unterschiedlich, daher kann die Ausgestaltung der beruflichen Vorsorge auch die Attraktivität als Arbeitgeber steigern. Für eine individuelle Vorsorge bietet Baloise Optionen für alle Aspekte der beruflichen Vorsorge, beispielsweise:

Flexibler Koordinationsabzug

Der Koordinationsabzug bestimmt, welcher Lohn in der Pensionskasse versichert ist. Vom Gesetzgeber wird eine fixe Höhe festgelegt, unabhängig vom Arbeitspensum der versicherten Person. Dies können Arbeitgeber im Sinne ihrer Angestellten anpassen: sie können den generellen Abzug reduzieren und / oder am Beschäftigungsgrad orientieren. Dadurch wird mehr Lohn versichert, das individuelle Altersguthaben wächst und im Versicherungsfall werden höhere Risikoleistungen ausgezahlt.

Weiterversicherung während einer Auszeit

Während einer Auszeit, wie etwa einem unbezahlten Urlaub, bleibt das Arbeitsverhältnis zwischen Mitarbeiter und Arbeitgeber rechtlich bestehen. In dieser Zeit erhält der Mitarbeiter jedoch meist keinen Lohn und ist dadurch nicht mehr in der 1. und 2. Säule versichert. Für einen umfassenden Schutz bieten wir die Möglichkeit die Versicherung in der Pensionskasse weiterzuführen, wahlweise nur für die Risikoaspekte oder komplett mit den Beiträgen für das Altersguthaben. 

Umfassende Kompetenz

In der beruflichen Vorsorge haben wir seit über 75 Jahren Erfahrung. Mit unseren persönlichen Ansprechpartnern vor Ort und unserem Kundendienst helfen wir unseren angeschlossenen Unternehmen und ihren versicherten Angestellten in allen Fragen gerne weiter. Wir verstehen uns als Ihr Partner in allen Versicherungsaspekten - für Unternehmen und Privatpersonen. 

Unser Angebotsspektrum bietet für alle Bedürfnisse in der beruflichen Vorsorge das passende Produkt – von der individuellen 1e-Anlage bis hin zur internationalen Versicherung im Firmenverbund.

Zu unserem Angebot
Gesetzliche Grenzbeträge & Parameter der beruflichen Vorsorge
BVG Mindestzinssatz
BVG Mindestzinssatz 2021 2022
für die Verzinsung der obligatorischen Altersguthaben 1,00% 1,00%
BVG-Grenzbeträge
BVG-Grenzbeträge 2021 2022 
Mindestlohn (Art. 2 und 7 BVG) CHF 21 510 CHF 21 510
Koordinationsabzug CHF 25 095 CHF 25 095
Koordinierter Lohn (Art. 8 BVG)
Koordinierter Lohn (Art. 8 BVG) 2021 2022
obligatorisch zu versichernder AHV-Lohn: Teile zwischen CHF 25 095 und 86 040 CHF 25 095 und 86 040
maximaler koordinierter Lohn CHF 60 945 CHF 60 945
minimaler koordinierter Lohn *CHF 3585 *CHF 3585

* Für Jahreslöhne zwischen CHF 21 510 und 28680 wird ein Mindestbetrag von CHF 3585 versichert.

Beiträge für Sicherheitsfonds BVG
Beiträge für Sicherheitsfonds BVG seit 01.01.2019    
Für ungünstige Altersstruktur 0,12% der nach BVG pro Rata koordinierten Lohnsummen
Für Insolvenz 0,005%

der reglementarischen Austrittsleistungen aller aktiv versicherten Personen sowie der mit 10 multiplizierten Rentenleistungen

Teuerungsprämie
Teuerungsprämie 2021 2022

Prämiensatz für die Anpassung von BVG-Renten an die Preisentwicklung (Basis: versicherter BVG-Lohn)

0,03% 0,03%
Unfallversicherung
Unfallversicherung  
gemäss UVG Seit dem 01.01.2016 gilt der UVG-Höchstlohn von CHF 148 200
Termine in 2022 für angeschlossenen Unternehmen
  • Frist zur Lohnmeldung: 25. Februar 
  • Kontoauszug und Überschussinformationen: ab 10. Januar 
  • Betriebsrechnung beruflichen Vorsorge: 25. Mai  
  • Geschäftsberichte der Sammelstiftungen: 12. August 
  • Aufruf Lohnmeldung: ab Mitte November 
  • Mitteilung allfällige Änderungen Reglemente: 28. Dezember

Das Online-Portal für unsere Broker und Vertriebspartner

Zum Portal

Gerne besprechen wir gemeinsam Ihren Vorsorgebedarf

Beratung vereinbaren
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen
Willkommen zurück!

Jetzt zurück zu Ihrem Angebot einer Ihrer Offerte  

Zurück zur Offerte

oder

Neu berechnen